Anzeige
Anzeige
Bildergalerie
Artikel merken

Harry Potter hat Geburtstag: Bild-KI schmeißt Party in Hogwarts

Einmal auf der gleichen Party wie Harry, Ron und Hermine sein – das ist unmöglich? Nicht mehr. Die täuschend echten Partybilder einer Hogwarts-Party hat die KI-Software Midjourney erschaffen.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

So sieht es aus, wenn Schulleiter Dumbledore einen Rotwein zu viel hatte. Zumindest wenn es nach der Bild-KI Midjourney geht. (Bild: LateNightCoffeeShop/ Reddit)

Harry Potter hat am 31. Juli Geburtstag: Dank der KI-Software Midjourney können wir jetzt sehen, wie es aussehen würde, wenn Schulleiter Albus Dumbledore auf der Hogwarts-Party mal ein Glas Rotwein zu viel hatte. Ein Reddit-User hat die künstliche Intelligenz täuschend echte Bilder von einer Party in der Zauberschule erstellen lassen.

Anzeige
Anzeige

Solche Einblicke in das Studierendenleben in Hogwarts sind in den Filmen nicht zu finden: Hagrid zeigt sich gar nicht mehr so naturverbunden und sorgt als DJ für die Musik auf der legendären Hogwarts-Party. Besonders Hermine scheint schon den ein oder anderen Drink gehabt zu haben. Das kann ihr wohl niemand übel nehmen. Bei so einer Party gehört das Butterbier dazu. Der Schulleiter zeigt sich ungewöhnlich nahbar und lässt sogar die Gläser fliegen – in Zauberer-Manier, versteht sich.

Midjourney erstellt täuschend echte Partybilder

Das Außergewöhnliche an den privaten Einblicken in das Studierendenleben in Hogwarts: Nichts an den Bildern ist echt. Die KI-Software Midjourney hat sie erschaffen. Veröffentlicht hat den Reddit-Eintrag mit dem Titel „The Great Party of Hogwarts“ ein Nutzer mit dem Handle Latenightcoffeeshop. In der Kommentarspalte erklärt er, wie er die Bilder generiert hat.

Anzeige
Anzeige

Demnach fand die auf den Bildern dargestellte Party im July 1998 statt. In einem Kommentar teilt er mit der Reddit-Community, welche Anweisung er der Bild-KI Midjourney zugeworfen hat. „So and so doing whatever at a rave at Hogwarts, July 1998, detailed face, detailed arms, full body portrait, Polaroid photo“ – so lautete demnach der Befehl.

Den hat Midjourney offenbar ziemlich gut umgesetzt.

Anzeige
Anzeige

Die Hogwarts-Party in Bildern

Midjourney feiert Hogwarts-Party Quelle: LateNightCoffeeShop/ Reddit

Bilder aus Texten kreieren mit Midjourney

Midjourney sorgt in der Kreativbranche aktuell für Aufsehen. Die künstliche Intelligenz des gleichnamigen Forschungsinstituts kann aus Textbeschreibungen Bilder kreieren. Ähnlich wie Dall-E von OpenAI oder ChatGPT ist Midjourney ein weiteres Open-Source-Projekt, das noch in der Entwicklung steckt.

Anzeige
Anzeige

Zuletzt sorgten die Entwickler:innen für Aufsehen, weil sie einige Begriffe sperrten. Dazu zählten vermeintlich harmlose Begriffe wie „Eileiter“ oder „Harnröhre“. Mit der Sperrung möchte Midjourney verhindern, dass unerwünschte Inhalte mit dem Bildgenerator erstellt werden. Auch die Copyright-Rechte bei von künstlicher Intelligenz erstellten Bildern werfen weiter Fragen auf. Eine US-Behörde hatte bestimmt, dass Nutzer:innen von Bild-KI vorläufig keinen Urheberschutz für ihre Werke erwarten können.

Wenn ihr mehr zu Midjourney erfahren wollt: In unserem Ratgeber, erfahrt ihr wie ihr Midjourney nutzen könnt. Zudem haben wir die Bild-KI auch selbst für ein kleines Experiment genutzt: So sähen eure liebsten Gaming-Charaktere im echten Leben aus.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

David

Als wären KI-generierte Bilder etwas neues. Und dann ein ganzer Artikel wegen einem komplett unspektakulären Bild. Einfach nur noch peinlich. Stellt mal ein paar richtige Journalisten ein!

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige