Anzeige
Anzeige
Weekly
Artikel merken

5 Dinge, die du diese Woche wissen musst: Google trickst bei Gemini und die Tech-Trends für 2024

Jeden Montagmorgen berichten wir über fünf Dinge, die zum Wochenstart wichtig sind. Diesmal geht es um Google, das bei der Präsentation seiner KI Gemini getrickst hat. Außerdem: die Techniktrends des kommenden Jahres, Fake-Shops in der Vorweihnachtszeit, das Schufa-Urteil des EuGH und was sich 2024 bei der Steuererklärung im Homeoffice ändert.

3 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Wie mächtig ist Googles Gemini wirklich? (Bild: Koshiro K / Shutterstock)

Keine Frage: 2023 war das Jahr der KI, und auch 2024 dürfen wir uns sicherlich auf viele spannende Neuerungen und Weiterentwicklungen einstellen. Schließlich ist ein regelrechtes Wettrennen entbrannt zwischen den Big-Tech-Konzernen um die mächtigste KI, das beste Modell und letztlich die Vorherrschaft in dem Bereich. Dass sie es dabei nicht immer ganz genau nehmen mit der Wahrheit, verwundert wohl kaum. Und so ist es keine wirkliche Überraschung, dass auch Google bei der Präsentation seines neuen KI-Modells Gemini ordentlich in die Trickkiste gegriffen hat.

Anzeige
Anzeige

Zu müde zum Lesen? t3n Weekly gibt es auch als Podcast.

Gemini: Google stellt KI vor – und trickst bei der Demo

Das Ziel ist wohl nicht weniger, als ChatGPT auf die Plätze zu verweisen: Google verfolgt ein großes Ziel mit seinem eigenen KI-Modell Gemini. Und zugegeben, das Video, das der Suchmaschinenkonzern präsentierte, war extrem beeindruckend. Ein Mann in scheinbarem Dialog mit der KI, die mehr oder weniger live zu kommentieren schien, was gezeichnet wurde. Dumm nur, dass das Video stark bearbeitet und geschnitten worden ist und Gemini wohl doch nicht so beeindruckend ist, wie es scheinen sollte.

Experte: Das sind die Techniktrends des kommenden Jahres

Amazons Technik-Chef Werner Vogels wagt einen Blick in Zukunft. Für das kommende Jahr sieht er KI vor allem als kulturelles Thema, denn noch sind große Sprachmodelle vor allem westlich geprägt. Das wird sich ändern, so Vogels. Aber auch unsere Produktivität wird dank KI-Technologien im nächsten Jahr deutlich steigen, glaubt Vogels. Darüber hinaus erwartet der Tech-Experte einen Aufschwung bei Femtech-Startups, also Jungunternehmen, die Technologien für die Gesundheit von Frauen entwickeln.

Anzeige
Anzeige

Betrug in der Vorweihnachtszeit: Was ihr jetzt wissen müsst

Weihnachten steht vor der Tür und immer häufiger werden Geschenke online gekauft. Das zieht auch Betrüger:innen an, die beispielsweise mit Fake-Shops arglosen Shopper:innen das Geld aus der Tasche ziehen. Kund:innen sollten in der Vorweihnachtszeit daher besonders darauf achten, ob ein Onlineshop seriös ist. Übrigens sind nicht alle Shopping-Kategorien gleichermaßen betroffen. Laut Daten von F‑Secure sind es die Produktgruppen Sportartikel, Mode und Geschenke, die Betrüger:innen besonders gern als Lockmittel nutzen.

Schufa-Urteil des EuGH: Was es bedeutet

Die Datensammelei und die automatisierte Auswertung der Schufa verstoßen gegen das Datenschutzrecht, so der Europäische Gerichtshof. Für Unternehmen bedeutet das, dass sie künftig nicht ausschließlich auf der Grundlage des automatisierten Scores entscheiden dürfen, ob jemand beispielsweise einen Kredit oder einen Handyvertrag erhält. Sie müssen also zusätzliche Wege finden, die Bonität zu überprüfen – oder die Zustimmung der potenziellen Kund:innen einholen, um mit dem Schufa-Score zu arbeiten.

Anzeige
Anzeige

Homeoffice und Steuererklärung: Das ändert sich 2024

Die Homeoffice-Pauschale wurde mittlerweile nicht nur entfristet, sondern sogar erhöht. Im nächsten Jahr könnt ihr daher gegenüber dem Finanzamt bis zu 210 Tage im Homeoffice geltend machen. Die maximale Pauschale beträgt somit 1.260 Euro. Zuvor war der Betrag auf 600 Euro gedeckelt. Für Remote-Arbeiter:innen ein deutlicher Zuwachs.

„5 Dinge, die du diese Woche wissen musst“ als Newsletter

Wenn dir der Newsletter gefällt, empfiehl ihn doch weiter! Auf unserer Newsletter-Infoseite gibt es eine Übersicht über alle Newsletter – dieser heißt t3n Weekly.

Anzeige
Anzeige

Wenn du schon Newsletter-Abonnent:in bist, hast du bereits eine Mail zum neuen Newsletter-Angebot von uns bekommen. Über den entsprechenden Button kannst du schnell und einfach deine Präferenzen updaten!

Du liest bisher noch keinen der Newsletter von t3n? Dann melde dich jetzt hier an und such dir aus, welche Newsletter du künftig erhalten willst.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige