Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

E-SUV mit Solardach: Fisker Ocean feiert Europa-Premiere

Das kalifornische Elektroauto-Startup Fisker zeigt in Barcelona das elektrische SUV Ocean. Beim Europa-Debüt teilt Fisker mit, man liege im Zeitplan.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Im November soll die Produktion des Fisker Ocean anlaufen. Das SUV erscheint dann vermutlich erst 2023 in Deutschland. (Foto: Fisker)

Fisker hat das erste Fahrzeug der Firma beim Mobile World Congress (MWC) in Barcelona gezeigt. Es war das erste Mal, dass der Fisker Ocean in Europa präsentiert wurde. Das Elektroauto-Startup des Designers betonte in der Pressemitteilung, es besitze branchenweit einmalige Funktionen und die größte Reichweite im Segment. Zusätzlich präsentierte es eine Europastrategie, in der Deutschland die Hauptrolle spielt.

630 Kilometer Reichweite im Allrad-Modus

Anzeige
Anzeige

Zwei Versionen will Fisker Ende dieses Jahres in Serie fertigen lassen. Der Ocean Sport besitzt fünf Sitzplätze und soll mit einer Ladung 440 Kilometer weit kommen. Das ist eine Schätzung auf Grundlage des WLTP-Protokolls. Der Ocean Extreme bildet das Topmodell und erreicht auf der gleichen Berechnungsgrundlage 630 Kilometer. Ihm vorbehalten sind Allradantrieb, drei Fahrmodi und eine „Vielzahl von erstmals auf dem Markt erhältlichen Sicherheitsfunktionen“. Welche das sind, sagt der Hersteller nicht.

Von der Variante Ocean Ultra, die noch in LA zur Sprache kam, hörte man in Barcelona nichts. Die limitierte „First Edition“ war ebenfalls kein Thema, vermutlich sind die 5.000 Fahrzeuge bereits vorbestellt.

Anzeige
Anzeige
Fisker Ocean: So sieht das SUV aus Quelle:

Solardach und California-Mode

Fisker bezieht sich weiterhin auf eine Reihe von Innovationen, die bereits bekannt waren. So erhalten die Modelle Extreme und Ultra den California-Mode, über den das Auto alle Fenster herunter und das Schiebedach einfährt, um ein „cabrioähnliches Open-Air-Erlebnis“ zu bieten. Das Topmodell Extreme besitzt zudem ein Solardach, das unter idealen Bedingungen 3.200 Kilometer Zusatzreichweite im Jahr bringen soll.

Anzeige
Anzeige

Preise ab 42.000 Euro

Der Ocean Sport soll in Spanien für 41.900 Euro auf den Markt kommen. Dabei sind eventuelle staatliche Prämien noch nicht abgezogen. In einer früheren Mitteilung hatte Fisker davon gesprochen, der Ocean käme in Deutschland für unter 32.000 Euro auf den Markt – dabei hatte er aber die Umweltprämie bereits subtrahiert. Die Prämie ist nach aktuellem Stand bis 31. Dezember 2022 befristet. Ob und in welcher Form sie 2023 weiterläuft, hat die Bundesregierung bisher noch nicht verraten. Europäische Preise für die anderen Modelle gab Fisker nicht bekannt. In den USA soll der Ocean Ultra 50.000 und der Extreme 69.000 US-Dollar kosten.

Garantie von 10 Jahren oder 160.000 Kilometern

Fisker stellt seine Garantieversprechen in den Vordergrund. Die Basisgarantie umfasse 100.00 Kilometer oder sechs Jahre. Auf den Antriebsstrang und die Batterie gibt das Unternehmen zehn Jahre beziehungsweise 160.000 Kilometer Garantie. Auch Korrosionsschutz und Pannenhilfe seien mit der Garantie abgedeckt. Der Fisker Mobile Service sorge dafür, dass Kunden die Mechaniker nach Hause kommen lassen können.

Anzeige
Anzeige
Der Fisker Ocean von innen. Quelle:

Europa von „entscheidender Bedeutung“

CEO Henrik Fisker betonte, das nachhaltigste Fahrzeug der Welt bauen zu wollen und die Produktion im November aufzunehmen. Den Ocean produziert der kanadisch-österreichische Fertiger Magna International. Er besitzt die meisten Produktionsstätten in China, Deutschland und Österreich. Fisker sagte auf dem MWC: „Europa ist für den Erfolg des Unternehmens von entscheidender Bedeutung.“ Das Unternehmen eröffnete vor Kurzem ein Büro in München. Dort baue man zudem das erste europäische Markenerlebniszentrum.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige