Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Er schrieb Tech-Geschichte: Adobe-Mitgründer Geschke gestorben

Er gründete den Photoshop-Entwickler Adobe mit und war einer der Erfinder des vielgenutzten PDF-Formats: Charles Geschke ist im Alter von 81 Jahren gestorben.

Von Holger Schellkopf
2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

(Foto: Benny Marty / shutterstock)

Wer einmal eine der großen Adobe-Veranstaltungen wie die Max in Los Angeles oder den Summit  in Las Vegas erlebt hat, bekam ein ganz besonderes Ritual zu sehen. Ob CEO Shantanu Narayen, CMO Ann Lewnes oder CPO und Behance-Gründer Scott Belsky – der erste Weg in den riesigen Hallen führte sie alle stets zu zwei freundlich wirkenden älteren Herren in den vorderen Reihen. Diese Art des Umgangs gibt einerseits etwas Einblick in das Unternehmen, zeigt andererseits die große Bedeutung der beiden Firmen-Gründer John Warnock und Charles „Chuck“ Geschke.

Sollte es in absehbarer Zeit wieder die Möglichkeit zu Großveranstaltungen wie der Max geben, wird John Warnock seinen jahrzehntelangen Kompagnon dort wohl besonders vermissen. Charles Geschke ist im Alter von 81 Jahren gestorben. „Ich hätte mir nicht vorstellen können, einen besseren, sympathischeren und fähigeren Geschäftspartner an meiner Seite zu wissen“, wird Warnock in einem Adobe-Statement zitiert.

Anzeige
Anzeige

Gemeinsam haben die beiden Adobe-Gründer einige Kapitel an Tech-Geschichte geschrieben. Der heute CEO Narayen schrieb zum Tod des Mitgründers: „Als Mitbegründer von Adobe entwickelten Chuck und John Warnock bahnbrechende Software, die die Art und Weise, wie Menschen kreieren und kommunizieren, revolutioniert hat.“

Zum Weiterlesen:

Anzeige
Anzeige

Schon ihr erstes Produkt, Adobe Postscript, war ein Meilenstein, weil es dafür sorgte, dass Dokumente schon auf dem Computerbildschirm so angezeigt wurden, wie sie später ausgedruckt aussehen werden. Zuvor bekam man auf den frühen Computern bis zum Druck nur die reinen Text-Zeilen zu sehen. Heute gehört das PDF zu den bedeutendsten digitale Standards. (Einen Ratgeber zum Thema PDF gibt es hier). 

Anzeige
Anzeige

Geschke begann seine Karriere als Mathematiker und wurde später zum Programmierer. 1982 gründete der US-Amerikaner die auf Grafik-Anwendungen spezialisierte Firma Adobe mit John Warnock, einem Kollegen aus dem Innovationslabor Xerox Park. Pate für den Namen stand das Flüsschen Adobe Creek in San Jose, das hinter Warnocks Haus verlief.

Geschke blieb sein Leben lang bei Adobe, zunächst im Management, dann im Verwaltungsrat. Anfang der 90er Jahre wurde er entführt und mehrere Tage festgehalten. Das FBI konnte ihn befreien, nachdem einer der Geiselnehmer bei der Lösegeldübernahme gefasst wurde und kooperierte. Geschke starb am Freitag im Kreise seiner Familie, wie Adobe am Wochenende mitteilte. Mit Material von dpa

Anzeige
Anzeige

 

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige