Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Bezos nimmt 18-Jährigen mit ins All – weil der ursprüngliche Kandidat keine Zeit hat

Oliver Daemen wird der jüngste Astronaut aller Zeiten sein, wenn er mit Blue Origin wieder auf die Erde zurückkehrt. Mit an Bord ist auch die älteste Orbit-Besucherin.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Die Raumkapsel von New Shepard bietet viel Aussicht und Griffe für das Schweben in Schwerelosigkeit. (Foto: Blue Origin)

Der Teenager rückt für den ursprünglichen Gewinner des 28-Millionen-Dollar-Tickets nach, der wegen einer Terminüberschneidung abgesagt hat. Oliver Daemen begleitet somit Jeff Bezos, seinen Bruder Mark und die Pilotin Wally Funk auf den ersten kommerziellen Raumflug von Blue Origin. Wenn er zurückkommt, ist der 18-Jährige der jüngste Mensch, der je im All war. Die 82-jährige Wally Funk wird dann der älteste Mensch sein, dem dies gelang.

Ticketpreis bleibt geheim

Anzeige
Anzeige

Daemen ist der erste kommerzielle Kunde von Bezos Raumfahrtunternehmen. Er gelang durch das Gebot seines Vaters Joes Daemen, der eine Private-Equity-Firma im Immobiliensektor betreibt, in die erste Reihe.

Oliver Daemen, Jet-Set-Sohn eines Investment-Managers. (Foto: Blue Origin)

Eigentlich sollte der Selfmade-Millionär im zweiten Flug sitzen, doch nun rückte sein Platz nach vorn und er schenkte ihn seinem Sohn. Der 18-Jährige schloss im vergangenen Jahr die Schule ab und will ab September Physik und Innovationsmanagement in Utrecht studieren. Zurzeit macht er einen Pilotenschein. Den begeisterten Wassersportler faszinierten seit seinem vierten Lebensjahr der Weltraum, der Mond und Raketen. Er erfülle sich mit der Reise einen lebenslangen Traum, schreibt Blue Origin. Wie viel sein Vater für den Flug bezahlt, verrät das Unternehmen nicht. Die Erlöse aus der Ticket-Auktion spendet die Stiftung Club for the Future an Non-Profit-Organisationen. 19 Millionen US-Dollar sind auf diese Weise kürzlich geflossen – sie könnten von dem niederländischen Investment-Manager stammen. Sein Sohn soll sich bereits in die USA aufgemacht haben, um ein Astronautentraining zu absolvieren.

Anzeige
Anzeige

Schwerelos in 100 Kilometer Höhe

Die Rakete „New Shepard“ befördert die vier Passagiere planmäßig am 20. Juli in den Orbit. Oliver Daemen schreibt auf Twitter: „Ich bin super aufgeregt, die Schwerelosigkeit zu erleben und die Welt von oben zu sehen.“ Dazu beschleunigt das Gefährt zunächst auf 3.700 Kilometer pro Stunde. Nach drei Minuten setzt die Schwerelosigkeit ein. Anschließend steigt die abgetrennte Kapsel auf die Maximalhöhe des Ausflugs: 100 Kilometer über dem Meeresspiegel. Danach tritt sie wieder in die Atmosphäre ein und landet gebremst durch große Fallschirme in der texanischen Wüste. Das ganze Spektakel dauert insgesamt rund zehn Minuten.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige