Anzeige
Anzeige
News

57.000 Dollar: Was hinter der aktuellen Bitcoin-Rallye steckt

In der Nacht zu Dienstag hat der Bitcoin-Kurs die Marke von 57.000 US-Dollar übersprungen. Damit war die größte Kryptowährung so viel wert wie seit Ende 2021 nicht mehr. Sogar das Allzeithoch ist in Sichtweite. Was steckt dahinter?

2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

Bitcoin-Kurs auf dem Weg zu neuen Höhen. (Foto: Shutterstock/Alyoshin E)

Der Bitcoin hat in den vergangenen Monaten rasant zugelegt. Dienstagnacht ist jetzt ein neues Zwischenhoch erreicht worden – kurzzeitig übersprang der Bitcoin-Kurs die Marke von 57.000 Dollar. Zur Einordnung: Zu Jahresbeginn standen rund 42.300 Dollar zu Buche – ein Plus von 35 Prozent. Seit Mitte Oktober 2023 hat sich der Bitcoin-Kurs sogar glatt verdoppelt.

Anzeige
Anzeige

Bitcoin-Run: Anlegerinteresse auf Höchstniveau

Für die aktuelle Rallye – so viel wie aktuell war der Bitcoin seit Ende 2021 nicht mehr wert – sehen Beobachter:innen verschiedene Treiber. Zum einen befindet sich vor allem das Interesse professioneller Investor:innen auf hohem Niveau – das sogenannte Open Interest am Bitcoin-Futures-Markt gab es zuletzt im November 2021, wie BTC-Echo berichtet.

Im November 2021 erreichte die älteste Kryptowährung der Welt ihr bisheriges Allzeithoch von rund 68.000 Dollar. Angesichts der aktuellen Bullenstimmung scheint die Rekordmarke durchaus in Reichweite zu sein.

Anzeige
Anzeige

Wie schnell ein solcher Sprung auf dem volatilen Kryptomarkt gehen kann, zeigt die aktuelle Entwicklung. Innerhalb von 24 Stunden ging es um zehn Prozent bergauf. Genauso schnell kann es allerdings auch bergab gehen, wie einige Einbrüche der vergangenen Jahre zeigen.

Bitcoin-Spot-ETF treiben Kryptokurse

Aktuell scheint allerdings eher der Weg zu neuen Kurshöhen geebnet zu sein. Denn zu den Treibern gehört das anhaltende Interesse an den erst Mitte Januar 2024 zugelassenen Bitcoin-Spot-ETF. Am Montag wurde ein neues Rekordvolumen erreicht. Allein Blackrock verbuchte ein Volumen, das um 30 Prozent über den bisherigen Höchstständen lag.

Anzeige
Anzeige

Einen zumindest kurzfristigen Run auf Bitcoin dürfte auch die Meldung von Microstrategy-Chef Michael Saylor gewesen sein, dass sein Unternehmen weitere 3.000 Bitcoin erworben hat. Damit hält Microstrategy insgesamt rund 193.000 Bitcoin, die circa elf Milliarden Dollar wert sind – und damit ungefähr vier Milliarden mehr, als Microstrategy dafür bezahlt hat.

Investoren setzen auf Halving-Rallye

Für eine insgesamt Bitcoin-freundliche Stimmung sorgt im Hintergrund zudem das bevorstehende Halving. Anleger:innen rechnen – wie bei den vergangenen Zyklen – mit einer Rallye im Anschluss an das Event.

Anzeige
Anzeige

Der Bitcoin-Run zieht auch die Kurse der anderen Kryptowährungen mit nach oben. Ethereum etwa hält bei knapp 3.260 Dollar – ein Plus von über 40 Prozent seit Jahresbeginn. Der gesamte Kryptomarkt ist laut Coinmarketcap innerhalb der vergangenen 24 Stunden um acht Prozent auf 2,14 Billionen Dollar angeschwollen.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige