Anzeige
Anzeige
News

Xpeng Aeroht will in die Luft: Schicker Sportwagen wird zu fliegendem Auto

Wenn es im Stau mal wieder länger dauert, fahrt doch einfach die Rotoren aus und fliegt darüber hinweg. Genau so stellt es sich Xpeng Aeroht vor. Auf der CES 2024 zeigte das Unternehmen so ein Gefährt.

2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige
Xpeng Aeroht verleiht keine Flügel, aber Rotoren. (Foto: picture alliance / Anadolu | Tayfun Coskun)

In den vergangenen Jahren haben Hersteller immer wieder fliegende Autos vorgestellt, die aber sehr selten Ähnlichkeit mit einem echten Straßenauto hatten. Xpeng Aeroht, eine Tochterfirma des chinesischen E-Autobauers Xpeng, geht einen anderen Weg. Denn das schlicht Evtol Flying Car genannte Gefährt sieht zunächst aus wie ein flotter Sportwagen und wird auf Knopfdruck zum Fluggerät. Die Abkürzung Evtol steht dabei für Electric Vertical Take-Off and Landing Aircraft.

Anzeige
Anzeige

Eine CES-Premiere

Auf der CES 2024 in Las Vegas feiert das Auto seine Premiere außerhalb von China. Denn ganz neu ist es nicht. Schon im Oktober 2023 gab Xpeng Aeroht einen Ausblick auf die Helikopter-Sportwagen-Kombi.

Abgehoben ist das Flying Car trotz der Bezeichnung nicht. Xpeng Aeroht demonstrierte auf der Messe aber die Transformation vom Auto zum Flieger innerhalb weniger Sekunden. Dabei fahren nicht nur vier Arme aus dem hinteren Teil des Gefährts aus. Laut Pressemeldung passen sich auch Lenkrad und Armaturenbrett dem gewählten Modus an.

Anzeige
Anzeige

Der Einsatzzweck ist klar: Nimmt der Verkehr auf der Straße zu, geht ihr mit dem Flying Car per Senkrechtstart in die Luft. Das Fahrzeug decke den „Bedarf an Kurzstreckenfahrten in geringer Höhe ab“, heißt es in einer weiteren Pressemeldung.

Im Jahr 2022 habe das Unternehmen mit einem zwei Tonnen schweren Prototyp einen Testflug absolviert. Konkrete Daten, etwa zur Reichweite, Maximalhöhe und zum Preis, nannte der Hersteller auf der Messe nicht. Das hat seine Gründe. Vor der Massenproduktion müssen Anwendungsszenarien und Richtlinien für fliegende Autos erst mal definiert werden.

Anzeige
Anzeige

Xpeng Aeroht kündigt Verkaufsstart an

Für ein anderes Fahrzeug kündigt das Unternehmen dagegen den Verkaufsstart an. Dabei handelt es sich um den Land Aircraft Carrier und ein völlig anderes Konzept. Bei dieser Mischung aus Doppelachser und Familienvan mit dem Charme eines Mars-Rovers kann das Helikoptermodul quasi vom Auto abdocken.

Hier wird das Unternehmen etwas konkreter. Das Auto (oder das sogenannte Bodenmodul) biete Platz für vier bis fünf Personen, eine hohe Reichweite und ermögliche das mehrmalige Aufladen des Helikopters. Außerdem lässt sich ein Allradantrieb mit Hinterradlenkung konfigurieren.

Anzeige
Anzeige

Das Luftmodul kann senkrecht starten und in „niedriger Höhe“ fliegen. Es lässt sich laut Herstellerangaben sowohl manuell als auch automatisch steuern. Neben dem privaten Einsatz sieht Xpeng Aeroht auch Potenzial für Rettungskräfte.

Die Besonderheit: Ab dem vierten Quartal 2024 soll man diesen Land Aircraft Carrier vorbestellen können. Erste Einheiten will das Unternehmen ein Jahr später ausliefern. Einen Preis nannte Xpeng Aeroht aber auch für dieses modulare Konzept noch nicht.

Mehr zu diesem Thema
CES
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige