Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Space Perspective: Die luxuriöse Kabine der umweltfreundlichen Neptune-Raumkapsel

Weltraumtourismus ganz anders. Space Perspective verspricht seinen Kunden einen Blick auf die Erdkrümmung aus einer luxuriösen Kabine, die mit einem riesigen Ballon auf etwa 30 Kilometer Höhe gebracht wird.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Das ist die Neptune-Kapsel, wie sie sich Anfang April 2022 präsentiert. (Bild: Space Perspectives)

Das Neptune-Projekt des Weltraum-Logistikers Space Perspective ist nicht neu. Schon im Sommer 2020 hatte das Unternehmen mit Renderings und einem Video seiner ballonbetriebenen Raumkapsel für Aufsehen gesorgt. Seinerzeit hieß es, dass ab 2021 in den Testbetrieb gegangen werden soll.

Neue Renderings: Seit 2020 scheint nicht viel passiert zu sein

Anzeige
Anzeige

Anfang April 2022 scheint das Projekt noch nicht wesentlich viel weiter zu sein. Allerdings gibt es jetzt neue Illustrationen der Neptune-Kapsel, deren Erststart nun für Ende 2024 vorgesehen ist. Fliegen soll der Ballon mit der Kapsel darunter vom Kennedy-Space-Center im US-Bundesstaat Florida aus. Nach eigenen Angaben hat der Betreiber bereits mehr als 600 Tickets zu je 125.000 US-Dollar verkauft.

Anders als die echten Raumkapseln der Wettbewerber setzt Space Perspective bei seinem Neptune-Projekt mehr auf einen Lounge-Charakter. Die 1,5 Meter hohen Fenster, tiefen Sitzen, insgesamt dunklen Tönen und gedämpfter Beleuchtung lässt das Interieur eher an einen Club-Besuch denn an einen Weltraum-Ausflug denken. Dazu passt auch, dass es WLAN und eine Getränkebar gibt.

Anzeige
Anzeige

DIe Wohlfühlatmosphäre in der Space-Lounge sollte den sechsstündigen Flug angenehm gestalten. (Bild: Space Perspectives)

30 Kilometer ist ganz schön weit vom Weltall entfernt

Wer auf echtes Astronauten-Feeling aus ist, wird sich für einen Neptun-Flug demnach eher nicht interessieren. Das mag auch damit zu tun haben, dass der Weltraum gar nicht erreicht werden soll. Der Ballon soll nämlich lediglich bis zu einer Höhe von 30 Kilometern aufsteigen, was auch nicht der losesten Definition von Weltraum entsprechen würde.

Anzeige
Anzeige

So fliegt die Konkurrenz von Virgin Galactic knapp über 80 Kilometer hoch, während der Wettbewerber Blue Origin die Karman-Linie, die international anerkannte Grenze des Weltraums, in einer Höhe von 100 Kilometern über dem Meeresspiegel ankratzt. Die Crew-Dragon-Kapseln von SpaceX fliegen sogar mehrere hundert Kilometer tief in den Weltraum. Dennoch: 30 Kilometer sind deutlich höher als die elf Kilometer, die ein handelsübliches Flugzeug zu bieten hat.

Space-Perspectives-Mitgründerin Jane Poynter verweist darauf, dass die Passagiere wirklich ins tiefschwarze All blicken würden, denn: „Wir befinden uns oberhalb von 99 Prozent der Erdatmosphäre.”

Anzeige
Anzeige

Umweltfreundlicher und günstiger: Neptune-Ausflug hat klare Vorteile

Anders als bei der Konkurrenz werden Neptune-Passagiere ohne weitere Vorbereitungen einsteigen und mitfliegen können. Der Ballon wird mit einer gemächlichen Geschwindigkeit von 19 Kilometern pro Stunde aufsteigen. Angetrieben wird der Ballon mit Wasserstoff aus erneuerbaren Quellen, was Space Perspectives nutzt, ihre Weltraumausflüge als umweltfreundlichere, emissionsfreie Alternative zum Wettbewerb zu positionieren.

Auch was den Preis angeht, liegt Space Perspectives deutlich unter dem „nächstgünstigsten Angebot“. Der Preis für den zweistündigen Aufstieg, den zweistündigen Gleitflug und den zweistündigen Abstieg, der mit einer Wasserlandung im Ozean endet, liegt deutlich unter dem Preis für Virgin-Galactic-Tickets. Die beginnen nämlich bei 450.000 Dollar. Alle anderen sind nochmal weit teurer.

„Wir wollten einen Weg finden, der die Art und Weise, wie die Menschen über die Raumfahrt denken, wirklich verändert und sie viel zugänglicher macht“, sagt Poynter.

Anzeige
Anzeige

Zugänglichkeit hin oder her – für die meisten Interessenten dürfte das Erlebnis der Schwerelosigkeit ein gewichtiger Faktor für einen gelungenen All-Ausflug sein. Das wird Neptune-Reisenden indes nicht geboten. Dennoch sollen bereits alle Plätze für die 25 Flüge, die im ersten Betriebsjahr geplant sind, ausverkauft sein.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige