Anzeige
Anzeige
Porträt
Artikel merken

„OKR ermöglichen uns, Ziele übersichtlich zu machen“: Martin Trenkle von Workwise

In der „5 Dinge, ohne die ich nicht arbeiten kann“-Serie fragen wir Webworker, worauf sie im Job nicht verzichten können. Heute zu Gast: Martin Trenkle von Workwise.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Heute zu Gast: Martin Trenkle. (Foto: Workwise)

Martin Trenkle ist Mitgründer von Workwise. Zusammen mit Jannik Keller hat er 2013 zunächst Campusjäger gegründet, eine Online-Vermittlungsplattform für Praktikanten und Werkstudenten. Workwise ging dann 2015 aus dieser Gründung hervor. Heute kümmert sich Trenkle mit seinem Team um erfolgreiches Recruiting im Mittelstand. Der KIT-Alumni (Karlsruher Institut für Technologie) glaubt, dass HR und Recruiting die wichtigsten Bausteine eines jeden Unternehmens sind, da Organisationen nur mit den passenden Menschen erfolgreich sein können.

Anzeige
Anzeige

In der „5 Dinge, ohne die ich nicht arbeiten kann“-Serie verrät Martin Trenkle, was er persönlich in seinem Arbeitsalltag benötigt, um erfolgreich zu sein. Dazu zählen vor allem Struktur und Planung.

5 Dinge, ohne die ich nicht arbeiten kann: Martin Trenkle von Workwise

Jour fixe mit dem Mitgründer: Jeden Freitagvormittag nehme ich mir drei Stunden Zeit für den Austausch mit meinem Co-Gründer Jannik. Diese Routine haben wir vor mehr als zwei Jahren begonnen. Sie ist nicht nur inhaltlich elementar wichtig, sondern auch ein guter Moment zum Durchschnaufen und Fokussieren. Wir haben Workwise gegründet, als wir beide am KIT studiert und gemeinsam in einer WG gewohnt haben – da fungiert dieser Freitagstermin auch zum Auffrischen der Energie aus den Anfangstagen.

Anzeige
Anzeige

Vier-Säulen-Modell: Ich denke stets an das Zusammenspiel der vier Säulen Familie, Arbeit, Freunde und individuelle Bedürfnisse. Wenn beispielsweise bei der Arbeit gerade besondere Herausforderungen anstehen, ist die Situation besonders schwer zu handeln, wenn nebenbei noch Unzufriedenheit in einem oder sogar zwei anderen Lebensbereichen herrscht. Deswegen ist es für mich sehr wichtig, diese vier Bereiche in einer guten Balance zu halten, die wichtigen Beziehungen zu pflegen, die eigenen Bedürfnisse zu kennen und auch in hektischen Zeiten nicht zu vernachlässigen.

Struktur und Planung: Obwohl ich früher vom natürlichen Wesen her eine eher unstrukturierte Person war, habe ich schnell verinnerlicht, wie wichtig funktionierende Strukturen sind. Jeden Sonntagabend – oder, falls es da nicht klappt, Montagmorgen – reflektiere ich die Ereignisse der letzten Woche und setze anhand dieser Auswertung die wichtigsten Eckpunkte für die kommende Woche: Wann stehen welche Themen an? Welche Ziele haben welche Meetings und was kann man gegebenenfalls schieben? Welche Themen müssen unbedingt noch mit aufgenommen werden und so weiter.

Anzeige
Anzeige

Strava-App: Seit ein paar Monaten treibt mich Strava immer mehr in den Ausdauersport. Anfangs eher eine Spielerei, verändert die App immer mehr die Art und Weise, wie ich Sport in meinen Alltag integriere. Ich kannte die App vorher gar nicht, sie ist mittlerweile aber auf jeden Fall mein meistgenutztes Social Network. Ich merke richtig, wie sich meine Laune und Leistungsfähigkeit verändert, wenn ich zwei oder drei Tage keine ausreichende Bewegung habe.

Team: Bei Workwise haben wir mittlerweile die Marke der 200 Mitarbeitenden geknackt, die daran arbeiten, mit mir und Jannik den Fachkräftemangel langfristig zu lösen. Gerade weil wir so schnell wachsen, ist es wichtig, dass wir eine produktive und fördernde Arbeitsatmosphäre schaffen, die unsere Entwicklung ermöglicht. Nach einigen Quartalen der Optimierung haben wir mittlerweile auch den richtigen Einsatz von OKR (Objectives and Key Results) für unsere Organisation gefunden. Dies ermöglicht uns, Ziele übersichtlich zu machen und in engem Austausch mit dem Team zu sein.

Erfolgreicher im Job: Diese Apps helfen bei der Karriere

Erfolgreicher im Job: Diese Apps helfen bei der Karriere Quelle: Mockuphone
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige