Anzeige
Anzeige
Tool-Tipp

Calculator mit Apple Pen auf dem iPad: Wie es sich anfühlt – und die große Schwäche

Es war eines der Highlights der WWDC: Das iPad hat nun die Rechner-App und kann sogar handschriftliche Aufgaben lösen. Das funktioniert – mit Einschränkungen.

3 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige
Ihr müsst nur noch Gleichungen eintragen, das Ergebnis liefert das iPad. (Foto: Smartmockups, Screenshot t3n)

Wer sich die Beta von iPadOS 18 herunterlädt, hat sie direkt auf seinem Home-Bildschirm: die neue Rechner-App für das iPad. Auf der Keynote der WWDC wurde dieser App mit ihren neuen Funktionen viel Platz eingeräumt. Denn sie bietet nicht nur die herkömmliche Bedienung, die man vom iPhone kennt. Sowohl mit dem Apple Pencil als auch per Finger können mathematische Gleichungen auch schriftlich gestellt werden – und die App berechnet sie, sobald ein Gleichzeichen gesetzt wird.

Anzeige
Anzeige

Wir haben die App bereits getestet und können sagen, dass sie gut funktioniert – allerdings mit einer gewichtigen Einschränkung.

Für wen ist die neue Rechnerfunktion?

Anwendungsgebiete für diese neue Funktion gibt es einige. Wer etwa mehrere Aufgaben lösen möchte, ohne dabei den Überblick zu verlieren: Dadurch, dass die Gleichungen wie auf einem Blatt Papier stehen bleiben, kann man Rechenwege besser nachvollziehen, Fehler in Gleichungen ausbessern und selbst mit Funktionen und Graphen arbeiten.

Anzeige
Anzeige

So kann der Einsatz sowohl im Privaten als auch im Berufsleben und sogar in der Schule und in der Universität sinnvoll sein. Wobei schnell deutlich wird, dass der Einsatz eines Apple Pencil deutlich mehr Komfort bringt. Mit dem Finger geht es zwar auch, fühlt sich aber deutlich weniger präzise an – und das kann gerade bei Zeichensetzungen zu Fehlern führen.

Wie fühlt sich der Rechner für das iPad an?

Tatsächlich gelingt uns beim Test nicht jede Art der Eingabe mit dem Apple Pencil. Einfache Rechenaufgaben mit Multiplikationen oder Brüchen funktionieren tadellos. Sobald es aber um komplexe Funktionen ging, hat das Programm öfter gehakt. Zugegeben, zu großen Teilen hat das an unserer Sauklaue gelegen.

Anzeige
Anzeige

Die Rechner-App markiert die Stellen, die sie gar nicht entziffern kann, rot. Da gilt es also nachzubessern. Blau markiert werden Stellen, an denen die App einen Vorschlag hat: Könnte dieses Zeichen ein „g“ sein? Mit einfachem Anklicken und Auswählen können wir so die unleserlichen Stellen ausbessern. Sehr angenehm: Die App fragt automatisch, ob wir einen Graphen erstellen wollen, wenn sie eine Funktion erkennt.

Wenn die App eine Eingabe nicht versteht, macht sie uns Vorschläge. (Screenshot: t3n)

Durch diese Hilfen kann die App also durchaus überzeugen. Wer sowieso viel mit dem Apple Pencil schreibt, wird sich schnell an diese Art des Arbeitens gewöhnen und ihm werden dementsprechend wohl auch weniger Fehler unterlaufen. Und es ist davon auszugehen, dass die Erkennung von etwas „exotischeren“ Handschriften in nachfolgenden Updates noch verbessert wird. Aber da ist noch eine andere Schwachstelle.

Anzeige
Anzeige

Die Schwachstelle des iPad-Rechners

Wenn wir also eine einfache Aufgabe stellen wie etwa 2×5, dann liefert die App schnell ein korrektes Ergebnis, sobald wir das Gleichheitszeichen gesetzt haben. Dieses Ergebnis wird in Gelb angezeigt – und mit dem Ergebnis können wir nicht weiter arbeiten.

Es ist nicht möglich, etwa die Antwort auf die Aufgabe 2×5, also 10, direkt wieder mit einer anderen Ziffer zu multiplizieren. So können keine Gleichungen in einer Reihe gelöst werden, da mit dem Ergebnis immer Schluss ist.

Wenn wir also mit der 10 weiterrechnen wollen, müssen wir diese in eine neue Zeile schreiben und eine neue Gleichung aufstellen. Dabei müssen wir aber darauf achten, dass wir der schon abgeschlossenen Gleichung nicht zu nahe kommen – denn dann scheinen sich die im Hintergrund laufenden Skripte in die Quere zu kommen und es wird keine lösbare Gleichung mehr erkannt.

Anzeige
Anzeige

Wenn das Ergebnis einmal steht, kann mit diesem nicht weitergearbeitet werden. (Screenshot: t3n)

Das also ist aktuell die große Schwachstelle dieser App. Mit Ergebnissen kann nicht weitergerechnet werden und Aufgaben müssen mit genügend Platz voneinander gestellt werden. Es ist zu hoffen, dass beides mit einem kommenden Update beseitigt wird – zumal es sich ja noch um eine Beta der App handelt. Bis dahin arbeiten wir noch an unserer Apple-Pencil-Handschrift.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige