Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Bitcoin knackt 45.000 Dollar – startet jetzt eine neue Rallye?

Der Bitcoin-Kurs ist am Sonntag über die Marke von 45.000 US-Dollar geklettert und war damit so viel wert wie zuletzt Mitte Mai. Ist das nur ein Strohfeuer oder der Beginn einer neuen Rallye?

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Bitcoin wieder im Aufwind. (Foto: REDPIXEL.PL / Shutterstock)

Noch vor weniger als drei Wochen war der Bitcoin-Kurs unter die psychologisch wichtige Marke von 30.000 Dollar gerutscht. Zuvor hatten das harte Vorgehen der chinesischen Regierung gegen Kryptowährungen und deren Schürfer:innen sowie die drohende Regulierung in weiteren wichtigen Märkten wie den USA für Unsicherheit gesorgt. Dann – so scheint es zumindest – hat wieder ein Wort von Tesla-Chef Elon Musk gereicht, um einen neuen Aufwind für den Kryptomarkt zu bringen. Am Sonntag ging es jedenfalls erstmals seit Mitte Mai wieder über die Marke von 45.000 Dollar hinaus.

Bitcoin-Kurs springt in 3 Wochen um 50 Prozent

Anzeige
Anzeige

Auch wenn es danach direkt um knapp 1.500 Dollar nach unten ging, scheint sich die Stimmung am Markt insgesamt aufgehellt zu haben. Kein Wunder: Zwar bedeutete der Sprung auf die 45.000 Dollar gegenüber dem Vortag lediglich ein Plus von drei Prozent. In den vergangenen drei Tagen stand allerdings laut Coinmarketcap ein Plus von knapp 20 Prozent zu Buche. Und seit dem Abrutschen unter die 30.000-Dollar-Marke vor knapp drei Wochen hat der Bitcoin in der Spitze sogar über 50 Prozent zugelegt.

Haupttreiber der Entwicklung war laut dem Analysten Timo Emden zunächst Elon Musk, der Ende Juli zum wiederholten Mal in Aussicht gestellt hatte, dass Tesla Bitcoin doch wieder als Zahlungsmittel akzeptieren werde. Zudem war bekannt geworden, dass Tesla über 40.000 Bitcoin halten dürfte. Und: Musk versicherte, dass er selbst ebenfalls Bitcoin, Ethereum und Dogecoin halte – und auch nicht vorhabe, daran etwas zu ändern. Für einen weiteren Schub beim Bitcoin-Kurs hatte die – letztlich nicht bestätigte – Meldung gesorgt, dass Amazon eine oder mehrere Kryptowährungen als Zahlungsmittel akzeptieren könnte.

Anzeige
Anzeige

Chartanalyse: „Hartnäckiger Seitwärtstrend“ beendet

Analyst:innen zufolge hat der Bitcoin mit dem jüngsten Aufwärtskurs aus charttechnischer Sicht „den hartnäckigen Seitwärtstrend nach oben verlassen“, wie es bei der Plattform Der Aktionär heißt. Als nächstes gelte es demnach, die Marke von 48.000 Dollar zu überspringen, um eine Rallye in Richtung Allzeithoch in Gang zu setzen. Nach unten gilt die Marke von 41.500 Dollar als Unterstützung. Trotz aller positiver Stimmung gilt natürlich weiterhin, dass es sich beim Bitcoin wie auch den anderen Kryptowährungen um eine höchst volatile Anlageform handelt. Schnell kann es bei negativen Nachrichten auch wieder bergab gehen.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige