Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Alder Lake H-, U- und P-Serie: Intel kündigt 12. Core-Notebook-Prozessorgeneration an

Intels zwölfte Core-Chipgeneration „Alder Lake“ für Notebooks ist offiziell: Die 28 neuen Prozessoren basieren auf einer hybriden Architektur mit bis zu 14 Kernen und sollen einen größeren Leistungsschub liefern.

4 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Intel Core 12. Gen. Alder Lake Notebook-Prozessoren. (Bild: Intel)

Nachdem Intel im Oktober 2021 seine Desktop-Chips der zwölften Core-Generation enthüllt hatte,  und im Zuge der großen Technikmesse CES 2022 in Las Vegas die Prozessoren an der Reihe, die die nächste Modellgeneration an Notebooks antreiben werden. Der Hersteller spricht in seiner Ankündigung der H-Serie „vom schnellsten Mobilprozessor überhaupt“, der auch Apples M1 Max in den Schatten stellen soll. Mit der U- und P-Reihe sollen vor allem leichte Notebooks angetrieben werden.

Intel Core 12. Generation: Alder Lake für Notebooks ist fertig

Anzeige
Anzeige

Wie Intel schon im Zuge des Architecture Day 2021 im August ankündigte, setzt der Chipentwickler bei seiner neuen Prozessorgeneration auf eine heterogene Architektur, wie sie etwa in Smartphone-Chips seit Jahren eingesetzt wird. Dabei sind, angelehnt an ARMs Big/Litte-Prinzip, einige Rechenkerne auf eine möglichst hohe Leistung hin optimiert, die weiteren erledigen weniger anspruchsvolle Rechenaufgaben energieeffizient.

Intel Alder Lake Core 12 Gen: Die drei Serien auf einen Blick. (Bild: Intel)

Intel unterteilt seine neuen Notebook-Chips in die drei Klassen der H-, P- und U-Serien, wobei die H-Serie mit einer maximalen Taktrate von fünf Gigahertz für die leistungsstärksten Varianten mit bis zu 45 Watt TDP bestimmt ist, die U-Reihe für ultramobile Notebooks mit neun bis 15 Watt. Die P-Serie ist für eine Leistungsaufnahme von 28 Watt ausgelegt und soll für dünne und dennoch relativ leistungsstarke Notebooks bestimmt sein. Wie die Desktop-Prozessoren werden die Laptop-Chips im sogenannten „the Intel-7-Process“ hergestellt, der einem Zehn-Nanometer-Verfahren entspricht.

Anzeige
Anzeige

Alder Lake: Intel Core 12 Gen: Kern-Features. (Bild Intel)

Alder Lake H-Serie: Die leistungsstärksten Notebook-Prozessoren „ever“

Alder Lake Core 12 Gen H-Series: Das steck auf dem Chip. (Bild: Intel)

Die Speerspitze der neuen Alder-Lake-Mobilchips stellt die H-Serie dar, die laut Intel durch ihre hybrides Design bis zu 40 Prozent mehr Leistung als die Vorgänger-Generation liefern soll. Beim Gaming soll der Prozessor bis zu 28 Prozent mehr Leistung liefern als der Intel-Core-i9-11980HK, verspricht der Hersteller.

Anzeige
Anzeige

Alder Lake: Intels H-Serie der Core 12 Gen soll Apples M1 Max übertrumpfen. (Bild: Intel)

Das Topmodell der H-Serie, der Core-i9-12900HK, verfügt über 14 Prozessorkerne und 20 Threads: Sechs der Kerne sind für Performance ausgelegt, die acht weiteren auf Energieeffizienz getrimmt, so Intel. Zur weiteren Ausstattung der H-Reihe gehören Wi-Fi 6e für ein nahezu latenzfreies Gaming und Thunderbolt-4-Schnittstellen für eine schnelle Datenübertragung mit bis zu 40 Gigabit pro Sekunde. Zudem lassen sich per Thunderbolt 4 mehrere 4K-Bildschirme anschließen.

Alder Lake Core 12 Gen: Intel verspricht bis zu 40 Prozent mehr Leistung als der Vorgänger. (Bild: Intel)

Ferner unterstützen die neuen Chips DDR4- und DDR-5-Speicher (DDR5-4800, DDR4-3200, LPDDR5-5200, LPDDR4x-4267) und besitzen bis zu 24 Megabyte L3-Cache.

Anzeige
Anzeige

Intel Alder Lake Core 12 Gen: Einige SKU der neuen Chipgeneration. (Bild: Intel)

Intel Alder Lake U- und P-Serien

Naben der H-Serie umfasst Alder Lake der P-, U- (15W) und U-Serie (9W) nicht weniger als 20 Chips, die für eine breite Palette an Hardware  geeignet sind, so Intel. Die ersten Notebooks mit den neuen Prozessoren sollen ab März erscheinen.

Intel Alder Lake 12. Generation -Serie. (Bild Intel)

Mit den neuen schlanken Chips der U- und P-Serien verspricht Intel einige Verbesserungen. Unter anderem  soll die neue Generation mit einer bis zu 70 Prozent besseren Multi-Thread-Leistung im Vergleich zur elften Intel-Generation liefern. Das Topmodell der P-Serie, der Core i7-1280P entspricht Intel zufolge  über gleiche Aufteilung von 14 Kernen (sechs leistungsstarke, acht effiziente) wie die Topmodelle der  i9- und i7-Versionen der H-Serie. Sie besitzen allerdings niedrigere Taktraten und eine geringere Gesamtleistung.

Intel Alder Lake 12. Generation U-Serie 15 Watt. (Bild Intel)

Die Modelle der U-Serie verfügen über weniger Kerne als die P-Serie, wobei alle Modelle der U-Reihe nur jeweils zwei Leistungskerne bieten. Die Gesamtzahl der Kerne liege dennoch zwischen sechs und zehn, von denen der Rest effiziente Kerne sind.

Anzeige
Anzeige

Intel Alder Lake 12. Generation U-Serie 9 Watt. (Bild Intel)

Die neuen Intel-P- und U-Chips verfügen zudem über die integrierte Iris Xe-Grafik. Außerdem unterstützen sie aktuelle Standards wie Wi-Fi 6e, Thunderbolt 4 und PCIe 4.0 – jedoch nicht HDMI 2.1.

Intel erweitert seine Evo-Richtlinien für Notebooks

Mit der neuen Chipgeneration hat Intel auch eine Erweiterung seines Evo-Zertifizierungsprogramms für Notebooks angekündigt. Damit Hersteller einen Evo-Aufkleber auf ihre Notebooks kleben dürfen, müssen sie künftig unter anderem nicht mehr nur eine bestimmte Laufzeit, eine sofortige Bereitschaft nach dem Aufklappen des Displaydeckels und schnelles Laden liefern. Zu den neuen Anforderungen gehören neben der neuen Chipgeneration auch eine dynamische Rauschunterdrückung, Wi-Fi 6e und mit Einschränkungen eine Webcam mit Full-HD-Auflösung.

Athena 3: Die Neuerungen von Intels Evo-Programm. (Bild: Intel)

Zertifizierte Notebooks müssen laut Intel zwingend Wi-Fi 6e mit einer dritten Funkverbindung in 6-Gigahertz beherrschen, sich mittels Fast-Charge über USB-C aufladen lassen und mindestens eine Thunderbolt-4-Schnittstelle an Bord haben. Ferner setzt Intel mindestens acht  Gigabyte Dual-Channel-RAM und eine 256 Gigabyte PCI-Express-SSD voraus.

Anzeige
Anzeige

Die neue Evo-Zertifizierung setzt unter anderem mit Wi-Fi 6e voraus. (Bild: Intel)

Laut Intel sollen in den kommenden Monaten über 100 Notebook-Designs basierend auf der neuen Prozessorgeneration und der Evo-Zertifizierung auf den Markt kommen. Zudem wird das Zertifikat auf Chromebooks mit Intel-Chips erweitert. Unter anderem können wir Intel zufolge mit neuen Notebooks von Acer, Asus, Dell, HP, Lenovo, Microsoft, Razer, Samsung und vielen weiteren Herstellern rechnen.

Artikel aktualisiert am 23. Februar: Weitere Details zur U und P-Serie und Evo-Zertifizierung.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige