Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Amazon Marketplace: So nutzt du die Insights richtig

Der globale Marktplatz von Amazon stellt immer mehr Daten zu Nutzerverhalten und Markenperformance bereit. Von den Insights des Amazon Marketplace können also Hersteller und Händler profitieren.

Von Ralf Richter
3 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Amazon Marketplace. (Foto: PixieMe / shutterstock)

Mit einem komplett überholten Angebot an Datenquellen und Analysemöglichkeiten versucht Amazon, Sellern und Vendoren ein besseres Bild über die Performance ihrer Produkte im Wettbewerb und über das Nutzerverhalten ihrer Kunden zu geben. Es lohnt sich also, einen frischen Blick auf die neuen Möglichkeiten zu werfen, die Hersteller und Händler nun verwenden können.

Anzeige
Anzeige

Im Folgenden wird exemplarisch anhand der 2021 gelaunchten Markenstatistiken sowie der Amazon Marketing Cloud (AMC) aufgezeigt, wie sich diese Tools im alltäglichen Geschäft gewinnbringend nutzen lassen.

Markensuchen und ROI mithilfe der Markenstatistiken optimieren

Das Zauberwort im digitalen Marketing lautet Customer-Journey. Wie genau sich potenzielle Käufer im Rahmen dieses Funnels auf dem Amazon-Marktplatz bewegen, lässt sich mittels der Markenstatistiken, die über die Ad Console einsehbar sind, ermitteln. So liefert die Metrik „Markensuchen“ hilfreiche Informationen über den Bekanntheitsgrad einer Marke – beispielsweise wie häufig sie im Relevant Set der Amazon-User vertreten ist.

Anzeige
Anzeige

Schneidet die eigene Marke im Vergleich zum Kategorie-Median oder den Kategorie-Top-Performern unterdurchschnittlich ab, könnte ein stärkeres Ausrichten der medialen Strategie in Awareness und Branding zum einen die Anzahl der Suchen nach oder mit einer Marke erhöhen, zum anderen auch die Performance und den ROI der Pay-per-Click-Kampagnen. Das funktioniert, weil die Cost-per-Click deutlich geringer sind, die aufgrund der höheren Relevanz für markenspezifische Keywords im Vergleich zu generischen Keywords für die Ausspielung von Sponsored Ads gezahlt werden müssen.

Anzeige
Anzeige

Liegen die Schwächen eher am Ende des Entscheidungsprozesses – also durch eine vergleichsweise niedrige Conversion-Rate zu erkennen –, sollten die betroffenen Produkte unbedingt hinsichtlich ihrer „Retail Readiness“ überprüft werden. Neben Preis und Warenverfügbarkeit helfen insbesondere ausdrucksstarke Produktbilder, eine ansprechende und selbsterklärende Produktbeschreibung sowie eine ausreichend hohe Anzahl an Kundenrezensionen mit entsprechend gutem Rating. Das sind Erfolgsfaktoren, die die User-Experience und die damit verbundene Wandlungsrate maßgeblich beeinflussen.

Wertvolle Audience-Insights und verknüpfte Funnel-Daten in der Amazon Marketing Cloud

Ein Problem stellte bislang die Kombination von Performance-Daten von Sponsored Ads sowie Amazon-DSP-Kampagnen dar. Denn sie wurden in zwei verschiedenen und autarken Systemen gebucht und gemanged. So war es nicht möglich, Werte der Ad Console mit Metriken der Amazon Demand Side Platform (DSP) in einem Prozess zu verbinden. Die Amazon Marketing Cloud (AMC) schließt diese Lücke und schafft eine Möglichkeit, diese Daten pseudonymisiert auf Event-Level zusammenzuführen.

Anzeige
Anzeige

So lässt sich beispielsweise im Rahmen einer Multi-Channel-Kampagnenanalyse ermitteln, wie die unterschiedlichen Kanäle im Vergleich untereinander und im Zusammenspiel miteinander hinsichtlich gesetzter Ziele performen: Neben den Einzel- und kumulierten Reichweiten von Sponsored Ads und DSP Display-Kampagnen lässt sich die Anzahl der Käufer pro Segment auswerten, daraus entsprechende Purchase-Rates ableiten, die Wirksamkeit von Mehrkanal-Kontakten evaluieren und die Kampagnenaussteuerung hinsichtlich des performantesten Kanal-Mixes optimieren.

Auch Audience-Insights sind wertvoll: Soziodemografische Ausprägungen wie Geschlecht, Alter, Einkommen und regionale Schwerpunkte können mithilfe der AMC ebenso analysiert werden wie die Verteilung von Produkt-Detailseiten-Ansichten sowie Käufe nach Tageszeit, Wochentagen und kalendarischen Saisonalitäten. Darauf aufbauend gilt es, Handlungsableitungen zu generieren – vom Gestalten und zeitlichen Aussteuern der Werbemittel bis hin zur optimierten, monatlichen und/oder regionalen Budgetallokation.

Die ganze Customer-Journey im Blick

Damit nicht genug: Auch umfassende Customer-Journey-Analysen sind nun problemlos möglich. Welche Reihenfolge und Kombination von Touchpoints auf unterschiedlichen Devices ist am effektivsten, um Conversions zu erzielen? Wie lange dauert es durchschnittlich vom Erstkontakt bis zum Kauf? Wie beeinflusst die Anzahl ausgelieferter Impressions Engagement und Conversions einer Kampagne? Mithilfe der AMC ist eine umfassende, kampagnen- und kanalübergreifende Analyse der Werbemaßnahmen möglich.

Anzeige
Anzeige

Markenstatistiken und die AMC sind hierbei nur zwei von Amazons neuen Datenquellen. Weitere Tools – wie der Product Opportunity Explorer, das Search Analytics Dashboard oder das Customer Engagement Tool – sind geplant oder schon in einer Beta-Version verfügbar.

Indem Amazon Herstellern wie Händlern Daten in dieser Tiefe und Qualität bereitstellt, eröffnen sich neue Möglichkeiten, ihr Business auf der Amazon-Plattform zu verstehen, zu interpretieren und zu steuern.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige