Anzeige
Anzeige
Weekly
Artikel merken

5 Dinge, die du diese Woche wissen musst: Die KI fährt autonom Taxi

Jeden Montagmorgen berichten wir über fünf Dinge, die zum Wochenstart wichtig sind. Diesmal geht es unter anderem um Robotaxis, die Zufriedenheit im Job, den Bitcoin-Kurs 2023, Erpresser:innen mit Gewissen und Tipps fürs Gründen.

3 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Die CES meldet sich zurück. Das weltgrößte Tech-Event findet vom 5. bis 8. Januar in Las Vegas statt. (Foto: Picture Alliance)

Die Consumer Electronics Show in Las Vegas ist für 2023 abgeschlossen – was bleibt, sind massenweise Zukunftsversprechen und noch viel mehr neue Gadgets. Wie wäre es zum Beispiel mit einem smarten Backofen inklusive Gerichtserkennung, der auch noch live streamt, was in seinem Inneren passiert? Oder ein Urinlabor für zu Hause? Auf den ersten Blick mag das verrückt und unnötig klingen – doch für Menschen, die nicht gut zu Fuß sind oder fernab von einer ärztlichen Infrastruktur leben, können solche Produkte eine große Hilfe sein.

Anzeige
Anzeige

Ein paar Nummern größer fallen die Neuheiten beispielsweise bei VW aus – schon im Sommer soll die E-Limousine ID7 auf die Straßen kommen. Was du neben der CES-Nachlese noch in dieser Woche wissen musst, liest du im Folgenden!

Zu müde zum Lesen? Unseren Wochenrückblick gibt es auch als Podcast

Werbung: Der heutige Podcast wird unterstützt von Bosch LegendsLab – einer neuen Projekt-Plattform, die Top-Freelancer, kleine hochspezialisierte Firmen und Projektgeber von Bosch und anderen Unternehmen vernetzt.

Anzeige
Anzeige

1. Robotaxis fahren autonom

Auf der CES 2023 in Las Vegas hat der deutsche Zulieferer ZF eine neue Generation an Robotaxis vorgestellt. Dank Lidar-, Radar-, Kamera- und Geräuscherkennungssystemen, die ein „Supercomputer“ von ZF mithilfe von künstlicher Intelligenz verarbeitet, kann das neue Modell autonom auf Level 4 fahren. Das Fahrzeug sieht weder Fahrer:in noch Lenkrad vor und benötigt keine feste Streckenführung.

ZF betont, die Shuttles können rund um die Uhr auf definierten Routen eingesetzt werden. 20.000 Werkstattpartner, alleine 3.000 in den USA, sollen als Garanten für eine schnelle Versorgung und Betreuung stehen.

Anzeige
Anzeige

2. Wie zufrieden bist du mit deinem Job?

Das Karrierenetzwerk Xing hat die Forsa beauftragt, dieser Frage auf den Grund zu gehen und herauszufinden, wie die Deutschen auf ihr Berufsjahr 2022 zurückblicken. Dabei zeigt sich: Der Großteil der Arbeitnehmer:innen ist zufrieden mit der Unternehmenskultur des Arbeitgebers – nur 21 Prozent sind nicht glücklich damit.

Bei der Frage nach fairer Behandlung im Team zeigen sich deutliche regionale Unterschiede. 71 Prozent der Menschen im Norden und Süden Deutschlands sind hier zufrieden – im Westen und Osten hingegen bejahen das nur 64 beziehungsweise 66 Prozent.

Anzeige
Anzeige

Vor allem zeigt sich aber: Die Zufriedenheit im Job wird immer mehr zum entscheidenden Faktor in einer Welt des Fachkräftemangels.

3. Bitcoin-Prognosen für 2023

Rauf, runter, rauf, dann wieder runter – der Kurs des Bitcoin war im vergangenen Jahr alles andere als vorhersehbar. Auch für 2023 scheint alles drin zu sein. Diesen Eindruck machen jedenfalls die Prognosen diverser Krypto-Expert:innen: Deren Einschätzungen reichen von der Talfahrt auf 5.000 US-Dollar pro Bitcoin bis zu einem Kurs von 250.000 Dollar.

Das Gemeine an der Sache: Für jedes Ergebnis gibt es plausible Argumente – und schlauer ist man immer hinterher.

Anzeige
Anzeige

4. Erpresser:innen mit Gewissen

Manche Dinge macht man einfach nicht – ein Kinderkrankenhaus zu hacken, dürfte wohl dazugehören. Trotzdem ist genau das im kanadischen Toronto passiert. Viele Daten des Hospital for Sick Children wurden von der Ransomware Lockbit verschlüsselt und gefährdeten so Behandlungen und letzten Endes Menschenleben.

Das gefiel den Lockbit-Anbieter:innen, bei denen die Erpresser:innen die Ransomware gemietet hatten, so gar nicht. Kurzerhand boten sie dem Krankenhaus an, alle Daten zu entschlüsseln – kostenlos.

5. Praxis-Tipp: So gründest du erfolgreich

Wie wäre es zum neuen Jahr mit einer Neugründung? Wer ein Startup gründen möchte, muss ganz schön viel beachten – da gilt es vor allem, nicht den Fokus zu verlieren. Christian Hecker hat zusammen mit zwei Kollegen Trade Republic gegründet. Das Fintech betreibt eine Investment-App und hat es damit sogar zum Einhorn gebracht.

Anzeige
Anzeige

Neben kleinen Meilensteinen und einer selbstgebauten Softwarearchitektur findet Hecker auch wichtig, dass das geplante Unternehmen ein gesellschaftlich relevantes Problem sollte.

„5 Dinge, die du diese Woche wissen musst“ als Newsletter

Wenn dir der Newsletter gefällt, empfiehl ihn doch weiter! Auf unserer Newsletter-Infoseite gibt es eine Übersicht über alle Newsletter – dieser heißt t3n Weekly.

Wenn du schon Newsletter-Abonnent:in bist, hast du bereits eine Mail zum neuen Newsletter-Angebot von uns bekommen. Über den entsprechenden Button kannst du schnell und einfach deine Präferenzen updaten!

Anzeige
Anzeige

Du liest bisher noch keinen der Newsletter von t3n? Dann melde dich jetzt hier an und such dir aus, welche Newsletter du künftig erhalten willst.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige