Anzeige
Anzeige
News

Instagram lässt Likes verschwinden und bringt Insights für Reels und Live

Instagram bringt seine Statistikfunktion jetzt auch zum Tiktok-Klon Reels und dem Livestreaming-Format Live. Wer will, kann zudem künftig die „Gefällt mir“-Angabe komplett ausblenden.

2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

Influencerin bei der Arbeit. (Foto: Shutterstock-Daxiao Productions)

Starten wir mit dem neuen Feature für jedermann: Alles hatte damit begonnen, dass Instagram an den Beiträgen nicht mehr zeigen wollte, wie viele Personen ein „Gefällt mir“ und wie viele einen Kommentar dagelassen hatten.

Psychischer Stress durch Zahlenkämpfe

Anzeige
Anzeige

Die Argumentation war immerhin nachvollziehbar: Gerade unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen entstehe durch die prominente Anzeige schierer Zahlen ein immenser psychischer Druck. Höher, schneller, weiter laute die Devise. Das würde auf Dauer auch jene schädigen, die sich über den Erfolg gar nicht beklagen können – mithin also zu den Vielgeliketen gehören. Nach einem anfänglichen Sturm der Entrüstung war schnell wieder Ruhe eingekehrt.

Jetzt funktioniert Instagram ebenso wie zuvor, nur eben ohne die prominente Zahlenprotzerei. Wer unbedingt wollte, konnte mit der Chrome-Erweiterung „The Return of the Likes“ ohnehin schnell den Ausgangszustand herstellen – jedenfalls im Desktop-Browser.

Anzeige
Anzeige

Kannst du es nicht mehr sehen? Blende es aus! (Bild: Instagram)

Like-Sektion kann komplett ausgeblendet werden

Jetzt geht Instagram den nächsten Schritt und blendet die „Gefällt mir“-Sektion gleich ganz aus – jedenfalls optional. Für eure eigenen Beiträge könnt ihr nun direkt am Beitrag entscheiden, ob ihr die Likes sehen wollt. Entscheidet ihr euch dagegen, verschwindet nicht etwa das Herz-Icon. Lediglich die Zeile „Gefällt Hans-Werner und anderen“ wird ausgeblendet.

Anzeige
Anzeige

Wollt ihr auch die Like-Infos von anderen nicht mehr sehen, findet ihr den neuen Bereich „Beiträge“ in den Einstellungen des Dienstes. Dort schaltet ihr „‚Gefällt mir‘-Angaben und Aufrufe verbergen“ ein. Fortan könnt ihr euch ganz unbefangen mit dem befassen, wozu Instagram eigentlich geschaffen wurde: den Bildern und Videos.

Das geht auch für die Likes der Anderen. (Bild: Instagram)

Inhalteersteller erhalten mehr Insights

Für den Betrachter ist Instagram ein Ort, an dem es Bilder, Videos und Livestreams zu sehen gibt. Die Ersteller dieser Inhalte machen das indes oft nicht rein zum Spaß, sondern bestreiten davon ihren Lebensunterhalt. Für diesen Personenkreis sind statistische Informationen zum Erfolg des eigenen Angebots unverzichtbar. Jetzt startet Instagram sein Analyse-Tool Insights auch für die Formate Reels und Live.

Anzeige
Anzeige

Mehr Infos zum Erfolg deiner Reels. (Bild: Instagram)

Für Reels zeigt das Tool neue Metriken wie Plays, erreichte Nutzer, Likes, Kommentare, Zahl der Speicherungen und Shares. Für das Live-Format gibt es Einblicke in die Zahl der erreichten Accounts, den Spitzenwert gleichzeitiger Zuschauer, Kommentare und Shares zu sehen. Instagram wird diese Metriken auch in die Konto-Insights einbeziehen. So entsteht ein umfassenderes Bild davon, wie Reels und Live die Leistung eines Kontos beeinflussen.

Für die kommenden Monate verspricht Instagram, die Insights zu erweitern. Dann sollen längere Zeiträume auswertbar sein und die Insights sollen über den Desktop zugänglich werden.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige