Anzeige
Anzeige
Fundstück

Wusstest du, dass das drehende Lade-Icon einen Namen hat?

Namen und Bezeichnungen sind in der Kommunikation von großer Bedeutung, damit man anderen schnell klarmachen kann, wer oder was gemeint ist. Kein Wunder also, dass selbst ein Lade-Icon einen Namen hat – keinen sehr beliebten allerdings.

2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

Das Lade-Icon hat viele Designs, aber nur einen Namen – den kaum jemand kennt. (Grafik: OnisStudios/Shutterstock)

Wohl jeder Mensch hat einen Namen, jedes Objekt irgendeine Art von Bezeichnung. Damit man verstehen kann, wovon der:die andere spricht, sollte man sich auf eine einheitliche Bezeichnung geeinigt haben – Spitznamen inklusive.

Anzeige
Anzeige

Lade-Icon: Nur wenige kennen den Namen

Manchmal stoßen aber selbst Profis noch auf Bezeichnungen, die zwar existieren, ihnen aber nicht geläufig sind. So geschehen ist das beim Namen für das Lade-Icon. Kürzlich entbrannte auf X, das früher einmal Twitter hieß, eine interessante Debatte um die Bezeichnung für diese animierte Grafik.

Der Name für das Lade-Icon lautet nämlich „Throbber“, was im Deutschen etwa „pulsieren“ oder „pochen“ bedeutet – und für englischsprachige Menschen offenbar ähnlich schlüpfrig klingt wie „Dongle“. Letztere Bezeichnung stammt wohl vom englischen Wort „to dangle“ ab, was so viel wie „herunterhängen“ oder „baumeln“ heißt.

Anzeige
Anzeige

Bezeichnung ohne deutsche Übersetzung

Aber zurück zum „Throbber“. Für diesen Begriff hat sich laut Wikipedia-Erklärung keine Übersetzung in der deutschen Sprache etabliert. Bezeichnet werden so jedenfalls animierte Grafiken, die das Laden einer Website oder die Komprimierung von Dateien anzeigen.

Das drehende Rad („Spinning Wheel“) gilt demnach als verbreitetes „Throbber“-Symbol. Die Bezeichnung selbst scheint aber in der IT-Branche nicht allzu bekannt zu sein. Bei X etwa erklärte ein Nutzer, dass er über zehn Jahre in den Bereichen Softwareentwicklung und Grafik-/UX-Design gearbeitet, diesen Namen aber noch nie gehört oder selbst verwendet habe.

Anzeige
Anzeige

Mozilla-Mitarbeiter hassten den Namen

Bei Mozilla, kontert ein ehemaliger Mitarbeiter des Unternehmens, hätten dagegen alle das Lade-Icon „Throbber“ genannt. Aber die Mozilla-Mitarbeiter:innen hätten diesen Namen gehasst – und ihn bald durch „Spinner“ ersetzt. Das dürfte allerdings schon eine Weile her sein.

10 geniale Websites, die du noch nicht kennst Quelle:

Das Konzept hinter dem „Throbber“ – inklusive der Bezeichnung – hat jedenfalls Eingang in die Wissenschaft gefunden, wie Futurism schreibt. Im Jahr 2020 präsentierten japanische Forscher:innen eine Studie über unterschiedliche Ausführungen des Lade-Icons und was das für die Erwartungen der Nutzer:innen hinsichtlich der zu wartenden Zeit bedeutet.

Anzeige
Anzeige

Wartezeit-Erwartungen durch Icon-Design

Demnach hatten die Teilnehmer das Gefühl, „dass Throbber mit einer langsameren Rotationsgeschwindigkeit unabhängig von ihrer Größe weniger lange rotierten, wenn die dargebotene Zeitspanne eher kurz war, so etwa fünf Sekunden“. Wer Lust hat, kann sich auf verschiedenen Websites selbst einen „Throbber“ designen – und dabei nicht nur die Farbe und Größe bestimmen, sondern auch, wie schnell er sich dreht und wie lang und breit die Speichen sind.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige