Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Tesla: Software-Patch weist auf Cloud-basierte Fahrer:innen-Profile hin

Egal, ob im Mietwagen oder in den eigenen Fahrzeugen: Tesla-Fahrer:innen sollen immer und überall ihre individuellen Einstellungen abrufen können. Die offensichtlichsten fehlen dabei zunächst.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Auch im Model X Refresh sollen sich die Einstellungen auf andere Tesla-Fahrzeuge übertragen lassen – jedoch nicht alle. (Foto: Tesla)

Zu der Ankündigung des Autovermieters Hertz, 100.000 oder sogar 150.000 Tesla-Autos zu kaufen, passt eine aktuelle Software-Entwicklung: In der neusten Version des Fahrzeugsystems 2021.40 befindet sich eine Option namens „Enable Vehicle Sync“ (dt. „Ermögliche Fahrzeug-Synchronisation“). Über sie sollen Profile von Fahrern und Fahrerinnen gespeichert und per Internet auf verschiedene Fahrzeuge übertragen werden. Elon Musk hatte bereits Cloud-basierte Profile angekündigt.

Tesla-Update bezieht sich direkt auf Hertz-Deal

Anzeige
Anzeige

Tesla weist darauf hin, dass die Funktion noch nicht fertig sei. Mit 2021.40 gebe man jedoch schon einen kleinen Ausblick auf die Benutzeroberfläche. Demnach gibt es fortan die Sync-Option unter jedem Profil. Ist sie angeklickt, kann sich das Profil mit anderen Fahrzeugen in der Tesla-App synchronisieren. Wer eine Einstellung ändert, dessen App überträgt sie auf alle Autos im Account. Das gelte ausdrücklich auch für Mietautos: Tesla bezieht sich direkt auf das Unternehmen Hertz, obwohl der Deal laut Elon Musk noch nicht abgeschlossen sei. In den Hersteller-News heißt es, es werde sich „magisch anfühlen“, wenn sich das Auto nach dem Einsteigen automatisch auf den Fahrer oder die Fahrerin einstelle.

Tesla Fahrer-Profile Sync

In den Profil-Einstellungen lässt sich demnächst die Cloud-Synchronisierung einschalten. (Bild: Tesla)

Display-Helligkeit und Anhalte-Optionen synchron

Im Profil speichert die Software die Display-Helligkeit, die Einstellungen zum Fernlicht, zur Temperatur, die Entfernungseinheiten sowie den Stoppmodus. Auf Letzteren geht Tesla explizit ein: „Wenn Sie zum ersten Mal in das Auto einsteigen, erwarten Sie vielleicht, dass es sich wie Ihr eigener Tesla verhält, und wenn der Anhaltemodus auf etwas anderes eingestellt ist, z. B. auf ‚Rollen‘, könnte dies möglicherweise dazu führen, dass Sie unerwartet rollen.“

Anzeige
Anzeige

Navigationseinstellungen synchronisierbar, Sitzeinstellungen nicht

Im Profil lassen sich zudem Autopilot- und Navigationseinstellungen abspeichern und übertragen. Zwar sichern die Elektroautos auch die Sitz- und Spiegelpositionen, jedoch plant Tesla hier anscheinend zunächst keine Synchronisierung. Die Erklärung: Die verschiedenen Modelle wiesen eine unterschiedliche Dynamik auf. Ob man die Synchronisierung zumindest für dieselben Modelle nachreiche, sei noch nicht abzusehen. Man teste zunächst die Fahrzeugsynchronisierung von Fahrerprofilen in der aktuellen Version 2021.40 und liefere sie im Laufe des Jahres per Software-Update aus.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige