Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Corona-Warn-App 2.11: QR-Code-Scanner eingebaut

Bisher konnte man in der Corona-Warn-App nur bestimmte Codes für bestimmte Anwendungsfälle scannen – das hat sich jetzt geändert. Damit wird die App fehlertoleranter und löst Probleme der Android-Version.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Im Zwei-Wochen-Rythmus verpasst das Entwicklerkonsortium der Corona-Warn-App neue Funktionen. (Foto: Alexander Kirch / shutterstock)

Die Corona-Warn-App (CWA) erhält ein weiteres Update, das sie auf die Version 2.11 hievt. Das Projektteam aus Robert-Koch-Institut, Telekom und SAP hat einen universellen QR-Code-Scanner implementiert, der nun alle QR-Codes akzeptiert, den die App versteht, und nicht nur die der jeweiligen Kategorie. Das erklärt das Robert-Koch-Institut. Das heißt, wer etwa im Bereich „Check-In“ ein Zertifikat scannen will, sollte das jetzt können. Die App ruft in diesem Fall brav das Dokument auf und sortiert es an die richtige Stelle.

QR-Codes auch von Fotos übernehmen

Anzeige
Anzeige

In der Android-Version ist es zudem jetzt möglich, QR-Codes von Fotos oder PDFs zu erfassen. Der neue, universelle Scanner importiert dann das jeweilige Dokument und legt es richtig ab. Ab Version 2.12 soll diesen Move auch die iOS-Variante beherrschen. Mit der Version 2.10 erhielt die CWA eine Druckfunktion sowie das Exportieren als PDF. Damit gewährleisten die Entwickler, dass die App nicht nur per Scan, sondern auch über einen reinen Dateitransfer arbeiten kann.

Probleme mit Android-Scan behoben

Nutzer von Android-Smartphones hatten sich in der Vergangenheit über Schwierigkeiten beim Scannen beschwert. Das CWA-Team erklärte, das liege an der Vielfalt der Geräte, der Kameras und der Programme. Genau gegen diese Probleme besitzt CWA jetzt die Fähigkeit, aus Fotos und Dokumenten den QR-Code zu importieren. Nach Angaben der Entwickler betreffen diese Probleme iOS-Nutzer sehr viel seltener. Demnach war es dem Team wichtiger, zunächst das Update zu veröffentlichen, als die Funktion für iOS zu implementieren. Es kündigte jedoch an, sie mit dem nächsten Update für Apple-Betriebssysteme nachzuliefern.

Anzeige
Anzeige

Für beide Systeme kommt mit 2.11 eine Änderung des Kontakttagesbuchs: Die minimale Kontaktdauer haben die Macher von 15 auf 10 Minuten reduziert. Existierende Einträge zu Kontakten soll die App automatisch anpassen.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige