Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Spinlaunch: Video zeigt Start mit der Weltraumschleuder aus Ego-Perspektive

Beim jüngsten Test seiner Weltraumschleuder hat das Startup Spinlaunch eine Kamera an der Rakete befestigt. Die Bilder sind eindrucksvoll – und die einzige Möglichkeit, einen solchen Flug als Mensch zu sehen.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Der Blick von der in die Atmosphäre geschleuderten Rakete: Am Boden ist auch die Zentrifugalschleuder noch klein zu erkennen. (Screenshot: t3n / SpinLaunch via Youtube)

Es dreht sich und dreht sich, der Erdboden wird immer mehr zu einer terrakottafarbenen Fläche: Für nicht schwindelfreie Menschen ist das sicher nichts. Das Startup Spinlaunch hat bei einem erneuten Test seiner Weltraumschleuder gezeigt, wie ein Flug Richtung Weltraum aus der Sicht des geschleuderten Objekts aussieht.

Rakete wird zu Anfang wie beim Diskuswurf geschleudert

Anzeige
Anzeige

Dafür wurde an einer Rakete eine Kamera befestigt. Diese Rakete befindet sich zu Anfang in der Zentrifugalschleuder des Startups. In ihr wird sie, wie beim Diskuswerfen, immer schneller gedreht, bis sie schließlich durch eine Art kleinen Schornstein in den Himmel geschossen wird. Die Geschwindigkeit beim Hochschleudern erreicht bis zu 8.000 Kilometer pro Stunde.

Auf dem bei Youtube veröffentlichten Video ist dieser Ablauf zu sehen. Erst entfernt sich der Erdboden schnell. Je höher die Rakete mit der Kamera fliegt, desto langsamer wird die Rakete scheinbar. Schließlich wird auch die Atmosphäre sichtbar.

Anzeige
Anzeige

Testflug mit Kamera fand Ende April 2022 statt

Der Flug mit Kamera fand beim achten Flugtest der Zentrifugalschleuder statt – das steht zumindest unter dem dazu veröffentlichten Youtube-Video. Durchgeführt wurde der Testflug bereits am 22. April 2022. Laut der Video-Beschreibung soll beim Test die Rakete bis in die Atmosphäre geschossen worden sein. Das ist auch am Ende des Videos zu sehen: Der braunrote Erdboden kippt zur Seite, ein heller Streifen taucht auf, während das Himmelsblau immer mehr Platz einnimmt.

Anzeige
Anzeige

Spinlaunch hat bereits Anfang April 2022 ein Video vom siebten Flugtest ihrer Weltraumschleuder hochgeladen. Ziel das Startup ist es, Raketen ohne Explosionen und fossile Brennstoffe in den Weltraum zu schießen. Daran hat auch die Nasa Interesse: Sie kündigte an, den suborbitalen Massebeschleuniger noch in diesem Jahr zu testen.

Das sind die 18 besten Bilder aus dem Weltall Quelle: NicoElNino/Shutterstock

Schleuderprinzip für Weltraumtourismus nicht geeignet

Wenn die Zentrifugalschleuder dann wirklich im Einsatz ist, wird sie aber Nutzlasten ins Weltall bringen. Für Menschen ist sie dagegen nicht geeignet: Bei der Technik entstehen Beschleunigungskräfte von bis zu 10.000 g. Das halten Astronaut:innen nicht aus – auf sie wirken maximal vier g. Für den Weltraumtourismus ist die Technik damit nichts. Wer wissen will, wie so ein Flug aus nächster Nähe aussieht, ist also mit Videos am besten beraten.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige