Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Solarflugzeug Airbus Zephyr S stellt neuen Rekord für unbemanntes Fliegen auf

Das Solarflugzeug Airbus Zephyr S ist wohl so lange in der Luft wie noch kein unbemanntes Flugzeug vor ihm. Den eigenen Rekord von 26 Tagen aus dem Jahr 2018 hat es schon gebrochen – und Zephyr S fliegt immer noch weiter.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Airbus Zephyr S. (Bild: Airbus)

25 Tage, 23 Stunden und 57 Minuten – so lange blieb das Solarflugzeug Zephyr S von Flugzeugbauer Airbus im Sommer 2018 in der Luft. Das bedeutete einen neuen Rekord für unbemanntes Fliegen, der bis jetzt Bestand hatte. Vor wenigen Tagen hat Airbus Zephyr S diesen Rekord gebrochen – wie Daten von Flug-Trackern zeigen. Demnach ist das Solarflugzeug immer noch in der Luft und baut den neuen Rekord Tag für Tag ein bisschen mehr aus.

Rekord: Über einen Monat in der Luft

Anzeige
Anzeige

Geht es nach öffentlich einsehbaren Flugdaten und den Hinweisen von Beobachter:innen, dann flog das Solarflugzeug Zephyr S am 11. Juli 2022 den 26. Tag in Folge am Himmel über Nord- und Mittelamerika. Mittlerweile ist des mehr als einen Monat in der Luft und ein Ende scheint nicht in Sicht zu sein. Nach einem Ausflug nach Belize kreist das Flugzeug über dem im US-Bundesstaat Arizona gelegenen Yuma Proving Ground, einem der größten Militärgelände der Welt.

Wie die BBC berichtet, fliegt das Solarflugzeug hoch in der Atmosphäre, um zum einen den kommerziellen Flugverkehr nicht zu gefährden. Zum anderen will man dadurch schlechten Wetterverhältnissen aus dem Weg gehen. Offenbar ist die Technologie mittlerweile so weit entwickelt, dass das Flugzeug mit seinen Akkus an Bord über einen Monat in der Luft bleiben kann, ohne eine Zwischenlandung einlegen zu müssen.

Anzeige
Anzeige

Zephyr S kreist nach Belize-Ausflug über Arizona

Die Speicherkapazität und Langlebigkeit der Akkus waren gemeinsam mit der Effizienz der Solarpanel auch die Punkte, die ganz oben auf der Testliste standen, wie die US-Army mitteilte. Branchenbeobachter:innen zufolge war aber auch der Flug nach Belize und wieder zurück etwas ganz Besonderes. Damit sei Zephyr S weiter als 2018 und außerhalb der Sichtverbindung geflogen, erklärte Tim Robinson, Chefredakteur des Aerospace-Magazins, der BBC. Das Ganze sei eine „wichtige Demonstration“ der möglichen zukünftigen Nutzung des Solarflugzeugs – etwa für militärische Zwecke oder beim Katastrophenschutz.

Anzeige
Anzeige

Das Flugzeug liefert ähnliche Bilder wie ein Satellit, ist aber nicht an die Umlaufbahn im Erdorbit gebunden. Vielmehr kann Zephyr S an einer Stelle ausharren und Live-Updates geben. Außerdem kann es immer wieder zur Erde zurückkehren, um etwa mit neuen Sensoren oder sonstiger neuer Technologie ausgerüstet zu werden. Das Bodenpersonal hat den Dauerflug schon genutzt, um die Buchstaben UK und US sowie eine rudimentäre Version von Stonehenge in die Flugtracking-Bilder zu „zeichnen“. Den Flug von Zephyr S könnt ihr unter anderem auf dieser Website live verfolgen.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige