Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Ist Windows XP beliebter als Windows 11? Bericht stellt Microsoft blamables Zeugnis aus

Laut einem Bericht soll Windows 11, die neueste Version von Microsofts Betriebssystem, deutlich weniger weit verbreitet sein als gedacht. Ob die Zahlen stimmen, ist fraglich. Im Vergleich steht sogar Windows XP offenbar besser da.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Windows 11 ist wohl noch nicht auf allzu vielen Computern. (Bild: Shutterstock)

Kurz bevor Windows XP Ende Oktober 2021 seinen 20. Geburtstag feierte, hatte Microsoft die neueste Version seines Betriebssystems auf den Markt gebracht. Einer besonders großen Beliebtheit scheint sich Windows 11 bei Firmen und privaten Nutzer:innen aber auch ein halbes Jahr später nicht zu erfreuen. Dabei hatte Microsoft zuletzt noch einmal eine ganze Reihe von Features nachgeschoben. Dennoch dürften den US-Softwarekonzern aktuelle Zahlen zur Verbreitung von Windows 11 erschrecken – so sie denn stimmen.

Hat Windows 11 nur 1,44 Prozent Marktanteil?

Anzeige
Anzeige

Denn laut einem Bericht von Lansweeper soll Windows 11 gerade einmal auf einen Marktanteil von 1,44 Prozent kommen. Damit läge die Betriebssystemversion ein halbes Jahr nach dem Start nicht nur deutlich hinter dem Vorgänger Windows 10 mit über 80 Prozent Marktanteil, sondern sogar hinter oben erwähntem Windows XP. Letzteres kommt den Lansweeper-Zahlen zufolge über 20 Jahre nach dem Launch und fast acht beziehungsweise – für Privatnutzer:innen – schon 13 Jahre nach dem Supportende auf immer noch 1,71 Prozent. Ebenfalls vor Windows 11 liegen Windows 7 mit 4,7 und Windows 8 mit rund zwei Prozent.

Würden die Zahlen, die von Anfang April stammen, stimmen, wäre das ziemlich peinlich für Microsoft. Es ist aber nicht ganz klar, wie Lansweeper zu den Daten kommt. Eigenen Angaben zufolge wurden für die Analyse über zehn Millionen Windows-Geräte analysiert, jedes fünfte davon war ein Firmencomputer. Die Verbreitung liegt bei privaten Nutzer:innen etwa doppelt so hoch wie bei den untersuchten Unternehmen. Auf der anderen Seite hat das Unternehmen Adduplex jüngst einen Marktanteil von 19,4 Prozent für Windows 11 ausgemacht. Auch hier fehlen aber genauere Angaben zu Methodik.

Anzeige
Anzeige

Den Angaben von Statcounter wiederum zufolge laufen aktuell schon rund 8,5 Prozent der Desktop-Geräte weltweit unter Windows 11. Die Wahrheit dürfte wohl irgendwo dazwischen liegen. Fakt ist etwa auch, dass gerade Windows XP noch immer oft in der Gebäudetechnik oder der Anlagensteuerung zum Einsatz kommt. Auch die Geld- und Fahrkartenautomaten oder den DHL-Packstationen laufen in vielen Fällen mit Windows XP Embedded. In den meisten Fällen ist ein Upgrade aufgrund der Hardwarebeschränkungen schlicht nicht möglich oder unwirtschaftlich.

Anzeige
Anzeige

Windows 11: Strikte Hardwareanforderungen

Und da sind wir auch schon bei einem wichtigen Faktor, der verantwortlich dafür sein könnte, dass Windows 11 bisher nicht allzu begehrt bei Nutzer:innen ist. Denn – insbesondere zu Beginn – hatte Microsoft für ein Upgrade zu Windows 11 strikte Hardwareanforderungen, wie futurezone.de schreibt. Mittlerweile ist das Unternehmen davon aber ein Stück weit abgerückt. Zuvor hatte Microsoft schon bei der Einführung von Windows 10 einige Schwierigkeiten zu überstehen. Besonders die veraltete Version Windows 7 hielt sich lange hartnäckig auf den Nutzer:innen-Computern.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
4 Kommentare
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Thomas

Viel erschreckender ist doch, dass noch so viele 7 und sogar XP Clients am Netz sind, wie bekloppt kann man eigentlich sein..

Antworten
Denis

Ich glaube, das liegt viel mehr daran, dass Windows 11 gewisse Anforderungen hat, die viele PC, die ein klein bisschen älter sind, nicht erfüllen. Habt ihr ja auch geschrieben, aber das hat dann überhaupt nichts mit der Beliebtheit zu tun. Wer kauft sich denn bitte einen neuen PC, nur um Windows 11 installieren zu können, wenn der alte noch super läuft und alles schafft, was man braucht?

t3n ist auch nicht mehr, was es mal war

Antworten
Jörg

Eigentlich wundere ich mich mehr darüber, dass ich für meinen neuen Desktop PC (mit AMD Ryzen 9 Prozessor) gar kein Update von Win10 Pro auf Win11 Pro angeboten bekomme.
Lt. Anzeige ist er bereit dafür; alle Vorgaben sind geprüft und erfüllt.
Wenn das schon nicht automatisch angeboten wird, dann darf sich MS nicht wundern …
Wer von den ’normalen‘ Usern macht sich heute noch die Mühe ein OS selbst zu installieren.

Antworten
Dennis

Wir haben in der Familie drei Laptops und ein Mini-PC. Nur ein Laptop ist jung genug um das Update offiziell zu bekommen.
Ich würde es ja auf alle installieren wollen, aber MS supportet es ja für viele ältere Geräte, die noch gut sind, nicht.
Die beiden „alten“ Laptops sind etwas über vier Jahre alt. Die werde ich mit Sicherheit nicht wegen W11 austauschen. Die laufen noch gut.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige