Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Find X2 (Pro): Oppo bringt High-End-Smartphones zum High-End-Preis nach Deutschland

Der chinesische Smartphonehersteller Oppo hat seine ersten High-End-Smartphones für den deutschen Markt vorgestellt. Find X2 und Find X2 Pro kommen mit 120-Hertz-Display und High-End-Ausstattung – zum stolzen Preis.

4 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Oppos Find-X2-Serie. (Bild: Oppo)

Oppo startet in Deutschland mit zwei neuen Topmodellen durch, die sich etwa mit Samsungs Galaxy-S20-Serie messen wollen und das hinsichtlich ihrer Ausstattung auch durchaus können. Auch bei den Preisen ist der Hersteller, der zum Technikkonzern BBK gehört und eine gewisse Nähe zu Oneplus, Vivo und Realme hat, nicht schüchtern. Das Oppo Find X2 Pro kostet fast 1.200 Euro.

Oppo Find X2 und Find X2 Pro: 6,7 Zoll Display mit 120 Hertz

Anzeige
Anzeige

Die beiden Oppo-Modelle Find X2 und Find X2 Pro – Nachfolger des 2018 vorgestellten Find X –  besitzen jeweils ein Oled-Display mit einer Diagonale von 6,7 Zoll und einer Auflösung von 3.168 x 1.440 Pixeln – die Pixeldichte beträgt bei beiden ordentliche 513 ppi. Wie in Samsungs S20-Reihe lässt sich die maximale Bildwiederholrate auf 120 Hertz stellen, um eine flüssige Darstellung und direktere Interaktion mit dem Gerät zu ermöglichen. Unter dem Bildschirmglas aus Gorilla Glass 6 befinden sich ein Fingerabdruckleser und eine Selfie-Kamera mit 32 Megapixeln, die per Hole-Punch eingelassen ist.

Oppo Find X2 Pro. (Bild: Oppo)

Oppo Find X2 Pro. (Bild: Oppo)

In beiden ist zudem Qualcomms aktueller Topchip Snapdragon 865 verbaut, der für schnelles 5G-Netz um ein Snapdragon-X55-5G-Modem ergänzt wurde. Mit Arbeitsspeicher geizt Oppo nicht: In beiden Modellen stecken zwölf Gigabyte LPDDR5-RAM, der UFS-3.0-Flashspeicher ist mit 256 respektive 512 Gigabyte (Pro) bemessen. Weiter ist in den Find-X2-Geräten USB-C, NFC, Bluetooth 5.0 und schnelles WiFi6 verbaut.

Anzeige
Anzeige

Die Akkus der Oppo-Topmodelle sind mit 4.200 beziehungsweise 4.260 Milliamperestunden beinahe gleich groß und lassen sich jeweils mit hoher Geschwindigkeit per 65-Watt-Netzteil aufladen: Laut Hersteller ist die Super-VOOC-2.0-Technologie dazu in der Lage, die Smartphones in nur 38 Minuten von null auf 100 Prozent zu laden.

Anzeige
Anzeige
Oppo Find X2. (Bild: Oppo)

Oppo Find X2. (Bild: Oppo)

Oppo Find X2 und X2 Pro: Kamera im Fokus

Oppo Find X2 Pro Kamera. (Bild: Oppo)

Oppo Find X2 Pro Kamera. (Bild: Oppo)

Im Smartphone-Sektor herrscht ein regelrechter Wettkampf um die beste Kamera, der laut DXOMark in erster Linie zwischen Xiaomi, Apple, Samsung, Huawei und Google ausgefochten wird. Jetzt will auch Oppo mitmischen: Im Pro-Modell verbaut der Hersteller daher für die Hauptkamera einen recht großen Sony-IMX689-Sensor (1/1,4 Zoll und 1,12 Mikrometer) mit optischer Bildstabilisierung (OIS), der mit 48 Megapixeln auflöst. 4K-Videos sollen ruckelfrei aufgenommen werden können.

Der zweite Sony-IMX586-Sensor auf der Rückseite kommt ebenso mit 48-Megapixel-Auflösung und dient für Superweitwinkelaufnahmen. Der dritte Sensor mit 13 Megapixeln und OIS dient als Telezoom und soll fünffache optische und zehnfache Hybridvergrößerung ermöglichen. Per reinem Digitalzoom soll das Find X2 Pro einen 60-fachen Zoom bieten. Mit seiner Kameraausstattung erreicht es im Test von DXO Mark die aktuelle Spitzenwertung und teilt sich den ersten Platz mit Xiaomis Mi 10 Pro.

Anzeige
Anzeige
Oppo Find X2 Kamera. (Bild: Oppo)

Oppo Find X2 Kamera. (Bild: Oppo)

Beim Find X2 ohne Pro hat der Hersteller auf die Zoomlinse und den neuen Sony-IMX689-Hauptsensor verzichtet. Stattdessen kommt Sonys IMX586-Sensor mit 48 Megapixeln als Primärsensor zum Einsatz, der von einer Zwölf-Megapixel-Weitwinkelkamera – ebenfalls mit Sony-Sensor (1,4 Mikrometer) – unterstützt wird. Die Telezoom-Kamera mit 13 Megapixeln bietet lediglich eine dreifache optische Vergrößerung sowie einen 20-fachen Digital-Zoom.

Das Oppo Find X2 (Pro) kommt mit Color OS 7 das auf Android 19 basiert. (Bild: Oppo)

Das Oppo Find X2 (Pro) kommt mit Color OS 7, das auf Android 19 basiert. (Bild: Oppo)

Software-seitig setzt Oppo auf Android 10, das mit der hauseigenen Nutzeroberfläche Color OS in Version 7 versehen wurde. Weiter ist das Pro nach Schutzart IP68 gegen Staub und Wassertauchgänge geschützt. Das Find X2 ist nach IP54 zertifiziert und damit lediglich gegen Spritzwasser geschützt.

Oppo Find X2 Pro und Find X2 – Spezifikationen im Vergleich

ModellOppo Find X2 ProOppo Find X2
Display6,7 Zoll mit 120 Hertz, (3.168 x 1.440 Pixel, 513 ppi) 20:9-Seitenverhältnis, 100% DCI-P3, Gesamtspitzenhelligkeit 800 nits, Gorilla Glass 6
6,7 Zoll mit 120 Hertz, (3.168 x 1.440 Pixel, 513 ppi) 20:9-Seitenverhältnis, 100% DCI-P3, Gesamtspitzenhelligkeit 800 nits, Gorilla Glass 6
BetriebssystemAndroid 10 mit Color OS 7Android 10 mit Color OS 7
ProzessorSnapdragon 865 mit max. 2,84 GHz
Snapdragon 865 mit max. 2,84 GHz
Arbeitspeicher12 GB RAM LPDDR512 GB RAM LPDDR5
Interner Speicher512 GB UFS 3.0 (nicht erweiterbar)256 GB UFS 3.0 (nicht erweiterbar)
Akkukapazität4.260 mAh (fest verbaut) mit VOOC 2.04.200 mAh (fest verbaut) mit VOOC 2.0
HauptkameraTriple-Kamera: 48 MP (IMX689), 48 MP (IMX586), 13 MP, 5x optischer Zoom, 60x Digitalzoom, „3D-Zoom“, Bildstabilisierung, Autofokus, 4K-VideoTriple-Kamera: 48 MP (IMX586), 12 MP, 13 MP, 3x optischer Zoom, 20x Digitalzoom, „3D-Zoom“, Bildstabilisierung, Autofokus, 4K-Video
Frontkamera32 MP, f/2,4 Blende,32 MP, f/2,4 Blende,
KonnektivitätWifi 6, Bluetooth 5.0, GPS, LTE, 5GWifi 6, Bluetooth 5.0, GPS, LTE, 5G
SonstigesFingerabdrucksensor im Display, 2D-Gesichtserkennung, wasser- und staubdicht (nach IP68), Single-SIM, Stereo-Lautsprecher mit Dolby-Atmos-TechnologieFingerabdrucksensor im Display, 2D-Gesichtserkennung, staubdicht (nach IP54), Single-SIM, Stereo-Lautsprecher mit Dolby-Atmos-Technologie
Abmessungen165,2 x 74,4 x
8.8mm (Keramik)
165,2 x 74,4 x
9,5 mm (Veganes Lederimitat)
164,9 x 74,5 x
8,0 mm
Gewicht207 Gramm (Keramik)
200 Gramm (veganes Leder)
196g (Keramik)
187g (Glas)
FarbenSchwarz (Keramik), Orange (veganes Leder)
Schwarz (Keramik), Blau (Glas)
Preis (UVP)1.199 Euro999 Euro

Wie teuer ist das Oppo Find X2 (Pro)?

Oppo Find X2. (Bild: Oppo)

1 von 10

Oppos Find X2 Pro kommt in Europa in zwei Farbvarianten auf den Markt: Das Modell in „Ceramic Black“ besitzt eine Rückseite aus Keramik. Ferner bietet der Hersteller eine Variante mit einer Rückseite aus veganem Leder in Orange an, die ein wenig an Huaweis Mate 30 Pro erinnert. Das Keramikmodell bringt 208 Gramm auf die Waage, die Leder-Variante 200 Gramm.

Anzeige
Anzeige

Das Find X2 ist rundum in Gorilla Glass 6 gehüllt, wiegt 196 Gramm und wird laut Hersteller in Schwarz und „Ocean Blue“ angeboten. Mit Preisen von 1.199 (Pro) und 999 Euro spielt Oppo im hochpreisigen Smartphone-Segment mit, in dem bisher in erster Linie Samsung, Apple und Huawei den Markt diktieren. Der Hersteller setzt damit ein mutiges Statement, mit dem er aufzeigen will, dass die Find-X2-Modelle es mit der hierzulande etablierten Konkurrenz aufnehmen können. Ob die Geräte wirklich ihre Preise wert sind, werden erste Tests und die Praxis zeigen. Ab Anfang Mai sollen sie erhältlich sein.

Mehr zum Thema:

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige