Anzeige
Anzeige
Weekly
Artikel merken

5 Dinge, die du diese Woche wissen musst: Sind die fetten Jahre im Onlinehandel vorbei?

Jeden Montagmorgen berichten wir über fünf Dinge, die zum Wochenstart wichtig sind. Diesmal geht es unter anderem um den ersten Umsatzrückgang im deutschen Onlinehandel seit 15 Jahren. Außerdem: Was für Berufseinsteiger:innen in Zeiten wirtschaftlicher Krisen wichtig ist und wie ihr den neuen KI-Assistenten in Windows 11 auch in der EU aktivieren könnt.

4 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Nach 15 Jahren der erste Umsatzrückgang im deutschen Onlinehandel. (Foto: Freedomz/Shutterstock)

Noch im Frühjahr hatten Ökonom:innen ein Wachstum von 0,3 Prozent prognostiziert. Doch die deutsche Wirtschaft erholt sich langsamer als erhofft. Mittlerweile gehen Wirtschaftsforscher:innen daher sogar von einem Rückgang von 0,6 Prozent aus. Grund dafür ist der anhaltend niedrige Konsum.

Anzeige
Anzeige

Immerhin: 2024 soll es wieder aufwärtsgehen. Die Forscher:innen rechnen mit einem Wirtschaftswachstum von 1,3 Prozent. Auch das liegt allerdings um 0,2 Prozentpunkte niedriger als eine frühere Prognose.

Zu müde zum Lesen? Unseren Wochenrückblick gibt es auch als Podcast

Hinweis: Dieser Podcast wird von einem Sponsor unterstützt. Alle Infos zu unseren Werbepartnern findest du unter https://linktr.ee/t3npodcast. 

Onlinehandel hat zum ersten Mal seit 15 Jahren mit Umsatzrückgang zu kämpfen

Für den Onlinehandel gab es eigentlich immer nur eine Richtung: nach oben. Jetzt haben Analyst:innen erstmals seit 15 Jahren einen Umsatzrückgang festgestellt. Die tausend größten Onlineshops des Landes müssen einen Umsatzrückgang in Höhe von 2,8 Prozent verschmerzen.

Anzeige
Anzeige

Von der Entwicklung profitieren allerdings die kleineren Händler. Die konnten ihre Umsätze tatsächlich steigern. Und auch generell steht die Branche weiterhin gut da. Im Vergleich zu 2019, also vor der Corona-Pandemie, ergibt sich nach wie vor ein Wachstum von mehr als 50 Prozent.

Folge der Krisenstimmung: Berufseinsteiger achten wieder stärker auf Gehalt

Die anhaltende Krisenstimmung hat auch Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt. Waren Work-Life-Balance oder Weiterbildungsangebote lange Zeit wichtige Jobkriterien für Berufseinsteiger:innen, spielt jetzt das Gehalt wieder eine größere Rolle. Auch die Jobsicherheit rückt wieder stärker in den Fokus. Im Rahmen einer aktuellen Umfrage unter Berufseinsteiger:innen gaben 38 Prozent von ihnen an, dass sie aufgrund der wirtschaftlichen Unsicherheit größeren Wert auf Arbeitsplatzsicherheit legen.

Anzeige
Anzeige

In der EU nicht offiziell verfügbar: So aktiviert ihr den Copilot in Windows 11 trotzdem

Im Rahmen eines Updates hat Windows 11 einen neuen KI-Assistenten namens Copilot erhalten. Offiziell ist der in der EU aber noch nicht verfügbar und kann daher hierzulande auch nicht einfach über die Taskleiste aktiviert werden. Es gibt aber einen Workaround, um den Copilot auch in Europa schon jetzt einzusetzen. Wie das geht, erfahrt ihr auf t3n.

Erfahrungsbericht: Mein Leben in einer autofreien Straße

Unsere Kollegin konnte eine Woche erleben, wie es ist, wenn auf der Straße keine Autos fahren. Dabei handelte es sich um ein Experiment der Stadt Hannover im Rahmen der europäischen Mobilitätswoche. Obwohl der Versuch in einschlägigen Facebook-Gruppen sofort als Fehlschlag abgetan wurde, war unsere Autorin durchaus begeistert, und sie glaubt, dass „wir alle – selbst die leidenschaftlichen Autofahrer:innen – davon profitieren, wenn unsere Städte wieder mehr als Lebensräume für Menschen und weniger als Abstellplätze gesehen werden“.

Anzeige
Anzeige

Wie kommt die internationale Raumstation sicher zurück zur Erde?

Die Internationale Raumstation (ISS) soll noch bis mindestens 2030 in Betrieb bleiben. Doch das Ende rückt näher für die bereits seit 25 Jahren genutzte Raumstation. Bei der Nasa wird daher bereits darüber nachgedacht, wie die Raumstation sicher zurück auf die Erde gebracht werden könnte. Um sich dabei nicht nur auf die eigenen Ingenieur:innen verlassen zu müssen, sucht die US-amerikanische Weltraumbehörde daher jetzt nach Vorschlägen, wie die ISS sicher aus ihrem Orbit zurück auf die Erde gebracht werden könnte.

„5 Dinge, die du diese Woche wissen musst“ als Newsletter

Wenn dir der Newsletter gefällt, empfiehl ihn doch weiter! Auf unserer Newsletter-Infoseite gibt es eine Übersicht über alle Newsletter – dieser heißt t3n Weekly.

Wenn du schon Newsletter-Abonnent:in bist, hast du bereits eine Mail zum neuen Newsletter-Angebot von uns bekommen. Über den entsprechenden Button kannst du schnell und einfach deine Präferenzen updaten!

Anzeige
Anzeige

Du liest bisher noch keinen der Newsletter von t3n? Dann melde dich jetzt hier an und such dir aus, welche Newsletter du künftig erhalten willst.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige