Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Fachkräftemangel gefährdet in 85 Prozent aller Unternehmen die Cyber-Sicherheit

Schätzungen der Jobplattform Stepstone zufolge soll der Fachkräftemangel in Deutschland Firmen bis zum Jahr 2035 satte 326 Milliarden Euro kosten. Nun zeigt eine Studie, dass der Mangel an Fachkräften noch viel gravierende Ausmaße annimmt.

Von Hannah Klaiber
2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Der Fachkräftemangel gefährdet laut einer Studie die Cyber-Security der Unternehmen (Foto: travelview / Shutterstock)

Der Fachkräftemangel in Deutschland spitzt sich zu und betrifft längst nicht nur die IT-Branche. Er zieht sich durch alle Branchen und Berufe. Während es für Arbeitssuchende sicherlich von Vorteil ist, dass viele Stellen offen sind, müssen Unternehmen mit viel schlimmeren Auswirkungen rechnen.

85 Prozent aller Unternehmen haben Probleme mit der Cyber-Sicherheit

Anzeige
Anzeige

Wie eine aktuelle Studie von Trellix, einer Firma für Cyber-Sicherheit, ergab, gefährden fehlende Fachkräfte in 85 Prozent aller Unternehmen die Cyber-Sicherheit. Die an der von Vanson Bourne im Auftrag von Trellix durchgeführte Studie befragte 1000 Cybersicherheitsexpert:innen aus Australien, Brasilien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Indien, Japan, Kanada und den USA  und fast alle gaben an, dass der Fachkräftemangel es ihnen schwer macht, für die Sicherheit der immer komplexer werdenden IT-Systeme und -Netzwerke zu sorgen.

Anzeige
Anzeige

„In unserer Branche fehlen bereits 2,72 Millionen Arbeitskräfte. Der Aufbau und die Pflege einer Cybersecurity-Belegschaft für unsere Zukunft erfordert eine Erweiterung der potentiellen Talente, die sich für diesen Beruf eignen, und eine Änderung unserer Praktiken im öffentlichen und privaten Sektor“, erklärt Bryan Palma, CEO von Trellix.

Anzeige
Anzeige

„Die Schließung der Talentlücke im Bereich der Cyber-Sicherheit ist nicht nur ein wirtschaftlicher Imperativ, sondern auch ein wichtiger Bestandteil für die nationale Sicherheit und unser tägliches Leben. Wir müssen Zugangshindernisse beseitigen, aktiv daran arbeiten, Menschen zu inspirieren, eine sinnstiftende Arbeit zu leisten, und sicherstellen, dass diejenigen, die in diesem Bereich tätig sind, auch bleiben.“

Viele Cyber-Expert:innen wollen den Beruf wechseln

Es hapert jedoch nicht nur daran, dass die Fachkräfte im Bereich Cyber-Security fehlen, sondern auch daran, dass diejenigen, die da sind, diesen Beruf nicht mehr ausüben möchten. Der Studie zufolge spielt fast 30 Prozent der aktuellen Cybersecurity-Belegschaft mit dem Gedanken, den Job zu wechseln. Die Studie kam auch zu dem Schluss, dass in die Aus- und Weiterbildung von Fachkräften investiert werden müsse. Angesichts der steigenden Zahl und Komplexität der Angriffe durch staatliche und privatwirtschaftliche Cyber-Kriminelle sei die weltweite Knappheit an Cyber-Sicherheitsexperten besonders schmerzlich spürbar.

Anzeige
Anzeige
Vorstellungsgespräch: 13 witzige Tweets zu dummen Fragen Quelle: shutterstock

Während einige Länder wie China enorme Summen in das Training neuer Cyber-Talente stecken, würden zahlreiche andere Länder auf derartige Maßnahmen komplett verzichten. Der Grund dafür ist recht simpel: 56 Prozent aller Profis glauben nämlich immer noch, dass eine erfolgreiche Cyber-Sicherheitskarriere auch ohne fachlichen Abschluss möglich ist. Und das obwohl die große Mehrheit (94%) der Befragten laut der Trellix-Umfrage davon überzeugt ist, dass Cyber-Sicherheit so wichtig ist wie nie zuvor.

So wollen Cyber-Firmen Talente anlocken

Als sehr wichtige oder sogar extrem wichtige Faktoren, um mehr Spezialist:innen für den Cybersecurity-Bereich zu gewinnen, gelten der Umfrage zufolge dagegen die Unterstützung bei der Weiterentwicklung von Kenntnissen und Fähigkeiten (85 %) sowie bei der Zertifizierung (80 %). Auch waren 94 Prozent der Befragten der Meinung, dass ihre Arbeitgeber:innen mehr tun könnten, um in weiterführenden Schulen präsenter zu sein – beispielsweise über Mentorenprogramme.

Und wie erhoffen sich die Unternehmen, mehr Talente für den Bereich Cyber-Sicherheit zu gewinnen? Als drei wichtigste Hebel, um Talente anzulocken, wurden die gezielte Förderung von Cyber-Sicherheitskarrieren (43 %), die Ermutigung von MINT-Studenten, den Beruf in Betracht zu ziehen (41 %) sowie eine bessere finanzielle Unterstützung für Studenten (39 %) genannt.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige