Anzeige
Anzeige
News

Windows 11: Deshalb ärgert sich sogar der Windows-Chef über das Startmenü

Man startet den Rechner und hat direkt keine Lust mehr, daran weiterzuarbeiten. Der Grund: Das neue Windows-Startmenü bietet nicht mehr die Möglichkeit, sich durch Programme und Apps zu klicken. Das nervt selbst den Windows-Chef, der eine baldige Überarbeitung ankündigt.

Von Tatjana Standky
2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige
Das Startmenü von Windows 11 frustriert einige Nutzer:innen – und selbst der Windows-Chef ist nicht zufrieden. (Foto: PixieMe / Shutterstock)

Das neue Windwos-11-Startmenü scheint nicht nur Nutzer:innen zu nerven, sondern auch den Windows-Chef Mikhail Parakhin höchstpersönlich. Via X hat er einem Nutzer, der am 31. Dezember 2023 eine Überarbeitung des Startmenüs forderte, Recht gegeben.

Anzeige
Anzeige

Selbst ihn „ärgert“ das Menü „tierisch“. Zum Wohle aller hat der Chef angekündigt, sein Team „zu pushen“, um das Startmenü „wieder großartig zu machen“.

Reaktion auf Umfrage zeigt: User:innen sind genervt vom neuen Startmenü

Bisher ist in Windows 11 noch ein zusätzlicher Schritt nötig, um Apps und Programme aufgelistet zu bekommen – denn direkt durch alle Anwendungen scrollen, ist beim neuen Startmenü nicht mehr möglich.

Anzeige
Anzeige

Ein Vorsatz des Windows-Chefs ist es offensichtlich, einige Funktionen für Windows 11 genauer unter die Lupe zu nehmen. So fragt er seine Follower:innen in einem Post auf X: „In welches UX-Framework für Windows sollten wir mehr investieren?“

Die Antwort lässt nicht lange auf sich warten: Das Startmenü braucht eine Überarbeitung!

Anzeige
Anzeige

„Bitte reparieren Sie das Startmenü so, dass ich durch alle Anwendungen blättern kann, ohne dass ich extra auf ‚Alle Anwendungen‘ klicken muss“.

Nicht nur den Nutzer scheint das zu stören, denn auch der Windows-Chef ist genervt:

„Das ist so wahr! Mich ärgert das auch tierisch. Ich pushe das Team – wir müssen das Startmenü wieder großartig machen.“

Die Antwort gibt in zweierlei Hinsicht Hoffnung: Denn nicht nur ist das Problem augenscheinlich auch bei Windows bekannt – es wird, wenn man Parakhins Aussage richtig deutet, auch an einer Verbesserung des Menüs gearbeitet.

Anzeige
Anzeige

Startmenü personalisieren und Einstellungen ändern

Nach der Winterpause darf man gespannt sein, was die nächste Vorab-Version von Windows 11 im Windows-Insider-Programm zu bieten hat. Die Überarbeitung des Startmenüs könnte ganz oben auf der Liste stehen, was viele Nutzer:innen freuen wird.

Um die Zeit bis zum Erscheinen einer neuen Version des Startmenüs zu überbrücken, können Windows-Nutzer:innen es bearbeiten und personalisieren – denn es gibt einige Optionen, mit denen man das Beste aus dem Menü herausholen kann.

Per Rechtsklick können Apps entfernt oder hinzugefügt werden. Zudem kann die Reihenfolge der Apps geändert werden – per rechtem Mausklick oder alternativ per Drag and Drop. Beliebte Apps für den häufigen Gebrauch können zudem an den Start angeheftet werden.

Anzeige
Anzeige

Über Einstellungen → Personalisierung → Start können Windows-Nutzer:innen entscheiden, welche Dateien und Apps angezeigt werden sollen und auf welche Ordner ein Schnellzugriff erfolgen soll. Das ändert das Startmenü zwar nicht komplett, aber erleichtert doch immerhin die Arbeit – und verringert womöglich unnötigen Frust.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
2 Kommentare
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Günther

kein Interesse

Antworten
Ingmar

das mit dem Windows 11 Startmenü ist mir auch schon aufgefallen. ich muss erstmal lange suchen bevor ich eine Anwendung finde. Jetzt bin ich mittlerweile dazu übergegangen die entsprechende App über die Suche einzugeben. so brauche ich mich nicht stundenlang durchs alphabetisch angeordnet Startmenü suchen. Ich bin gespannt was für Änderungen mich erwarten.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige