Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

iOS 16.2: Always-on-Display des iPhone 14 Pro wird mehr wie bei Android

Besitzer:innen eines iPhone 14 Pro, denen das Always-on-Display zu hell ist, können sich auf Verbesserungen einstellen: Mit iOS 16.2 könnt ihr es endlich abdunkeln.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Always-on-Display-Unterschiede: Links iPhone 14 Pro Max mit iOS 16.1, rechts das iPhone 14 Pro mit iOS 16.2. (Foto: t3n)

Das nächste größere iPhone-Update auf iOS 16.2 ist in Arbeit und bringt wichtige Änderung für das neue Always-on-Display des iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max (Test) mit sich. Nach Beschwerden von einigen Nutzer:innen enthält die dritte Beta von iOS 16.2 eine neue Option, die es ermöglicht, Hintergrundbilder und Benachrichtigungen auf dem Always-on-Display (AOD) des iPhones zu deaktivieren.

Anzeige
Anzeige

iOS 16.2: Always-on-Display des iPhone 14 Pro lässt sich abdunkeln

Mit den iPhone-14-Pro-Modellen hatte Apple ein Always-on-Display-Funktion eingeführt, die uns im Test in ihrer ersten Version eine Spur zu hell war. Offenbar ging es nicht nur uns so. Denn der Hersteller bringt mit iOS 16.2 zusätzliche Einstellungsoptionen, um es so ein wenig wie Always-on-Displays von Android-Smartphones erscheinen zu lassen.

iOS 16.2 bringt neue Einstellungsoptionen für das Always-on-Display des iPhone 14 Pro (Max). (Screenshots: Apple/t3n)

Mit iOS 16.2 zieht ein neues Untermenü in die Einstellungen unter „Anzeige & Helligkeit“ ein: Im Unterpunkt „Always on Display“ könnt ihr nun selbst einstellen, ob bei der Funktion der Bildschirmhintergrund und Benachrichtigungen angezeigt werden sollen. Ebenfalls ist hier nun der Regler zum Deaktivieren des Features gelandet. Dieser war bisher eine Ebene höher.

Anzeige
Anzeige

Die Always-on-Display-Einstellungen unter iOS 16.1: Mehr als an und aus geht nicht. (Screenshots: Apple/t3n)

iOS 16.2 bringt eigenes Untermenü für das Always-on-Display

Standardmäßig ist das Always-on-Display mit allen Features versehen. Wenn ihr den Regler für die Hintergrundbilder und Benachrichtigungen umlegt, wird Display des iPhone 14 Pro (Max) im Standby nahezu Dunkel. Nur eure Widgets und die Uhrzeit werden in der von euch im iOS-16-Sperrbildschirm festgelegte Farbe angezeigt.

Damit mutet das Always-on-Display des iPhone 14 Pro so ähnlich an wie bei vielen Android-Geräten. Ist es weiterhin zu hell, könnt ihr es einfach abstellen.

Anzeige
Anzeige

Wie im Test vorgeschlagen, würde ich mir einen Schieberegler wünschen, um die Helligkeit der restlichen Inhalte weiter herunterdimmen zu können. Bis iOS 16.2 erscheint und euch das helle AOD stört, könnt ihr für den Übergang einfach den Nicht-Stören-Fokusmodus verwenden. Damit wird es auch schon etwas dunkler, dafür bekommt ihr aber auch nur noch von ausgewählten Personen und Apps Mitteilungen.

Wann Apple die neue iOS-Version für alle freigeben wird, ist noch unklar. Wir gehen von einem Release im Laufe des Dezembers aus. Was iOS 16.2 noch an Neuerungen parat hat, erfahrt ihr in einem separaten Artikel.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige