Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

SLS-Generalprobe scheitert: NASA stellt Mondrakete erstmal wieder in die „Garage“

Die Nasa nimmt die Megarakete SLS, die wesentlicher Bestandteil der Artemis-1-Mission ist, wieder von der Startrampe. Damit ist die Generalprobe vorerst gescheitert.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Das erste Space Launch System der NASA, die Mondrakete Artemis 1, steht während des Sonnenaufgangs des 23. März 2022 auf der Startrampe 39B des Kennedy-Space-Centers in Florida. (Bildnachweis: NASA/Ben Smegelsky)

Die sogenannte Generalprobe bezeichnet eine Reihe wichtiger Tests, die zeigen sollen, dass die riesige Rakete des Space Launch System (SLS), das Orion-Raumschiff und die zugehörige Bodeninfrastruktur von Artemis 1 einsatzbereit sind. Dieses im Original „Wet Dress Rehearsal“ genannte Prozedere hatte am 1. April auf Pad 39B im Kennedy-Space-Center (KSC) der US-Weltraumbehörde im US-Bundesstaat Florida begonnen.

Drei Testversuche scheitern

Anzeige
Anzeige

Die Arbeiten sollten etwa 48 Stunden später mit dem Betanken der Flüssigwasserstoff- und Flüssigsauerstofftanks, der nachfolgenden Durchführung mehrerer simulierter Startcountdowns und dem Wiederablassen der Tanks abgeschlossen werden.

Diesen ersten Test hatten dann allerdings Blitzeinschläge in der Nähe der SLS beeinträchtigt. Die Generalprobe wurde abgesagt. Beim zweiten Versuch war beim Betanken der Rakete ein Problem mit einem Lüftungsventil aufgetreten, dessen Aufgabe im Druckausgleich des Inneren der Rakete besteht. Die Generalprobe wurde erneut abgesagt. Beim dritten Versuch am Donnerstag war ein Leck im Tank für Flüssigwasserstoff gefunden worden. Damit war auch der dritte Versuch gescheitert.

Anzeige
Anzeige

SLS wird von Startrampe genommen

Nach Beendigung dieses Betankungsversuchs soll das Artemis-1-Team sich laut Space.com erstmals Zeit genommen haben, die erfassten Daten und Optionen zu analysieren. Dabei hatten sie sich zunächst die Möglichkeit offengehalten, einen erneuten Tankversuch in der kommenden Woche, vielleicht schon am 21. April, anzusetzen. Davon hat die Nasa nun Abstand genommen.

Anzeige
Anzeige

Stattdessen soll das SLS komplett von der Startrampe entfernt und in das Vehicle Assembly Building des KSC zurückgerollt werden – vordergründig, um das defekte Ventil auszutauschen und die undichte Zuleitung zu reparieren. Die Nasa hat durchblicken lassen, dass die Beschaffung etwa erforderlicher Ersatzteile einen Engpass für die weiteren Versuche darstellt.

Am Montagnachmittag hielt die Nasa eine Pressekonferenz ab, auf der sie den weiteren Verlauf der Artemis-1-Mission skizzierte. Nächste Woche soll die Rakete wieder in ihre „Garage“ gebracht werden. Eine weitere Generalprobe soll es zwar auf jeden Fall geben, einen konkreten Zeitpunkt dafür gibt es allerdings noch nicht.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige