News

Samsung verlängert Update-Garantie – diese Modelle erhalten Sicherheitpatches für 4 Jahre

Samsung Galaxy Note 20 Ultra, S21 Ultra und S20 Ultra (v.l.n.r). (Foto: t3n)

Lesezeit: 2 Min. Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

Samsung verlängert den Updatezeitraum seines Portfolios: Über 130 Modelle des südkoreanischen Techriesen erhalten Sicherheitspatches für vier Jahre ab Marktstart.

Smartphones und Tablets des Herstellers lassen sich fortan für einen längeren Zeitraum sicher nutzen. Bislang lag der garantierte Update-Zeitraum für Sicherheitspatches bei drei Jahren und damit gleichauf mit Google, HMD Global/Nokia und Oneplus.

Samsung verspricht längeren Updatezeitraum

Schon im Sommer 2020 hatte Samsung angekündigt, viele Smartphones und Tablets mit großen Android-Update für einen Zeitraum von drei Jahren zu versorgen. Damit hob der Hersteller sich auf dasselbe Niveau wie die Update-Referenz Google, die ihre Pixel-Smartphones schon seit Jahren für drei Jahre updaten. Mit der neuesten Ankündigung aus Südkorea schiebt Samsung seine Updategarantie sogar vor Googles.

Wie das Unternehmen am Montag ankündigte, sollen viele Modelle, die seit 2019 auf den Markt gekommen sind, für ein zusätzliches Jahr mit Sicherheitspatches versehen. Die Sicherheitsupdates sollen je nach Modell monatlich oder quartalsweise die Geräte erreichen, so Samsung. Damit wolle Samsung den Nutzern die Gewissheit geben, dass ihre Daten so lange geschützt sind, wie sie ihr Galaxy-Gerät verwenden.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Android 11: Diese Smartphones bekommen das große „R“-Update

Welche Samsung-Modelle sind begünstigt?

Samsung hat eine umfangreiche Liste von Smartphones- und Tablets veröffentlicht, die von den Änderungen begünstigt werden. Neben den teuren Geräten wie den aktuellen Topmodellen der S21-Serie und der letztjährigen S20- und 2019er S10-Reihe gehören auch alle Foldables dazu. Aber auch günstigere Modelle der A- und Lite-Familie sowie Geräte der Xcover-Reihe. Diese Geräte sind dabei:

Galaxy-Foldable-Modelle:

  • Galaxy Fold, Fold 5G, Z Fold2, Z Fold2 5G, Z Flip, Z Flip 5G

Galaxy-S-Serie:

  • Galaxy S10, S10 Plus, S10e, S10 5G, S10 Lite, S20, S20 5G, S20+, S20+ 5G, S20 Ultra, S20 Ultra 5G, S20 FE, S20 FE 5G, S21 5G, S21Plus 5G, S21 Ultra 5G

Galaxy Note-Serie:

  • Galaxy Note 10, Note 10 5G, Note 10 Plus, Note10 Plus 5G, Note 10 Lite, Note 20, Note 20 5G, Note 20 Ultra, Note 20 Ultra 5G

Galaxy-A-Serie:

  • Galaxy A10, A10e, A10s, A20, A20s, A30, A30s, A40, A50, A50s, A60, A70, A70s, A80, A90 5G, A11, A21, A21s, A31, A41, A51, A51 5G, A71, A71 5G, A02s, A12, A32 5G, A42 5G

Galaxy-M-Serie:

  • Galaxy M10s, M20, M30, M30s, M40, M11, M12, M21, M31, M31s, M51

Galaxy-XCover-Serie:

  • Galaxy XCover 4s, XCover FieldPro, XCover Pro

Galaxy-Tab-Serie-Serie:

  • Galaxy Tab Active Pro, Tab Active3, Tab A 8 (2019), Tab A with S Pen, Tab A 8.4 (2020), Tab A7, Tab S5e, Tab S6, Tab S6 5G, Tab S6 Lite, Tab S7, Tab S7 Plus

Samsung legt in diesem Jahr also vor und hangelt sich allmählich an die noch längere Updatezeit von Apples iPhones heran, die um die fünf Jahre beträgt. Damit dürfte es mit dem Trend längerer Updates aber noch nicht vorbei sein. Denn im Dezember kündigten Google und Qualcomm an, Android-Updates für vier Jahre zu ermöglichen. Darüber hinaus arbeitet Google weiter am Unterbau seines mobilen Betriebsystems, um noch mehr Komponenten unabhängig von den Smartphoneherstellern aktualisieren zu können. Mit Android 12 kann dank Erweiterung von Project Mainline auch die komplette Laufzeitumgebung von Android ohne ein großes Systemupdate aktualisiert werden.

Mehr zum Thema: Samsung verspricht Android-Updates für 3 Jahre – diese Geräte sind dabei

Meistgelesen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 70 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Luca Caracciolo (Chefredakteur t3n) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung