News

Vollelektrischer Citroën Ë-C4 kommt Ende Juni – so sieht das E-Auto aus

Citroën Ë-C4 und C4. (Bild: PSA)

Lesezeit: 2 Min. Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

Ende Juni will Citroën seine vollelektrische Kompaktlimousine Ë-C4 vorstellen. Jetzt hat der Konzern erste Bilder des Elektroautos veröffentlicht. Konkrete Details stehen noch aus.

Der zum französischen PSA-Konzern gehörende Autobauer Citroën hatte erst vor wenigen Tagen die Weltpremiere seiner vollelektrischen Kompaktlimousine Ë-C4 sowie des Verbrennermodells C4 für den 30. Juni angekündigt. Jetzt hat Citroën erste Bilder der Fahrzeuge veröffentlicht und ein paar Informationen preisgegeben. Konkrete Details wie der genaue Zeitpunkt des Marktstarts sowie der Preis sind aber noch nicht bekannt.

Nix mehr verpassen: Die t3n Newsletter zu deinen Lieblingsthemen! Jetzt anmelden
Citroën Ë-C4 und C4 in Bildern
Citroën ë-C4 und C4. (Bild: PSA)

1 von 5

In einer Aussendung betonte Citroën vor allem das laut dem Hersteller besondere Design der Kompaktlimousine. Diese zeichne sich durch eine erhöhte Karosserieform und aerodynamische Linienführung aus. Damit würden „Eleganz und Dynamik einer Limousine“ mit dem Charakter eines SUV kombiniert – etwas einfacher formuliert handelt es sich bei dem Ë-C4 um einen Crossover. Neben der vollelektrischen Variante gibt es auch jeweils eine mit Benzin beziehungsweise Diesel betriebene Version.

Ë-C4: Komfort und Panorama-Glasdach

Für ein bequemes Fahrgefühl soll eine sogenannte neue Stufe des Programms Citroën Advanced Comfort sorgen. Darin inbegriffen sind bequeme Sitze sowie eine komfortable Federung. Zudem soll das Platzangebot im Innern großzügig sein – nicht zuletzt bei der E-Variante. Ë-C4 und C4 verfügen darüber hinaus über große Fenster und ein Panorama-Glasdach. Nicht weiter ausgeführt, aber an Bord sein sollen moderne Technologien und Assistenzsysteme.

Golem zufolge soll das neue Elektroauto von Citroën auf der CMP-Plattform von PSA basieren, mit der auch Peugeot E-208 und E-2008 gebaut werden. Entsprechend kann man davon ausgehen, dass der Ë-C4 mit einem 50-Kilowattstunden-Akku ausgerüstet sein und eine Reichweite von 310 Kilometern (WLTP) haben wird. Der Motor soll eine Leistung von 100 Kilowatt erbringen.

Citroën verspricht „einzigartige Innovation“ für Beifahrer

Wie schon oben erwähnt, gibt es noch keine weiteren Details zu Preisen und dem Launchdatum. Angeteasert hat Citroën derweil „eine einzigartige Innovation“ für den Beifahrer. Diese Funktion soll aber erst am 30. Juni offiziell vorgestellt werden. Dann dürfte es auch weitere Informationen geben.

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 70 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Luca Caracciolo (Chefredakteur t3n) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung