Fundstück

Das sind die obskursten Betriebssysteme der Welt

Seite 7 / 7

AmigaOS – Ja, er lebt noch!

Wehmütig werden sich viele Kinder der 1980er und 1990er an ihren ersten Homecomputer zurückerinnern: Neben vielen C64 stand auch häufig ein Commodore Amiga im Kinderzimmer. Im professionellen Umfeld wurde der 1985 erstmals vorgestellte Computer vor allem für Grafik- und Videobearbeitung eingesetzt.

Amiga OS 4.1 FE mit Workbench-Oberfläche. (Screenshot: amigaos.net)

Amiga OS 4.1 FE mit Workbench-Oberfläche. (Screenshot: amigaos.net)

Mit der Pleite von Commodore 1994 endete auch die Ära des Amigas – allerdings nie so ganz. Bis heute gibt es eine aktive Gemeinde rund um den Amiga und immer noch aktuelle Programm- und Spieleveröffentlichungen – sowohl für klassische Amiga-Computer, als auch für sogenannte NG-Amiga, die auf PowerPC-Prozessoren basieren. Dazu gehört beispielsweise der seit kurzem erhältliche AmigaOne X5000.

Bis heute wird auch AmigaOS weiterentwickelt, das auf klassischen Amigas mit PowerPC-Upgrade und den NG-Amigas wie der AmigaOne-Serie läuft. Es basiert nach wie vor auf dem Code des Original-Betriebssystems und wird von dem belgischen Unternehmen Hyperion Entertainment entwickelt und kommerziell vertrieben. Die aktuelle Version AmigaOS 4.1 FE kostet rund 30 Euro und ist in der Version für Classic-Amigas mit etwas Gefrickel auch in Kombination mit einem Amiga-Emulator wie WinUAE lauffähig.

AROS und MorphOS – des Amigas neue Kleider

Das Open-Source-Betriebssystem AROS läuft neben PowerPC- und den klassischen Amiga-Prozessoren der 68000er-Reihe von Motorola auch auf modernen ARM-, Intel- und AMD-Chips und hat das Ziel, zum letzten klassischen AmigaOS 3.1 binärkompatibel zu werden. Programme für die Original-Amigas sollen sich so in einer modernen Betriebssystem-Umgebung und auf aktueller Hardware ausführen lassen.

Nur für PowerPC dagegen ist MorphOS gedacht. Das proprietäre System will per Emulation ebenfalls möglichst binärkompatibel zu klassischen Amiga-Programmen werden. Die jüngste Version 3.9 stammt von Juni 2015. Die noch aktive deutsche Amiga-Community gruppiert sich vor allem rund um das Forum a1k und die Amiga-News-Website amiga-news.de.

Haben wir was vergessen? Schreibt es gerne in die Kommentare!

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

3 Kommentare
André B.

Reitzmann XP – eine echte Legende

Antworten
baxbear
baxbear

Wo ist Windows in der Liste obskurer Betriebssysteme?

Antworten
Steve
Steve

Es ist sehr interessant was es neben Windows, Linux und MacOS noch so für Betriebssysteme gibt!

http://www.operating-system.org/index2.html

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.