Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Schwangere Männer und salutierende Smileys: Unicode 14 bringt 37 neue Emojis

Mit 37 neuen Emojis in unterschiedlichen Farbvarianten ist die 14. Fassung der Unicode- und Emoji-Spezifikation offiziell erschienen. Bis die Symbole auf dem Smartphone verfügbar sein werden, dürfte es indes noch etwas dauern.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Diese neuen Smileys wollen deine Kommunikation flexibilisieren. (Screenshot: Emojipedia / t3n)

37 neue Emojis, darunter sieben neue Smileys, sollen die Art, wie wir über kleine Bildschirme kommunizieren, weiter diversifizieren. Inzwischen bestehen ganze Threads teils nur noch aus dem Austausch von Emojis. Da, wo sie an ihre Grenzen stoßen, werden gern Gifs aus Diensten wie Giphy oder Tenor verwendet.

Emoji wollen wohldurchdacht sein

Anzeige
Anzeige

Mit einer derart großen Zahl an Emojis wird natürlich der Bedarf nach noch mehr Emojis beständig größer. Denn wieso soll es einen schwangeren Mann geben, aber keinen grünen Troll? Keine Sorge, beides ist bei den neuen Emojis dabei.

Besonders die Themen Gender-Gerechtigkeit und Inklusion treiben seit einigen Jahren die Emojifizierung unseres Kommunikationsverhaltens an – und setzen die Ersteller der kleinen Piktogramme gleichzeitig unter Druck. Wer heutzutage ein kleines Bildchen entwirft, muss den Werte-Kanon der ganzen Welt dabei im Kopf behalten.

Anzeige
Anzeige

Das sind die 37 neuen Emoji in Unicode 14. (Screenshot: Emojipedia / t3n)

Von schwangeren Männern, gekreuzten Fingern und dem Troll

Bei den im nun aktuellen Unicode und Emoji 14 umgesetzten Symbolen scheint das weitgehend gelungen. Eine „Person mit Krone“ kann nun sowohl als Prinz, wie als Prinzessin durchgehen. Der „schwangere Mann“ und eine weitere „schwangere Person“ stellen klar, dass im Grunde heutzutage jeder geschlechtsunabhängig schwanger werden (oder zu viel gegessen haben) kann.

Anzeige
Anzeige

Andere Emojis spiegeln Elemente moderner Pop-Kultur wider, etwa die zu Herzen geformten Hände oder die gekreuzten Finger, die von K-Pop-Fans als Ausdruck ihres Supports verwendet werden (und letztlich bei genauem Hinsehen auch nichts anderes darstellen als ein Herz aus zwei Fingerkuppen).

Mit der neuen 14er Spezifikation kommt auch einer der zahlenmäßig häufigsten Bewohner des Internets zu seinem Recht: der Troll. Hier dürfen wir uns aber sicherlich fragen, warum der mit eindeutig männlichen Merkmalen dargestellt ist. Gibt es keine weiblichen oder non-binären Trolle? Wahrscheinlich etwas für Version 15.

Anzeige
Anzeige

Smileys müssen schon lange nicht mehr lächeln

Ob die Coronakrise dazu beigetragen hat, einen Smiley zu entwerfen, der in Gehorsam salutiert, und einen, der nur mit Mühe die Tränen zurückhalten kann, lässt sich zumindest offiziell nicht verifizieren. Gebrauchen können wir beides jedenfalls. Bei der Abstimmung zum World Emoji Day am 17. Juli 2021 hatte übrigens der Smiley mit dem schmelzenden Gesicht die meisten Stimmen auf sich vereinigen können. Der schwangere Mann sicherte sich Platz sechs.

Zu den ungewöhnlichen, nicht direkt ersichtlich notwendigen Emojis dürfte wohl das Vogelnest mit und ohne Eier, die Seerose, die Rutsche oder das Röntgenbild gehören. Die Koralle wiederum soll als Symbol für Diskussionen rund um den Klimawandel taugen.

Jetzt sind die OS-Hersteller gefragt

Dass die neuen Emojis mitsamt Unicode 14 erst jetzt erscheinen, hat dann doch mit der Coronakrise zu tun. Die hatte das Unicode-Konsortium daran gehindert, schneller zu entscheiden. Ursprünglich hatte Unicode 14 schon im März offiziell freigegeben werden sollen.

Anzeige
Anzeige

Mit der Spezifikation sind die neuen Emoji noch lange nicht auf euren Geräten verfügbar. Dazu bedarf es der Umsetzung der Anbieter in ihren jeweiligen Diensten – also seitens Apple in iOS und seitens Google in Android, um nur mal die wichtigsten zu nennen. Apple könnte hier den Vorreiter geben und die neuen Emoji schon in das am 20. September erscheinende iOS 15 integrieren.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
2 Kommentare
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Jürgen Wahlmann
Jürgen Wahlmann

Echt jetzt? Schwangere Männer? Langsam wird es echt lächerlich mit der Feminisierung des Mannes.

Antworten
Christian Machens
Christian Machens

Kann man denn die Emojis, die man garantiert nie braucht auch löschen? Das wäre schon sehr praktisch, denn sonst wird die Liste an Unsinn im eigenen Phone ja immer länger.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige