News

WWDC 2019 – iOS 13, macOS 10.15 und mehr werden am 3. Juni enthüllt

Apple WWDC 2019. (Bild: Apple)

Apple hat den Termin für seine Entwicklerkonferenz WWDC 2019 vermeldet. Im Zuge der mittlerweile 30. Konferenz werden die Neuerungen von iOS 13 und macOS 10.15 enthüllt – auch neue Hardware könnte präsentiert werden.

Apples 30. jährliche Worldwide Developers Conference (WWDC 2019) wird vom 3. bis 7. Juni in San Jose stattfinden. Wie schon im vergangenen Jahr wird die wichtigste Entwicklerkonferenz Apples im McEnery Convention Center ausgetragen. In diesem Zeitraum wird Apple seine Neuerungen für iOS, macOS, tvOS, watchOS sowie Machine-Learning und mehr zeigen und sie Entwicklern in Workshops vermitteln.

WWDC 2019: Neues von iOS, macOS und mehr

Im Laufe der WWDC-Keynote, die traditionell am ersten Tag der Konferenz am 3. Juni stattfindet, wird Apple diverse Neuheiten aus den Bereichen Machine-Learning, Augmented-Reality, Gesundheit und Fitness zeigen, so das Unternehmen. Das Programm umfasse zudem technische Sessions, praktische Übungen sowie Beiträge von Gastreferenten.

Entwickler können ab sofort über Apples Webseite Tickets beantragen. Studierende von Mint-Fächern können sich für eines der insgesamt 350 Scholarships bewerben. Es beinhaltet ein kostenloses Ticket inklusive Unterkunft für die WWDC. Details zum Bewerbungsprozess befinden sich auf der WWDC-Webseite.

Apple vergibt für die Teilnahme an der WWDC 2019 350 Stipendien für die Entwickler von morgen. (Foto: Apple)
Apple vergibt für die Teilnahme an der WWDC 2019 350 Stipendien für die Entwickler von morgen. (Foto: Apple)

WWDC 2019: iOS 13 und mehr

Auf der diesjährigen WWDC dürfte Apple iOS 13 enthüllen, das für Entwickler und etwas später für Neugierige in einer Vorabversion zum Download bereitgestellt wird. Zu den erwarteten Neuerungen von Apples mobilem Betriebssystem sollen ein erweiterter Darkmode, ein neuer Homescreen für iPads und weitere Neuerungen gehören.

Der Dark-Mode von macOS Mojave soll mit iOS 13 auf iPhone und iPad landen. (Screenshot: t3n)
Der Dark-Mode von macOS Mojave soll mit iOS 13 auf iPhone und iPad landen. (Screenshot: t3n)

Gespannt dürfen wir außerdem darauf sein, wie Apple seine beiden Plattformen iOS und macOS noch weiter zusammenführt. Erste Schritte in diese Richtung zeigte das Unternehmen schon im vergangenen Jahr mit macOS Mojave, auf das einige iPad-Apps portiert wurden. Wir können davon ausgehen, dass Apple sein Project Marzipan, so der Codename, weiterentwickelt hat und es für weitere Entwickler öffnet.

In Sachen Hardware können wir einen ersten Teaser für den modularen Mac Pro erwarten, der in diesem Jahr auf den Markt kommen soll.

Wie in den Jahren zuvor können Entwickler und Apple-Fans die Konferenz über die WWDC-App für iPhone, iPad und Apple TV sowie über die Developer-Webseite live streamen.

Mehr zum Thema:

 

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
pelestein martee

iOS 13 going to be awesome. Many features will be added and many will be improved. Now one can get all apps and games for free on TopStore app. Get it from https://topstorevip.com/

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung