Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Videotelefonie: Skype bringt Videochat via 3G auf das iPhone

Der VoIP-Dienst Skype erlaubt ab sofort Videotelefonie auf dem iPhone. Das Update der iOS-App auf die Version 3.0.0 war eigentlich erst zur Consumer Electronics Show in Las Vegas erwartet worden, die in einer Woche startet. Die mobile Version von Skype wird damit zur Konkurrenz von Apples Technologie FaceTime, die bisher nur Verbindungen von WLAN zu WLAN erlaubt. Steve Jobs hatte FaceTime bei der Vorstellung noch als revolutionäre und einzigartige Technik angepriesen.

Kostenlose Videotelefonie dank Skype auch via 3G

Mit dem iPhone 4 führte Apple auch die Videochat-Funktion FaceTime ein. Statt sich lediglich hören zu können, sollten sich iPhone-Nutzer bei Gesprächen auch gegenseitig sehen können. Der einzige Haken dabei: FaceTime funktioniert nur, wenn beide Gesprächspartner mit ihrem iPhone in einem WLAN eingeklinkt sind. Dank der neuen Skype-App für iOS können solche Videochats nun auch als echte Videotelefonie über das 3G Mobilfunknetz geführt werden. Natürlich unterstützt Skype auch Videochats über WLAN.

Mit Skype 3.0.0 für iOS wird die echte Videotelefonie im 3G-Netz möglich.

Videotelefonie auf dem iPhone, iPod Touch und iPad und mit Windows-Usern

Bei der neuen Skype-Version handelt es sich um eine iOS-App, die nicht nur vom iPhone, sondern auch vom iPod Touch und vom iPad genutzt werden kann. Den vollen Funktionsumfang kann man aber nur auf dem iPhone nutzen, denn der iPod Touch der neuesten Generation besitzt zwar die notwendige Kamera, hat aber keine 3G-Unterstützung an Bord. Dem iPad in der 3G-Version fehlt dagegen die integrierte Kamera, so dass sich das Tablet auf die Anzeige der übertragenen Videobilder beschränken muss.

Neben der Unterstützung von 3G bietet die Videotelefonie von Skype noch einen weiteren Vorteil gegenüber FaceTime. Mit der Technologie von Apple lassen sich nur Videochats zwischen iOS Geräten führen. Eine Betaversion für Mac OS X bringt auch die Notebooks und Desktop-Rechner von Apple ins Spiel, doch so richtig rund läuft die Software bisher nicht. Mit Skype 3.0 wird die Videotelefonie vom iPhone aus dagegen auch in Richtung Windowswelt möglich.

Skype bleibt auch mit Videotelefonie kostenlos

Die neue Skype-App für iOS ist ab sofort kostenlos verfügbar und das soll auch in Zukunft so bleiben. Allerdings sollten Nutzer ohne Datenflat die Videotelefonie von Skype sehr sorgsam einsetzen. Wie viele Daten bei einem Skype-Videochat pro Minute übertragen werden ist noch nicht bekannt, doch in ersten Tests werden die CPU und die Batterie stark beansprucht, so dass vermutlich reichlich Daten fließen.

Weiterführende Links:

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.