Anzeige
Anzeige
Ratgeber

Threads: Das musst du zum Deutschlandstart wissen

Ab Donnerstag ist die X-Konkurrenz von Meta auch in Europa verfügbar. Das musst du zum Start der Plattform wissen.

3 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige
Fast fünf Monate mussten die Menschen in der EU darauf warten, Threads nutzen zu können. Nun ist es so weit. (Foto: JRdes/ Shutterstock).

Als Mitte 2023 viele Nutzer:innen anfingen, Alternativen für X (damals noch Twitter) zu suchen, war neben Mastodon und Bluesky auch Threads ganz oben auf der Liste. Dabei kam die Option wie aus dem Nichts.  Meta, zu denen auch Facebook und Instagram gehören, veröffentlichte Threads so gut wie ohne große Ankündigung. Schon nach fünf Tagen hatte die Plattform über 100 Millionen User:innen.

Anzeige
Anzeige

Dabei war Threads zu diesem Zeitpunkt noch nicht einmal in Europa verfügbar. Zwar gab es für eine kurze Zeit einige Tricks, über die man die Plattform auch in der EU nutzen konnte, jedoch schob Meta dem Ganzen schnell einen Riegel vor.

Lange war unklar, wann wir den Microblogging-Dienst nutzen können – bis vor ein paar Tagen, als ein Countdown auf der Homepage von Threads auftauchte. Am Donnerstag, dem 14. Dezember, um 12 Uhr soll es so weit sein. Hier findest du alle Infos, die du zum Europa-Start von Threads wissen musst.

Anzeige
Anzeige

Was ist Threads?

Threads ist ein Microblogging-Dienst von Meta, der direkt mit Instagram verknüpft ist. Ähnlich wie bei X kannst du kurze Beiträge mit bis zu 500 Zeichen erstellen, aber auch Fotos oder kurze Videos und Links teilen. Genauso kann man Beiträge liken, teilen und im Thread antworten.

Die Seite ist dabei Twitter sehr ähnlich, die Feeds sind ähnlich aufgebaut. Wer also von X direkt umspringen möchte, wird sich sofort wohlfühlen.

Anzeige
Anzeige

Wie melde ich mich bei Threads an?

Die Anmeldung bei Threads verläuft ganz einfach über Instagram. Wer bereits einen Account auf Insta hat, kann einfach seinen Benutzernamen übernehmen. Besitzer:innen eines blauen Hakens nehmen selbst diesen mit auf die neue Plattform.

Einziger Haken: Ein Instagram-Account ist absolut verpflichtend. Wenn du Threads nutzen möchtest, aber Instagram nicht, kommst du nicht drumherum, dir ein Nutzerkonto für beide Dienste zu erstellen.

Anzeige
Anzeige

Warum kommt Threads erst jetzt?

Dass Threads noch nicht in Deutschland und der EU erschienen ist, liegt höchstwahrscheinlich am Digital Markets Act (DMA) der Europäischen Union. Dieser könnte Threads als Gatekeeper eingestuft und dadurch einen Launch verzögert haben.

Was nun doch dazu geführt hat, dass Threads auch nach Europa darf, weiß niemand so richtig, denn Meta zeigt sich darüber relativ schweigsam. Unklar ist auch noch, ob es für Nutzer:innen in der EU vielleicht Einschränkungen bei den Funktionen gibt, die Meta mit dem Digital Markets Act begründen könnte.

Was ist der Unterschied zu X?

Auch wenn sich augenscheinlich X und Threads kaum unterscheiden, haben die beiden Plattformen dennoch unterschiedliche Eigenschaften. So fehlen bei Threads die Trends von Instagram komplett. Darüber können X-Nutzer:innen schauen, über welche Themen gerade auf der Plattform viel gesprochen wird.

Anzeige
Anzeige

Warum sollte ich Threads nutzen ?

Geringe Moderation, viele Abos und ein riesiges Problem mit menschenverachtenden Inhalten – viele X-User:innen haben gerade keine gute Zeit. Sie suchen nach einer guten Alternative. Im Vergleich zu Mastodon oder Bluesky ist Threads dabei schon gut gefüllt. Mittlerweile sind schon über 140 Millionen Menschen auf der Plattform. Mit dem Einstieg in den EU-Markt wird die Zahl noch weiter steigen.

Ein großer Pluspunkt von Threads ist auch ein Versprechen von Mark Zuckerberg: Bislang ist Threads nämlich zu 100 Prozent werbefrei. Das soll so lange so bleiben, bis der Microblogging-Dienst sich auf dem „klaren Weg“ zu einer Milliarde Nutzer:innen befindet. Da mittlerweile der Hype um die Plattform etwas abgeflacht hat, scheint das nicht allzu schnell zu passieren. Der Launch in Europa wird allerdings die Nutzungszahlen nach oben schießen lassen.

Gibt es Kritik an Threads?

Viele Nutzer:innen kritisieren die enge Verknüpfung mit Instagram. Wer bis jetzt sein Threads-Konto wieder löschen möchte, müsste auch seinem Instagram-Account bye-bye sagen.

Anzeige
Anzeige

Threads hatte außerdem zu Beginn auch eine Anbindung an das Fediverse, eine Art Social-Network-Kollektiv, versprochen, die bislang nicht umgesetzt wurde. Netzwerke im Fediverse sehen sich als gemeinschaftliche, werbefreie, dezentralisierte und datenschutzorientierte Plattformen. So wäre zum Beispiel eine Anbindung an Mastodon möglich. Ob und wann eine solche Erweiterung kommt, ist aber unklar.

Wer trotz Werbefreiheit denkt, dass keine personenbezogenen Daten auf Threads gesammelt werden, wird auch enttäuscht. Die werden für die Werbeoptimierung bei Instagram genutzt.

Hinweis in eigener Sache: Auch wir sind bei Threads am Start, hier geht’s zum t3n-Profil

Die Social-Media-Evolution (Foto: Billion Photos/Shutterstock) Quelle:
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige