Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Virgin Orbit braucht Geld und schickt Mitarbeitende in den Zwangsurlaub

Virgin Orbit machte im dritten Quartal 2022 42 Millionen Dollar Verlust. Nun werden als Sparmaßnahme bis auf eine „Skelettcrew“ alle Mitarbeitenden freigestellt und die Lohnauszahlungen verschoben.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Eine Virgin Orbit 747 hebt mit einer LauncherOne-Rakete unter der Tragfläche im Januar 2022 ab. (Foto: zumapress.com, Gene Blevins/picture alliance)

Virgin Orbit stellt bis auf eine Kerngruppe alle Mitarbeitenden frei und pausiert den Betrieb für eine Woche, berichtet CNBC. Das Unternehmen suche zudem Investor:innen.

Mitarbeitende freigestellt

Wie Insider:innen CNBC berichteten, informierten Führungskräfte des Unternehmens die Belegschaft in einem Allhands-Meeting am Mittwoch um 17 Uhr Eastern Time, in Deutschland 22 Uhr, über die Situation. Die Beurlaubung ist unbezahlt. Die Mitarbeitenden können sich zumindest aber Urlaubstage auszahlen lassen. Die Lohnzahlungen werden um eine Woche auf Freitag verschoben. Nur ein kleines Team wird weiterhin arbeiten. Bis nächste Woche Mittwoch oder Donnerstag wolle die Unternehmensleitung Mitarbeitende über die Freistellung und Sponsoring-Situation informieren.

Anzeige
Anzeige

Ein:e Pressesprecher:in bestätigte gegenüber CNBC, dass das Unternehmen eine Betriebspause einlegen würde. In den kommenden Wochen wolle das Unternehmen ein Update zum weiteren Betrieb geben.

Virgin Orbit strauchelt

Die Aktien von Virgin Orbit fielen rund 33 Prozent im After-Hours-Trading gegenüber dem Schlusskurs vom Mittwoch von 1,01 US-Dollar je Aktie. Seit dem Debüt von fast zehn Dollar pro Aktie im Dezember 2021 ist der Wert stetig gesunken.

Anzeige
Anzeige

Im Geschäftsbericht für das dritte Quartal Anfang November wies das Unternehmen einen Barmittelbestand von 71,2 Millionen Dollar zum Ende des Quartals aus. Angesichts des Umsatzes von 30,9 Millionen Dollar meldete Virgin Orbit einen bereinigten Ebitda-Verlust von 42,9 Millionen Dollar, da das Unternehmen weiterhin Barmittel verbraucht.

Seit dem vierten Quartal hat das Unternehmen über einen Investitionszweig der Virgin Group von Richard Branson kontinuierlich Fremdkapital aufgenommen. Im November nahm das Unternehmen 25 Millionen Dollar in Form einer unbesicherten Wandelanleihe auf, im Dezember und Februar folgten 20 Millionen Dollar beziehungsweise zehn Millionen Dollar in Form von vorrangig besicherten Wandelanleihen. Wann sie die Ergebnisse für das vierte Quartal 2022 vorlegen werden, hat Virgin Orbit noch nicht bekannt gegeben.

Anzeige
Anzeige

Letzte Mission gescheitert

Das Unternehmen hat ein System entwickelt, bei dem mithilfe einer modifizierten Boeing 747 Satelliten in den Weltraum befördert werden: Eine Rakete liegt unter der Tragfläche des Flugzeugs und wird mitten im Flug abgeworfen.

Die letzte Mission ist allerdings gescheitert: Die Rakete schaffte es wegen eines Problems beim Start nicht in die Umlaufbahn und stürzte in den Ozean.

Anzeige
Anzeige

Der CEO von Virgin Orbit, Dan Hart, hat zudem einen Auftritt in einem Panel auf einer Messe der Raumfahrtindustrie in Washington, D.C., kurzfristig abgesagt.

Bildergalerie: So sieht der Klimawandel auf Satellitenbildern aus

So sieht der Klimawandel aus Sicht der Nasa aus Quelle: Nasa
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige