Anzeige
Anzeige
Analyse
Artikel merken

Epic Games gewinnt gegen Google: Das bedeutet das Urteil

Epic hat im Streit gegen Googles App-Store einen wichtigen Sieg errungen. Wie ein Gericht urteilte, betreibt Google mit dem Play-Store und dessen Bezahlservice ein illegales Monopol. Das steckt dahinter.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Epic Games geht noch immer gegen die App-Store-Praktiken von Google und Apple vor. (Foto: Koshiro K/Shutterstock)

Dass Google in seinem Play-Store Umsatzbeteiligungen in Höhe von bis zu 30 Prozent erhebt, stellt ein illegales Monopol dar. Das gilt auch für das dazugehörige Zahlungssystem Play Billing, bei dem der Suchmaschinenkonzern ebenfalls Umsatzbeteiligungen erhebt. Das hat die Jury eines kalifornischen Gerichts einstimmig entschieden und Epic in allen Anklagepunkten recht gegeben.

Anzeige
Anzeige

So ist es laut dem Gericht erwiesen, dass Google sich damit wettbewerbswidrig verhält und seine Marktmacht ausnutzt, indem für jeden App-Kauf und auch In-App-Transaktionen Gebühren erhoben werden.

Epic feiert das Urteil wenig überraschend als großen Sieg. Auf dem eigenen Blog erklärte der Games-Hersteller, der unter anderem für Erfolgstitel wie Fortnite, Unreal Tournament und Infinity Blade verantwortlich zeichnet, das Ergebnis sei „ein Gewinn für alle App-Entwickler und Konsumenten weltweit“. Das Urteil der Jury bezeichnete das Unternehmen als „historische Entscheidung“. Epics CEO Tim Sweeney freute sich auf Twitter über einen „Sieg über Google“.

Anzeige
Anzeige

War da nicht auch was mit Epic und Apple?

Neben Google hatte Epic Games auch Apple verklagt, wegen ähnlicher Vorgehensweisen und Umsatzbeteiligungen im App-Store. Diesen Rechtsstreit hatte das Fortnite-Unternehmen allerdings deutlich verloren.

Apple sei „kein Monopolist im Sinne des Bundes- und Kartellrechts“, hatte das Neunte Berufungsgericht in Kalifornien geurteilt. Allerdings, so das Urteil, muss Apple auch alternative Bezahlungsmöglichkeiten in seinem Store zulassen – Entwickler:innen können also in ihren Apps weitere Bezahlfunktionen einbauen. Werden diese genutzt, bekommt Apple keine Provision.

Anzeige
Anzeige

Allerdings ist auch hier noch nicht das letzte Wort gesprochen: Sowohl Apple als auch Epic haben in einzelnen Punkten Berufung eingelegt; der Supreme Court der USA muss nun entscheiden, ob er diese Einwände annehmen und verhandeln möchte.

Warum haben die Gerichte bei Apple und Google so unterschiedlich entschieden?

Warum Epic mit seiner Apple-Klage im Großen und Ganzen scheiterte, während man gegen Google einen Erfolg feiert, ist eine spannende Frage, die nicht ganz so einfach zu beantworten ist. Der auffälligste Unterschied ist wohl, dass der Prozess gegen Google vor einer Jury verhandelt wurde, während bei Apple eine einzelne Richterin die Entscheidungsgewalt hatte.

Anzeige
Anzeige

Zudem kamen im Lauf des Streits zwischen Google und Epic Details zutage, die für das öffentliche Bild des Suchmaschinenkonzerns nicht gerade zuträglich gewesen sein dürften. Es wurde beispielsweise bestätigt, was eigentlich längst bekannt war: dass Google große Summen an Samsung zahlt, um den Play-Store prominent auf den Geräten des Herstellers zu platzieren – obwohl Samsung einen eigenen Store unterhält.

Auch soll Google bestimmte interne Nachrichten automatisch gelöscht haben, was besonders den vorsitzenden Richter verärgert haben soll. Er wertete das als gezielte Verschleierung wettbewerbswidrigen Verhaltens und forderte auch die Jury an, diesen Aspekt in der Urteilsfindung zu berücksichtigen.

Auf der anderen Seite ist es unter Android möglich, alternative App-Stores zu verwenden und Apps manuell zu installieren. Unter iOS funktioniert das nicht.

Anzeige
Anzeige

Was bedeutet das für Entwickler:innen und den Google-Play-Store?

Das Urteil gegen Google ist noch nicht rechtskräftig. Für Android-Nutzer:innen und vor allem App-Entwickler:innen wird sich zunächst nichts ändern – der zuständige Richter muss erst Maßnahmen entwerfen, die Google zu treffen hat. Der Konzern hat allerdings bereits angekündigt, gegen das Urteil weiter vorgehen zu wollen.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige