Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Instagram macht den Messenger für Unternehmen hübsch

Mit neuen Features im Instagram Messenger sollen Unternehmen jetzt Direktnachrichten entlang der gesamten Customer-Journey integrieren können. API macht Einbindung in bestehende Messaging-Aktivitäten möglich.

Von Holger Schellkopf
3 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Der Instagram-Messenger als Beratungs- und Verkaufskanal

Instagram hat sich längst auch abseits vom Influencer-Geschäft zu einer veritablen Business-Plattform entwickelt. Nach Angaben der Social-Media-Plattform rufen täglich 200 Millionen Menschen auf Instagram Unternehmensprofile auf, jeden Monat führen demnach 150 Millionen Menschen auf Instagram eine Unterhaltung mit Unternehmen. Laut Facebook sind die täglichen Konversationen zwischen Menschen und Unternehmen auf Messenger und Instagram im letzten Jahr um 40 Prozent gestiegen.
Nicht überraschend also, dass dem Thema Messenger auf Instagram jetzt auch mit dem Business-Blick mehr Aufmerksamkeit gewidmet wird. Im Rahmen der Facebook-Entwicklerkonferenz F8 werden neue Features für den Kanal präsentiert, die genau darauf ausgerichtet sind.  
Mit den neuen Instagram-Features sollen Unternehmen jetzt Direktnachrichten entlang der gesamten Customer-Journey integrieren können. So solle es für Unternehmen besser möglich sein, Kunden auf Instagram direkt zu beraten, Kaufempfehlungen zu geben, Kundenservice anzubieten oder Conversational Marketing zu betreiben.

Starke Nachfrage bei Unternehmen

Anzeige
Anzeige

Messengerpeople aus München gehört zu den führenden Software-as-a-Service-Anbieter für Kommunikation über Messenger-Apps. Die Münchener waren bei den neuen Features mit einigen Unternehmen schon jetzt in der Beta-Phase dabei und berichten von sehr positiver Resonanz auf die Einbindung von Instagram in die Messenger-Welt.

„Wir erhalten sehr viele Instagram Direct Messages zu den verschiedensten Themen. Wir sind begeistert, dass wir die Nachrichten jetzt nicht mehr über ein Smartphone beantworten müssen, sondern in unsere bestehende Messenger-Kommunikation einfließen lassen können,“ sagt Michael Elschenbroich, COO von Stylink, einer Affiliate-Plattform für Influencer. „Mit der Anbindung der Messenger-API von Instagram können wir unsere Messaging-Aktivitäten über Whatsapp, Facebook Messenger, Apple Business Chat und Instagram Messaging in einer Plattform managen.“

Anzeige
Anzeige

Auch interessant: Instagram lässt Likes verschwinden

Anzeige
Anzeige

Der Online-Farbhändler Misspompadour sieht eine neue Möglichkeit, den Bereich Conversational Commerce weiter auszubauen. Das Unternehmen verkauft heute schon in neun von zehn Chats über Messenger seine Produkte. „Instagram ist für uns einer der wichtigsten Kanäle, um unseren Kunden zu zeigen, was unsere Produkte können. Instagram Messaging ist dabei für uns das Social in Social Media“, sagt Erik Reintjes, Geschäftsführer von Misspompadour. „Durch die Messenger-API für Instagram mit Messengerpeople können wir unser Social Commerce erfolgreich skalieren. Die Beratung, der Verkauf und die Kundenbindung auf Instagram kann jetzt in einem Tool direkt von unserem Team bearbeitet werden.“
Auch Fahrrad-Händler Wildrad freut sich über die neuen Möglichkeiten. „Egal, wo sich der Kunde in den sozialen Medien befindet, soll er uns mit einem Klick direkt ansprechen können,“ so Eduardo Carollo, Marketing-Leiter bei Wildrad. „Es ist klasse, dass wir das jetzt neben Facebook auch auf Instagram anbieten können.“

Schaufenster und Shopping-Inspiration

„Instagram ist für Unternehmen das Schaufenster für ihre Produkte und Shopping-Inspiration für Millionen von Menschen. Storys, Reels und Feed-Posts inspirieren dabei und Instagram-Direktnachrichten informieren und konvertieren“, sagt Matthias Mehner, Geschäftsführer und CMO von Messengerpeople. „Wir freuen uns, einer der ersten europäischen Partner für die Messenger-API für Instagram zu sein und es Unternehmen zu ermöglichen, das Potenzial von Instagram ganz auszuschöpfen.“

Anzeige
Anzeige

Die Integration ermögliche es Marken direkt in einer Art zentralen Posteingang mit Whatsapp und anderen Messengern, mit ihren Kund*innen über Instagram Messaging zu kommunizieren. Neben Direktnachrichten gibt es auch die Möglichkeit zum Versand von Rich Media wie Bilder oder GIFs. Erwähnen Nutzer*innen ein Unternehmen in ihrer Story, erhält das Unternehmen auch einen Hinweis über die Messenger Communication Platform und kann direkt darauf antworten.

„Wir sind begeistert, dass Messengerpeople die Messenger-API für Instagram einführt. Die Messenger-API für Instagram ist jetzt für alle Entwickler verfügbar, die es Marken ermöglichen, Messaging-Erlebnisse mit Kunden zu verbessern und zu erweitern“, sagte Konstantinos Papamiltiadis, VP of Platform Partnerships bei Facebook. „Durch die Integration der Messenger-API für Instagram können Unternehmen und Entwickler Messaging-Workflows effektiv skalieren, um das Kundenerlebnis besser zu gestalten und authentischere Beziehungen aufzubauen.“

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige