Fundstück

Fotos auf Google Maps zeigen Tesla-Gigafactory in Grünheide von innen

Die Tesla-Gigafactory in Grünheide – von innen. (Foto: Google Maps/Bogdan Czyński)

Lesezeit: 2 Min.
Artikel merken

Auf Google Maps sind Fotos aufgetaucht, die das Innere der Tesla-Gigafactory in Grünheide zeigen. Diese und weitere Bilder legen den Schluss nahe, dass Roboter und Anlagen schon getestet werden.

Erst vor wenigen Tagen hatte das Brandenburger Landesumweltamt Tesla offiziell die Genehmigung erteilt, Maschinen in der Gigafactory im brandenburgischen Grünheide zu testen. Bei den Tests soll es sich aber nicht um einen Probebetrieb handeln, wie die Behörde betonte. Jetzt zeigen Bilder aus der Tesla-Fabrik in der Nähe von Berlin, dass der Aufbau schon recht fortgeschritten ist. Auch die Tests von Robotern und Anlagen sollen schon begonnen haben.

Bilder aus Tesla-Fabrik auf Google Maps

Den Bildern auf Google Maps zufolge, die ein Nutzer namens Bogdan Czyński hochgeladen hat, finden sich in Teslas Gigafactory bei Berlin schon Roboter und installierte Anlagentechnik. Die Bilder sollen im Juni 2020 aufgenommen worden sein. Der Nutzer hat allerdings die Metadaten entfernt, sodass nicht ganz klar ist, ob sie nicht vielleicht doch älter sind. Die Echtheit lässt sich ohnehin nicht ohne Weiteres verifizieren.

Die Plattform Drive Tesla Canada hat derweil weitere Bilder zugespielt bekommen, die zeigen sollen, dass der Elektroautobauer schon mit Tests von Robotern und Anlagen begonnen hat. Auf einem der Fotos ist etwa eine Rohkarosserie des Tesla Model Y im Vordergrund und eine weitere weiter hinten zu sehen, die wohl gerade den Herstellungsprozess durchlaufen.

Gigafactory in Grünheide: Start mit Model Y

Das Model Y soll laut Elon Musk das erste Auto des E-Autopioniers sein, das in der Fabrik gebaut wird. Dass die Produktion schon getestet wird, sehen Beobachter als gutes Zeichen dafür, dass Tesla die ersten Model Y in Grünheide Ende des Jahres vom Band laufen lassen könne. In der Gigafactory in Schanghai soll es nur ein paar Monate gedauert haben, bis nach der Installation des für die Herstellung benötigten Equipments die Produktion aufgenommen wurde.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Allerdings fehlt Tesla in Brandenburg immer noch die finale Genehmigung. Musk hatte zuletzt von einem Start der Produktion in Grünheide Ende des Jahres gesprochen. Der ursprünglich geplante Start im Frühsommer musste verschoben werden. Künftig will Tesla in seiner Brandenburger Fabrik jährlich rund 500.000 Model 3 und Model Y herstellen.

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder