Anzeige
Anzeige
Listicle

Rezepte werden digital und Karl Klammer intelligent

Willkommen zum t3n Daily vom 30. Juni. Heute geht es um den Start des E-Rezepts. Außerdem: Metas neuer App-Store, ein KI-Comeback von Karl Klammer, der Start von Worldcoin in Deutschland und der erste kommerzielle Raumflug von Virgin Galactic.

4 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige
Das E-Rezept soll das Papier-Rezept nach und nach ersetzen. (Foto: Shutterstock/Billion Photos)

Wir hoffen, du hattest einen guten Tag, und wollen dir jetzt noch ein paar spannende Informationen mit auf den Weg in den Abend geben. t3n Daily gibt es auch als Newsletter. Hier kommen die Themen des Tages.

Anzeige
Anzeige

Papier-Rezept ade, jetzt kommt das E-Rezept!

Das traditionelle rosa Papier-Rezept ist schon bald Schnee von gestern: Es soll nach und nach durch das E-Rezept ersetzt werden, einen digitalen Code, der auf der Versichertenkarte hinterlegt ist. Ab dem 1. Juli können Versicherte ihre Rezepte somit über ihre elektronische Gesundheitskarte einlösen. Um das E-Rezept vom Server zu holen, wird die Karte einfach in ein Lesegerät gesteckt. Alternativ lassen sich E-Rezepte auch über eine spezielle App einlösen oder als Papierausdruck in der Arztpraxis bekommen.

Nicht alle Arztpraxen sind allerdings bereits in der Lage, E-Rezepte auszustellen. Sie sind auch noch nicht verpflichtet dazu. Auch muss die Apotheke die nötige Software bereitstellen. Geplant ist die vollständige Einführung des E-Rezepts für den 1. Januar 2024.

Anzeige
Anzeige

Meta will App-Downloads in der EU via Facebook ermöglichen

Meta plant, innerhalb der EU direkte App-Downloads und -Käufe auf Facebook noch in diesem Jahr anzubieten. Das ist eine Reaktion auf den Digital Markets Act der EU, der Monopolstellungen auf dem digitalen Markt verhindern und die beiden großen App-Store-Anbieter Apple und Google dazu zwingen soll, auf ihren Betriebssystemen auch Drittanbieter für App-Käufe zuzulassen. Meta wird zunächst den Android-Markt testen und verspricht App-Entwickler:innen höhere Konversionsraten durch Werbung und Kaufmöglichkeiten auf Facebook.

Während Meta sich darauf konzentriert, den Facebook-Store als App-Store-Alternative zu etablieren, soll sich Apple technisch bereits auf die Öffnung für Drittanbieter vorbereiten. Das bevorstehende iOS-17-Update könnte schon einen Einlass für konkurrierende App-Stores beinhalten. Expert:innen zufolge muss Apple die Konkurrenz aber nicht fürchten, da erwartet wird, dass Nutzer:innen auch weiterhin auf die etablierten Stores zugreifen werden.

Anzeige
Anzeige

Karl Klammer ist zurück und hat jetzt KI-Funktionen

Karl Klammer feiert sein Comeback und hat dieses Mal sogar KI-Skills mit im Gepäck. Doch keine Sorge, er wird die Office-User nicht mit seinen Tipps nerven! Mit der App ClippyGPT, basierend auf dem GPT-3.5 Large Language Model von OpenAI, bekommen die Nutzer:innen die Reinkarnation des beliebten Maskottchens von Microsoft Office als Symbol am Bildschirmrand angezeigt. Dank des Desktop-Widgets kann man dann einen Dialog mit ChatGPT starten. Und obwohl ClippyGPT zunächst wie ein nostalgisches Gimmick wirkt, hat die Integration von künstlicher Intelligenz in Karl Klammer Potenzial. Denn die App ist Open Source und weitere Verbesserungen sind geplant. Für die Nutzung der App ist außerdem kein OpenAI-Schlüssel notwendig.

Erwähnenswert ist, dass ClippyGPT nicht offiziell von Microsoft stammt. Microsoft arbeitet jedoch an der Einführung von Windows Copilot, einer Funktion mit tiefer Integration in das Windows-Betriebssystem. Sie wird voraussichtlich über umfangreichere Fähigkeiten verfügen und als kostenloser Service für Windows-Nutzer:innen angeboten werden. Beide Systeme, Windows Copilot und ClippyGPT, basieren aber auf ChatGPT und sollten daher ähnliche Antworten liefern.

Anzeige
Anzeige

Worldcoin: Kryptoprojekt startet in Deutschland

Sam Altmans Worldcoin-Projekt geht nun auch in Deutschland an den Start. World ID, die Identifikationstechnik dahinter, ermöglicht es jedem, seine „Einzigartigkeit und Menschlichkeit“ online durch einen KI-sicheren Identitätsnachweis (PoP) nachzuweisen. Hierbei wird ein Irisscan in Verbindung mit der Kryptowährung Worldcoin verwendet. Der Sinn dahinter: Das Abbild der Iris ist noch individueller als ein Fingerabdruck, und die Scandaten werden sicher auf der Blockchain gespeichert.

Dadurch müssen Nutzer:innen keine weiteren sensiblen Daten preisgeben, um ihre Identität nachzuweisen. Der Irisscan gewährleistet zudem, dass nur echte Menschen sich bei Worldcoin registrieren können und jeder Mensch nur einen Account besitzt.

Die Technik dahinter besteht aus kugelförmigen Scannern namens „Orbs“. Nutzer:innen, die ihren Augapfel scannen lassen, erhalten jede Woche eine „Worldcoin“-Belohnung in der App.

Anzeige
Anzeige

Altman und sein Scanner-Startup haben ehrgeizige Pläne: Innerhalb der nächsten zwei Jahre sollen rund eine Milliarde Menschen mit dem Irisscan erfasst werden.

Erster kommerzieller Raumflug von Virgin Galactic

Virgin Galactic, das Weltraumunternehmen von Richard Branson, hat seinen ersten kommerziellen Raumflug absolviert. Mit drei italienischen Wissenschaftlern an Bord startete das Raumflugzeug VSS Unity gemeinsam mit dem Mutterflugzeug VMS Eve von einem Weltraumbahnhof in New Mexico. Auf einer Höhe von etwa 14 Kilometern dockte VSS Unity von VMS Eve ab und unternahm einen kurzen Flug ins All, bevor sie wieder sicher auf dem Weltraumbahnhof landete.

Dabei sammelten die Wissenschaftler Daten für Experimente und durften für einen Moment auch die Schwerelosigkeit erleben. Der britische Milliardär Branson bezeichnete den Flug als historischen Moment.

Anzeige
Anzeige

Virgin Galactic plant, bereits im August den nächsten kommerziellen Start mit privaten Astronaut:innen an Bord durchzuführen. Tickets für die Weltraumtour sollen rund 450.000 US-Dollar kosten und sind bereits zu einem großen Teil verkauft.

Das war es schon wieder mit dem t3n Daily. Noch viel mehr zu allen Aspekten des digitalen Lebens, des Arbeitslebens und der Zukunft findest du rund um die Uhr auf t3n.de.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Kommentare

Community-Richtlinien

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Kommentar abgeben

Melde dich an, um Kommentare schreiben und mit anderen Leser:innen und unseren Autor:innen diskutieren zu können.

Anmelden und kommentieren

Du hast noch keinen t3n-Account? Hier registrieren

Anzeige
Anzeige