Ratgeber

17 kostenlose Google-Tools für euer Online-Marketing

(Foto: Shutterstock)

Google bietet Seitenbetreibern eine Reihe von Online-Marketing-Tools für verschiedene Aufgaben. Einige sind weithin bekannt, andere fristen eher ein Nischendasein. Die wichtigsten Google-Tools haben wir für euch zusammengestellt.

Wer bei Google punkten und in den Suchergebnissen gute Platzierungen erreichen will, muss einige Arbeit in seine Website stecken. Google lässt Seitenbetreiber dabei jedoch nicht allein, sondern bietet verschiedene Tools, mit denen man die unterschiedlichen Online-Marketing-Aufgaben meistern kann.

Diese kostenlosen Google-Tools helfen euch im Online-Marketing
Wie gut performt eure Seite auf mobilen Geräten? Der Mobile-Friendly-Test von Google verrät es euch. (Screenshot: t3n)

1 von 16

Mobile-Friendly-Test

Spätestens seit dem Rollout des Mobile First Index sollte jeder Seitenbetreiber genau darauf achten, dass eine Seite für mobile Endgeräte optimiert ist. Mit dem Mobile-Friendly-Test bietet Google ein Tool, das zeigt, wie gut eure Seite bereits für Mobilgeräte optimiert ist.

Die Benutzung ist recht simpel: Gebt die URL ein, startet die Analyse und schon sagt euch das Tool, ob eure Seite mobil gut nutzbar ist oder nicht. Neben dem Testergebnis erhaltet ihr eine Vorschau auf die mobile Version der Seite. Sollte es Elemente auf der Website geben, die nicht geladen werden können, listet euch das Tool diese auf.

Wenn eine Seite nicht mobiloptimiert ist, zeigt euch das Tool, woran das liegt. Dazu gehören unter anderem zu kleine Schriften, zu dicht beieinander liegende Klickelemente oder Inhalte, die breiter als der Bildschirm sind.

Googles Mobile-Friendly-Test

Wie gut performt eure Seite auf mobilen Geräten? Der Mobile-Friendly-Test von Google verrät es euch. (Screenshot: t3n)

Testtool für strukturierte Daten

Mit dem Testtool für strukturierte Daten von Google können Marketer die strukturierten Daten einer Website auslesen und dadurch überprüfen, ob diese korrekt implementiert sind. Nach Eingabe der URL oder des Codes erscheint links der Code und rechts findet ihr eine Übersicht der überprüften strukturierten Daten und mögliche Fehlerwarnungen. Für einige Typen strukturierter Daten könnt ihr zudem eine Vorschau des Suchergebnisses sehen.

Googles Testtool für strukturierte Daten

Die korrekte Einbindung strukturierter Daten lässt sich in wenigen Sekunden überprüfen. (Screenshot: t3n)

Markup-Hilfe für strukturierte Daten

Bevor ihr eure strukturierten Daten testen könnt, müsst ihr sie natürlich erstmal implementieren. Dabei hilft euch Googles Markup-Helfer für strukturierte Daten. Dort wählt ihr zunächst aus, um welchen Datentyp es sich handelt (zum Beispiel: Veranstaltung) und gebt dann die URL oder den HTML-Code ein. Anschließend markiert ihr einfach die konkreten Daten (zum Beispiel: Datum der Veranstaltung) und wählt den Informationstyp im Dropdown-Menü aus. Sind alle wichtigen Daten mit Markups versehen, könnt ihr den benötigten Seitencode generieren.

Googles Markup-Hilfe für strukturierte Daten

Einfach markieren und Datentyp auswählen: So einfach lassen sich strukturierte Daten implementieren. (Screenshot: t3n)

Pagespeed Insights

Die Pagespeed Insights messen und bewerten die Ladezeiten eurer Website mobil und auf dem Desktop. Das Tool greift dabei auf das Analyse-Werkzeug Lighthouse zurück und ermittelt einen Score, der angibt, wie schnell eine Seite lädt, und gibt euch Tipps zur Optimierung.

Website-Geschwindigkeit mit PageSpeed Insight von Google messen: Der Klassiker wurde über die Jahre immer wieder aufgebohrt. (Screenshot: Google / t3n)

Website-Geschwindigkeit mit Pagespeed Insight von Google messen: Der Klassiker wurde über die Jahre immer weiter aufgebohrt. (Screenshot: t3n)

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

15 Kommentare
Marti

Immer wieder sehr sehr geile Beiträge hier! Hilft mir immer wieder ungemein und danke für diese tole Zusammenstellung. Gerade DoubleClick Studio finde ich sehr interessant und werde ich ausprobieren! Weiter so!

Antworten
Nils
Nils

Puh! Extrem umfangreich und viel was Google da an kostenfreien Onlinemarketing-Tools im Angebot hat. Werde wohl eine paar Wochen brauchen um das alles zu lernen… Besten Dank aber für die extrem nützliche Zusammenstellung und Hausaufgaben! ;)

Antworten
Günter
Günter

Nanu, woher wisst Ihr denn, welche Tools und Tipps ich noch nicht kenne ?!?

Antworten
Andreas Lenz

@Günter: Das tracken wir per Cookie! ;)

Antworten
GAnalyticsBlog

Hey Lars,

Danke für die umfangreiche Liste. Wenn man auch die Analytics Features erwähnen möchte, dann darf hier das Analytics Remarketing nicht fehlen.

http://ganalyticsblog.de/analytics-features/remarketing-listen-in-google-analytics-erstellen/

Dadurch, dass dieses auf Basis der eigenen Analytics Daten funktioniert, ist es für jeden Marketer eine sehr effiziente Möglichkeit zu werben.

Viele Grüße

Mario

Antworten
Andreas Lenz

@lars: Oh ja, Remarketing Listen sind wirklich so mit das feinste, was Google im Onlinemarketing-Bereich zu bieten hat! Wir hatten heute die Idee Conversionabbrecher zu darüber zu retargeten. Unglaublich jedenfalls wie einfach, schnell, granular und effizient man damit arbeiten kann.

Antworten
Jakob

Die Redundanz zwischen Remarketing Liste in Adwords und Analytics habe ich ohnehin noch nie verstanden.

Antworten
Günter
Günter

@ Andreas Lenz
… ach so! Nur gut, dass ich meine Cookies regelmäßig lösche … :-) …
aber Ihr habt Recht: Die meisten Tools und Tipps kannte ich tatsächlich noch nicht!

Antworten
Ralf

Fein. Aber mal ne andere Frage: Schon nach drei Punkten „weiterblättern“? Pageimpressiongenerator, ick hör Dir trapsen? Oder neue Policy? Ihr habt doch sonst auch keine Bauchschmerzen mit langen Artikeln!? Gruß. Ralf

Antworten
Lars Budde

@Ralf: Nach jeweils fünf Unterpunkten auf die nächste Seite zu wechseln halte ich persönlich für absolut angemessen. Von einem „Pageimpressiongenerator“ sind wir weit entfernt – und das ist auch gut so. Wer den Artikel im Ganzen lesen oder ausdrucken möchte, kann dafür den Readability-Button („Print“) nutzen. Auf diese Weise langfristig längere Artikel zu finanzieren fällt aber schwer, weshalb ich – aus eigenem Antrieb – Seitenumbrüche setze.

Antworten
Ralf

Hallo Lars.

OK, kann ich nachvollziehen. Danke für Dein Feedback.

Antworten
Alex.Glasneck

Schöne Liste, gerade im unübersichtlichen Google-Universum. Ich habe vor einer Weile eine ähnliche zusammengestellt auf
http://www.alexglasneck.com/16-kostenlose-google-tools-fur-digital-marketing-pros/

Die meisten Link-Tipps sind gleich, was man aber gesondert erwähnen und ggf. in Eure Liste übernehmen könnte ist
http://www.google.com/think

Eine sehr aufwendige Übersicht von Google über Tools, Case Studies, aktuelle Digital Marketing-Statistiken etc.. Reinschauen lohnt sich, z. B. wenn man mal wieder eine schlagkräftige Statistik als Argumentationshilfe braucht.

Antworten
www.buttons.at
www.buttons.at

danke für diesen beitrag! bin gespannt wann ich die ersten veränderungen bemerken kann :)

Antworten
Dominik.B
Dominik.B

Hi, seit wenigen Tagen gibt es auch unter http://www.elexpress.de/tools/ einige Tools zur Analyse, Datenverarbeitung und weiteres für Online-Marketer. Kostenlos, werbefrei und ohne Anmeldung.

Antworten
buzzt
buzzt

Tolle Liste über die Google Tools! Ich nutze selbst auch immer wiede die PageSpeed Insights und den Keyword Planner! Hier gibt es auch noch eine Auflistung wichtiger Tools: http://online-marketing-tool.net/

Schöne Grüße,
Basti

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung