Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

UN-Kommission plant Mindesthaltbarkeit für Elektroautobatterien

In den Gesprächen über die Anpassung bestimmter Vorschriften haben sich viele Hersteller-Länder über Mindestlaufzeiten von Antriebsbatterien geeinigt – besonders ambitioniert sind sie nicht ausgefallen.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Feststoffbatterien sollen in Zukunft eine höhere Haltbarkeit und Kapazität besitzen. (Bild: Quantumscape)

Im Weltforum für die Harmonisierung von Fahrzeugvorschriften haben sich die Teilnehmerländer dafür ausgesprochen, Haltbarkeitsgarantien für Antriebsbatterien festzulegen. Neben der EU, Nordamerika und China stimmten auch Japan, Südkorea und Großbritannien unter der Schirmherrschaft der Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen für Europa (Unece) für den Plan. Er sieht vor, dass Autohersteller die Kapazität der Batterien in ihren Hybrid- und Elektroautos über eine festgelegte Zeit oder Strecke nachweisen müssen. Dabei einigten sich die Teilnehmer bereits auf Mindestanforderungen, berichtet die Unece.

Regel könnte 2023 in Kraft treten

Anzeige
Anzeige

Die Grenzwerte liegen in dem Entwurf bei einem Kapazitätsverlust unter 20 Prozent über fünf Jahre oder 100.000 Kilometer. Eine weitere Stufe betrifft die Dauer von acht Jahren oder 160.000 Kilometer: Bis dahin sollen die Batterien noch über 70 Prozent Kapazität verfügen. Aktuelle Garantiebestimmungen diverser Hersteller nennen ähnliche Zahlen.

Die Unece betont, bisher hätten Verbraucher keinen Zugang zu verlässlichen Informationen über die langfristige Leistung der Stromspeicher. Sie schreibt: „Jedes Fahrzeug muss seinen eigenen Batteriestatus an die zuständigen nationalen oder regionalen Behörden melden, und zwar per Over-the-Air-Datenübertragung oder auf andere Art und Weise, die nach den örtlichen Gegebenheiten festgelegt wird.“

Anzeige
Anzeige

Über die neuen Bestimmungen wollen die Mitglieder im März 2022 abstimmen. In Form einer Globalen Technischen Regelung (GTR) der Vereinten Nationen könnten sie 2023 in Kraft treten, schreibt das Weltforum.

Anzeige
Anzeige

Regelung gilt auch für elektrische Gebrauchtwagen

Angesichts steigender Absatzzahlen von Hybrid- und Elektroautos will das Gremium mit dem neuen Reglement sicherstellen, dass nur langlebige Batterien den Weg in die Fahrzeuge finden. Die Umweltverträglichkeit der Autos abseits des Ausstoßes von Klimagiften steht dabei im Fokus. Die Regel sei auch von entscheidender Bedeutung, um das Vertrauen der Verbraucher zu stärken. Sie sollen daher ein Auskunftsrecht erhalten – und zwar auch bei gebrauchten Stromern. André Rijnders, der Vorsitzende der Arbeitsgruppe Umweltverschmutzung und Energie, ist sich sicher: „Dies wird wertvolle Informationen für den Handel mit gebrauchten E-Fahrzeugen und andere Wechsel des Fahrzeugbesitzers liefern.“

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige