News

Artikel merken

Laden bei Tesla wieder teurer: Supercharger-Preise steigen deutlich an

Das Laden für Tesla-Kunden wird wieder teurer. An einigen Standorten beträgt die Erhöhung bis zu 25 Prozent. Das Unternehmen will die Preise künftig öfter an die gegebenen Bedingungen anpassen.

2 Min. Lesezeit

Der Strom am Supercharger koste wieder mehr. (Foto: Shutterstock / Jonathan Weiss)

Die Preise für den Tesla-Supercharger ändern sich momentan rapide. Noch in diesem Januar hatte Tesla sie für das Laden den schnellen Ladesäulen gesenkt. Jetzt, am Ende des Monats, ist diese Senkung aber wieder Geschichte. Das Laden wird in Deutschland wieder teurer.

Nach der Preissenkung kostete eine Kilowattstunde deutschlandweit 47 Cent und zwischen 16 und 20 Uhr, wenn besonders viel am Lader los ist, 52 Cent, wie das Teslamag berichtet. Seit Dienstag sind die Preise allerdings nicht mehr einheitlich und es gibt zum Teil große Preisunterschiede zwischen den unterschiedlichen Standorten der Supercharger.

Erhöhung liegt zwischen 13 und 25 Prozent

In einer stichprobenartigen Untersuchung stellte das Teslamag fest, dass die neuen Preise zwar stark schwanken, aber überall erhöht wurden. Den höchsten Preis fanden sie in Dasing, Leonberg und Kassel mit 59 Cent beziehungsweise 65 Cent pro Kilowattstunde.

Am günstigsten war es in Irschenberg, wo die Kilowattstunde 53 beziehungsweise 59 Cent kostet. Das entspricht, verglichen mit dem vorherigen Preis, immer noch einer Erhöhung von 13 Prozent.

Außerdem wird Tesla nun die Preise für Supercharger häufiger an veränderte Bedingungen anpassen. Eine entsprechende Nachricht erschien am Montag auf den Bildschirmen von Teslas in den betroffenen Regionen.

Von 1888 bis heute: Die Geschichte des Elektroautos

Von 1881 bis heute: Die Geschichte des E-Autos in Bildern Quelle: picture alliance / akg-images

Teslas Autos billiger

Was Tesla-Fahrer an der Ladesäule mehr zahlen, können neue Käufer sparen: Mitte des Monats hat Tesla die Preise für das Model 3 und Model Y in Deutschland und den USA gesenkt. Das Model 3 ist nun 3.000 Euro günstiger, während das Model Y ganze 9.100 Euro weniger kostet. Das ist eine Ersparnis von 17 Prozent gegenüber dem vorherigen Preis.

Als Grund nennt Tesla Kostenoptimierung. Die Inflation habe sich normalisiert und die Ersparnisse sollen an die Kunden weitergegeben werden. Von der Senkung sind Länder und Modelle unterschiedlich betroffen. In Deutschland sind die Reduktionen für die Basismodelle am größten.

Mehr zu diesem Thema

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder