Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Elon Musk wird doch nicht Teil des Twitter-Vorstands

Elon Musk wird als größter Aktionär dem Unternehmensvorstand doch nicht beitreten. „Ich glaube, das ist das Beste“, heißt es von Twitter-CEO Parag Agrawal.

Von Hannah Klaiber
2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Tesla-Chef und Twitter-Großaktionär Elon Musk. (Foto: dpa)

Die Nachricht veröffentlichte Parag Agrawal am 11. April natürlich auf Twitter: „Elon hat sich dazu entschieden, unserem Board nicht beizutreten“, schrieb der Twitter-CEO darin kurz und veröffentlichte, wie er seine Mitarbeiter:innen informiert habe. Demnach habe es viele Gespräche über die Option eines Vorstandsbeitritts gegeben – innerhalb des Vorstands wie auch mit Elon Musk selbst. „Wir waren gespannt auf die Zusammenarbeit und uns waren die Risiken klar“, heißt es darin. „Wir waren der Meinung, dass es der beste Weg nach vorne ist, Elon als Treuhänder des Unternehmens einzusetzen, indem er wie alle Vorstandsmitglieder im besten Interesse des Unternehmens und aller unserer Aktionäre handeln muss. Der Vorstand hat ihm einen Platz angeboten.“

Anzeige
Anzeige

Musks Ernennung zum Vorstand sollte demnach nach einem Background-Check am 9. April 2022 in Kraft treten, „aber Elon teilte am selben Morgen mit, dass er dem Vorstand nicht mehr beitreten würde“, heißt es in Agrawals Tweet weiter. „Ich glaube, das ist das Beste. Wir werden den Beitrag unserer Aktionäre immer schätzen, egal ob sie in unserem Vorstand sind oder nicht. Elon ist unser größter Aktionär und wir werden seinen Vorschlägen gegenüber offenbleiben.“

Elon Musks Reaktion auf Agrawals Ankündigung fiel bislang erstaunlich kurz aus. In einem mittlerweile gelöschten Tweet twitterte Musk etwa eine Stunde nach dem Announcement recht kryptisch ein einzelnes Emoji mit vor dem Mund gehaltener Hand.

Anzeige
Anzeige

Seit seinem Anteilskauf hatte Musk auf Twitter regelmäßig Ideen für das Unternehmen veröffentlicht – wobei nicht immer ersichtlich wurde, was davon ernst gemeint war und was nicht. Klar ist jedoch auch: Ein Beitritt zum Vorstand hätte Musk daran gehindert, seine Anteile am Unternehmen auf mehr als 14,9 Prozent zu steigern.

Anzeige
Anzeige

Interne Befürchtungen wegen Musks Einfluss

Zuletzt war sein Anteil an Twitter rund 2,89 Milliarden US-Dollar wert. Einem Bericht der BBC zufolge soll es jedoch auch interne Befürchtungen darüber gegeben haben, welchen Einfluss Musk auf die Fähigkeit des Social-Media-Unternehmens haben könnte, Inhalte in Zukunft zu moderieren.

Parag Agrawal schwor die Community indes auf eine Fokussierung aufs Wesentliche ein: „Es wird Ablenkungen geben, aber unsere Ziele und Prioritäten bleiben unverändert. Die Entscheidungen, die wir treffen und wie wir sie ausführen, liegen in unseren Händen […]. Lassen Sie uns den Lärm ausschalten und uns auf die Arbeit und das, was wir erschaffen, konzentrieren.“

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige