Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Haushälterin verklagt Jeff Bezos: 14-Stunden-Schicht ohne Pausen für Essen oder Toilettengang

Eine ehemalige Haushälterin von Jeff Bezos verklagt den Amazon-Gründer wegen Diskriminierung am Arbeitsplatz. Angeblich habe er sie gezwungen, aus dem Fenster seines Hauses zu klettern, um auf die Toilette zu gehen.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Hinderte Jeff Bezos seine Angestellten am Gang zur Toilette? (Foto: dpa)

Immer wieder sieht sich Amazon mit Klagen seiner Angestellten konfrontiert. Oft werden auch die Arbeitsbedingungen, gerade in den Lagern des E-Commerce-Händlers, kritisiert. Jetzt muss sich Amazon-Gründer Jeff Bezos mit einem ganz privaten Fall auseinandersetzen: Eine seiner ehemaligen Haushälterinnen verklagt den Milliardär.

Anzeige
Anzeige

In der Klage, die diese Woche bei einem Gericht im US-Bundesstaat Washington eingereicht wurde, behauptet eine ehemalige Haushälterin, dass sie und das weitere Haushaltspersonal von Bezos keine gesetzlich vorgeschriebenen Pausen für die Nahrungsaufnahme oder den Toilettengang erhalten hätten. Darüber hinaus hätten sie kein Badezimmer leicht erreichen können. Um ihre Notdurft zu verrichten, musste die Klägerin eigenen Angaben nach aus dem Fenster der Waschküche klettern.

Bezos und seine Anwälte weisen Vorwürfe zurück

Nach Angaben ihrer Anwälte soll die Angestellte zunächst ein kleines Badezimmer im Sicherheitsraum von Bezos Haupthaus zugeteilt bekommen haben. Die Nutzung wurde jedoch bald untersagt, da der Gebrauch des Badezimmers durch Haushälterinnen einen Verstoß gegen das Sicherheitsprotokoll darstelle.

Anzeige
Anzeige

In der Klage wird laut Futurism auch davon berichtet, dass Bezos Haushälterinnen verstärkt mit Harnwegsinfektionen zu kämpfen hatten, was darauf zurückzuführen sei, dass sie ihren Harndrang unterdrückten.

Doch das ist noch lange nicht alles. Wie fast alle ihre Kollegen und Kolleginnen kam die Klägerin aus dem Lateinamerikanischen Raum und war sich nicht darüber im Klaren, dass sie einen Anspruch auf Mittags- und Ruhepausen hatte. Sie arbeitete oft bis zu 14 Stunden ohne Unterbrechung und machte nur eine Mittagspause, wenn Bezos und seine Familie außer Haus waren.

Anzeige
Anzeige

Bezos und seine Anwälte weisen die Vorwürfe zurück. Gegenüber dem Business Insider sagte Harry Korrell, einer von Bezos Anwälten, dass die Behauptungen „unbegründet“ seien und die Haushälterin „für ihre eigenen Pausen und Essenszeiten verantwortlich war und ihr und anderen Mitarbeitern mehrere Badezimmer und Pausenräume zur Verfügung standen“. Als Gründe für die Kündigung der Haushälterin geben die Anwälte Leistungsgründe an.

Was wirklich hinter den Toren der Bezos-Villa passiert ist, werden wir wohl nicht erfahren.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige