Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Auf diese neuen Features können sich Android-User 2023 noch freuen

Google arbeitet daran, seine Android- und ChromeOS-Geräte enger untereinander zu verzahnen. Einige neue Features sind durchgesickert, die im Laufe der kommenden Monate erscheinen sollten. Sie lassen das Ökosystem näher an das von Apple heranrücken.

3 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Die neuen Features werden mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht nur für Android 14 bereitstehen. (Foto: t3n)

Seit Jahren werkelt Google mit seiner „Better together“-Initiative daran, alle Geräte des Ökosystems – wie Smartphones, Tablets, Smartspeaker, aber auch Kopfhörer und mehr – komfortabler miteinander zu verknüpfen. Damit verfolgt der Konzern letztlich eine ähnliche Marschrichtung wie Apple, in dessen Ökosystem indes nur die eigenen Produkte des Unternehmens nahtlos miteinander verzahnt werden.

Anzeige
Anzeige

Diese Ambitionen Googles setzen sich in diesem Jahr massiv fort, wie in den Assets der Play-Services entdeckt wurde. Die Play-Services können als das Herzstück für Android und Google-Dienste und den Zugriff auf Cloud-Services, den Play-Store, Maps-Features und mehr verstanden werden.

Google lässt das Android-Ökosystem enger zusammenwachsen

„Link your Devices“ wird in den Einstellungen unter dem Punkt „Geräte und Teilen“ zu finden sein. (Screenshot: Mishal Raahman)

Die Play-Dienste werden auch dafür genutzt, Verbindungen zu Autos, Smartwatches, Chromebooks oder Ähnlichem herzustellen, wie auf der Support-Seite des Unternehmens erklärt wird. Und genau die werden unter anderem künftig massiv aufgebohrt.

Anzeige
Anzeige

Wie die Android-Enthusiasten „AssembleDebug“ und Mishaal Rahman auf X, ehemals Twitter, schreiben, erhält die Funktion „Link Your Devices“ ein großes Update.

Laut AssembleDebug sind in der aktuellen Version der Google-Play-Services-App neue Strings für diverse Funktionen hinzugefügt worden. Eines der neuen Features ist der „Instant Hotspot“, mit dem eure verknüpften Geräte einen Hotspot einschalten und eine Verbindung herstellen können, „wann immer sie Internet benötigen“. Insbesondere bei Android-Tablets ohne Mobilfunkmodem oder Chromebooks dürfte das äußerst hilfreich sein.

Anzeige
Anzeige

Mithilfe der Funktion „Name und Passwort zufällig vergeben“ werde zudem „verhindert, dass andere Geräte euren Instant-Hotspot entdecken“, heißt es.

Ferner wird es bald eine „Internetfreigabe“ geben, mit der eure Geräte eine Verbindung zu eurem Hotspot und WLAN-Netzwerk herstellen können. „Die Internetfreigabe funktioniert mit Chromebooks und Android-Geräten, die in eurem Google-Konto angemeldet sind. Bluetooth muss für die Internetfreigabe aktiviert sein“, zitiert AssembleDebug aus den Assets.

Anzeige
Anzeige

Auch eine automatische WLAN-Freigabe soll in Android einziehen: „Eure Geräte in der Nähe können sich mit dem WLAN verbinden, ohne das Passwort erneut eingeben zu müssen.“ Auch praktisch dürfte die „Anrufumschaltung“ sein, mit dem ihr innerhalb von Anrufen zwischen euren Geräten wechseln könnt.

Neue Features nicht nur für Android 14

Die neuen Funktionen, die Google noch nicht offiziell angekündigt hat, werden wegen des modularen Aufbaus von Android mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht Teil von Android 14 sein, das voraussichtlich im Laufe der kommenden Wochen veröffentlicht wird. Da sie über die Google-Play-Dienste verteilt werden, sollten sie auch auf älteren Android-Geräten landen.

Googles Nearby Share ist seit 2020 Teil von Android. (Bild: Google)

Es wäre nicht das erste Mal, das Google versionsübergreifende Features verteilt: Auch die Airdrop-Alternative Nearby-Share sowie die angekündigte Erweiterung des „Mein-Gerät-finden“-Netzwerks gibt es nicht nur für aktuelle Android-Versionen. Viele dieser Funktionen stehen auf Android-Geräten ab Version 6.0 zur Verfügung.

Anzeige
Anzeige

Neue Android-Features wichtig im Kampf gegen Apple

Diese anstehenden Features sind für Googles Ökosystem äußerst wichtig, um Nutzer:innen mehr Komfort zu bieten. Google muss dem Apples Ökosystem mehr geräteübergreifende Funktionen entgegensetzen, um langfristig die schleichende Abwanderung von Android zu iOS unter Kontrolle zu bringen. Dieser Trend ist zwar vor allem in den USA zu beobachten, doch auch in anderen Ländern und Regionen lassen sich ähnliche Muster erkennen. Laut Kantar World Panel lag etwa 2020 der Android-Marktanteil in Deutschland bisweilen bei über 80 Prozent, während er im Sommer 2023 auf unter 70 Prozent gefallen ist.

Kennt ihr diese Android-Funktionen? Quelle: (Foto: t3n)
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige