Anzeige
Anzeige
News

Musk mahnt Mitarbeiter: Bringt die Kosten unter Kontrolle oder die Aktie implodiert

Die Tesla-Aktie scheint derzeit nur eine Richtung zu kennen – nach oben. Elon Musk aber sieht die Kurse in Gefahr, wenn der Elektroautobauer nicht die Kosten unter Kontrolle bekommt.

1 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

Tesla-Chef Elon Musk. (Foto: dpa)

Mit einem Börsenwert von über 550 Milliarden US-Dollar ist Tesla derzeit der mit Abstand wertvollste Autobauer der Welt. Der Kurs der Tesla-Aktie hat sich seit Jahresbeginn versechsfacht – was Elon Musk auf Position 2 der reichsten Personen der Welt katapultierte. Der Aufschwung bringt Tesla zudem die Aufnahme in den wichtigen Börsenindex S&P 500. Die Kursexplosion steht aber offenbar auf wackeligen Füßen.

Tesla-Aktie: Musk warnt vor drastischem Einbruch

Anzeige
Anzeige

In einer unter anderem von Electrek und CNBC veröffentlichten internen E-Mail an seine Mitarbeiter warnt Tesla-Chef Musk, dass es mit dem Aktienboom jederzeit vorbei sein könne, gelänge es dem Unternehmen nicht, die Kosten weiter zu drücken. Musk verwendete dafür einen drastischen Vergleich: Sollten die Investoren aufhören, an die erwartete höhere Profitabilität zu glauben, „werden unsere Aktien umgehend wie ein Soufflé unter einem Vorschlaghammer zerquetscht werden“.

Aktuell, so Musk in dem Schreiben, liege die Profitabilität bei rund einem Prozent. Um die Kosten weiter zu senken, seien jede Menge gute Ideen notwendig. Auch wenn jede einzelne nur ein winziges Stück zum Ziel beitragen könne. Dabei gehe es darum, die Kosten für die Einzelteile zu senken, die Abläufe in den Fabriken zu optimieren oder Hand an das Design anzulegen – und gleichzeitig die Qualität und die Möglichkeiten zu erhöhen. Um eine elektrische Revolution zu ermöglichen, so Musk, „müssen wir Elektroautos, Batterien und Solaranlagen für alle erschwinglich machen“.

Anzeige
Anzeige

500.000 ausgelieferte Teslas bis Ende 2020

Eine von Teslas Herausforderungen besteht darin, dass das Unternehmen zuletzt zwar mehrere Quartale in Folge einen Gewinn ausweisen konnte, dieser allerdings vorrangig über den Verkauf von CO2-Zertifikaten an andere Autobauer zustande kamen. Neben der Erhöhung der Profitabilität steht zudem noch ein ambitioniertes Ziel aus. Bis Jahresende will Tesla 500.000 Elektroautos ausgeliefert haben. Ende September 2020 waren es 320.000. Auch zu diesem Thema hatte Musk zuletzt an seine Mitarbeiter appelliert.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige