News

Gehalt: Bei diesen Firmen verdienst du am meisten

Nokia ist beim Gehalt äußerst spendabel. (Foto: RistoH/Shutterstock)

Das Gehalt zählt zu den wichtigsten Gründen für einen Jobwechsel. Wer mehr zahlt, ist als Arbeitgeber attraktiver. Eine Auswertung zeigt, welche Firmen in Deutschland am meisten zahlen.

Die Jobplattform Glassdoor hat einmal mehr ausgewertet, welche Unternehmen in Deutschland die höchsten Gehälter zahlen. Insgesamt erhalten Mitarbeiter hierzulande ein sogenanntes Median-Bruttogehalt von 46.560 Euro. Das bedeutet, dass mindestens 50 Prozent der Angestellten in der Firma so viel Geld erhalten. An der Spitze des Gehälter-Rankings steht überraschend Nokia.

Gehalt: Nokia zahlt überdurchschnittlich gut

Der Glassdoor-Auswertung zufolge zahlt Nokia doppelt so viel wie der Durchschnitt und deutlich mehr als jedes andere Unternehmen in Deutschland. Das Median-Bruttogehalt beläuft sich bei dem finnischen Konzern demnach auf 93.440 Euro. Mit 84.436 Euro auf dem zweiten Platz liegt Intel. Etwas überraschend ist auch der dritte Platz: Mit Opel zahlt ein Konzern Top-Gehälter von im Schnitt (Median) 82.238 Euro, der in den vergangenen Jahren eher Negativschlagzeilen gemacht hat.

Mit Audi, Bosch, Continental, ZF und Schaeffler finden sich weitere Unternehmen aus dem Bereich Automobil- oder Zuliefererindustrie in den Top 20. Der Branche drohen allerdings in den kommenden Jahren massive Einschnitte. Darüber hinaus zahlen auch Banken (Deutsche Bank und Commerzbank), IT-Konzerne (Google, SAP, IBM) sowie Traditionshersteller wie Thyssen Krupp, Bayer oder Henkel überdurchschnittlich gut. Alle Firmen unter den 20 am besten zahlenden Unternehmen in Deutschland bieten ihren Angestellten ein Median-Bruttogehalt von mindestens 65.000 Euro.

Diese 20 Firmen zahlen am meisten:

  1. Nokia (93.440 Euro)
  2. Intel (84.436 Euro)
  3. Opel (82.238 Euro)
  4. Google (81.522 Euro)
  5. Airbus (80.442 Euro)
  6. Audi (75.927 Euro)
  7. Roche (73.887 Euro)
  8. Here Technologies (72.358 Euro)
  9. SAP (71.475 Euro)
  10. Bosch (71.034 Euro)
  11. Thyssen Krupp (70.966 Euro)
  12. Bayer (69.137 Euro)
  13. Henkel (68.689 Euro)
  14. Deutsche Bank (68.544 Euro)
  15. Vodafone (67.585 Euro)
  16. Commerzbank (66.625 Euro)
  17. Continental (66.600 Euro)
  18. ZF (66.044 Euro)
  19. Schaeffler (66.044 Euro)
  20. IBM (65.772 Euro)

In den USA sind wenig überraschend neun von zehn der am besten zahlenden Unternehmen im Silicon Valley angesiedelt. Das Gehaltsniveau dort liegt deutlich über dem hiesigen. Das höchste Median-Bruttogehalt zahlt laut Glassdoor Palo Alto Networks mit 170.929 US-Dollar, gefolgt von Nvidia (170.068 Dollar). Twitter liegt mit 162.852 Dollar noch knapp vor Google, Facebook oder Microsoft.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

4 Kommentare
jsm
jsm

Ziemlich wertlose Liste, wenn der Chef (theoritisch) 10 Mio bekommt und die 3 Angestellten nur 5 Euro dann ergibt das einen Durchschnittslohn von über 2,5 Mio Euro.
Und der durchschnitts-Angestellte kann trotz dem nicht davon leben und bekommt ein beschissenes Gehalt.

Ohne Angaben zum Lohngefälle ist die Liste somit relativ wertlos.

Und das man ausgerechnet noch die USA erwähnt, als ob die irgendwie besonders wichtig oder interessant wären…naja. China hätte mich da schon mehr interessiert, oder ein anderes europäisches Land…so rein zum Vergleich.

Antworten
Pete
Pete

Die Grundvoraussetzung für ein Gehalt ab 65K ist es, Median und Durchschnitt unterscheiden zu können. Der Median aus deinem Beispiel liegt bei 5 ;-)

Antworten
Stefan
Stefan

Wer lesen kann ist klar im Vorteil…
Es wird eben der Median und NICHT der Mittelwert herangezogen.

Antworten
Titus von Unhold
Titus von Unhold

Dann nimm doch den Entgeldatlas der BA, die nehmen die Daten nicht aus Umfragen, sondern von den Lohnzetteln. https://entgeltatlas.arbeitsagentur.de/

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung