Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Statt besserer Bezahlung: Norddeutsche Stadt setzt auf 4-Tage-Woche

In der Stadtverwaltung Wedel will man nun auf die Vier-Tage-Woche setzen, um für junge und qualifizierte Bewerbende attraktiver zu werden. Weniger arbeiten müssen die indes nicht.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Vier-Tage-Woche: Länger, statt mehr arbeiten. (Foto: Independesk)

Weil der öffentliche Dienst nicht so gut zahlen kann wie die freie Wirtschaft, hat er es schwerer, an Fachkräfte zu gelangen. Das ist zumindest die Erkenntnis des Personalleiters der Stadt Wedel in Niedersachsen.

Anzeige
Anzeige

4 Tage mit voller Wochenarbeitszeit

Dem Norddeutschen Rundfunk (NDR) erläuterte er daher sein neues Konzept. Das besteht darin, die Wochenarbeitszeit auf vier Tage zu konzentrieren, um den Mitarbeitenden bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf entgegenzukommen.

Damit will die Stadt Wedel nicht nur leichter an neue Beschäftigte gelangen, sondern auch Abwanderungswillige binden. Denn deren Zahl beläuft sich laut „Bleibebarometer“-Studie 2022 im öffentlichen Dienst auf immerhin gut 80 Prozent.

Anzeige
Anzeige

Den vielen Abwandernden stehen hingegen kaum Neuzugänge gegenüber. Um die offenen Positionen zu besetzen, musste die Stadtverwaltung Wedel 2022 jede Stelle im Schnitt sechsmal ausschreiben.

Zahl der Bewerbungen schrumpft, Abgänge nicht zu kompensieren

Auch bundesweit sei das Problem gewaltig, so der Personalchef: „Deutschlandweit werden wir in den nächsten acht bis zehn Jahren 1,3 Millionen Beschäftigte im Öffentlichen Dienst verlieren. Das heißt, wir haben einen riesigen Personalbedarf und gleichzeitig gibt es etwa 30 Prozent weniger potenzielle Bewerber.“

Anzeige
Anzeige

Ob die Vier-Tage-Woche nun das probate Mittel ist, diese Missstände zu beseitigen, muss sich erst noch zeigen. Bei der Stadt Wedel ist man jedenfalls davon überzeugt. Auch der Stadtrat steht hinter dem Angebot.

Dabei müssen Mitarbeitende in dem neuen Modell nicht etwa weniger arbeiten. Wer etwa eine 39-Stunden-Woche hat, arbeitet drei Tage lang zehn und einen Tag lang neun Stunden. An der Wochenarbeitszeit ändert das nichts, dementsprechend auch nicht am Gehalt.

Anzeige
Anzeige

Möglich sei das Modell für nahezu alle Stellen, außer etwa bei Erzieherinnen und Erziehern an Kindertagesstätten. Alle anderen Probleme könnten über faire und flexible Schichtregelungen beseitigt werden, meint der Wedeler Personalchef.

Weniger Stress, mehr Zufriedenheit, mehr Umsatz

Beispiele für funktionierende Vier-Tage-Wochen gibt es bereits einige. So böten bereits viele Handwerksbetriebe in Deutschland das Arbeitszeitmodell an. Und in Großbritannien ist bereits eine Studie zur Vier-Tage-Woche durchgeführt worden.

Im Ergebnis ist der Umsatz der teilnehmenden Unternehmen um 1,4 Prozent gestiegen, während die Fluktuation unter den Beschäftigten um 57 Prozent gesunken ist. Auch der Krankenstand ist spürbar um 65 Prozent gesunken. 39 Prozent der Beschäftigten fühlten sich weniger gestresst, viele gaben an, nun mehr Sport zu machen.

Anzeige
Anzeige

Dem Wedeler Personalchef würde es indes schon genügen, „wenn durch die Vier-Tage-Woche die Zahl der Bewerbungen steigen würde.“

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

K

Bitte beachten, dass bei der britischen Studie die Arbeitszeit um 1 Tag gekürzt wurde. Das ist also mit dem Wedeler Modell überhaupt gar nicht zu vergleichen. Äpfel & Birnen & so.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige