News

Serial 1: Harley Davidsons erste Pedelecs kosten ab 3.500 Euro

Harley Davison Serial 1 Mosh City. (Foto: Serial 1)

Lesezeit: 2 Min. Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

Harley-Davidson-Tochter Serial 1 Cycles hat vier neue Pedelecs auf einen Schlag vorgestellt. Drei E-Bike-Modelle des Herstellers sollen ab Frühjahr 2021 auch in Deutschland erhältlich sein. Vorbestellbar sind sie schon jetzt.

Knapp zwei Wochen nach Ankündigung der Harley-Davidson-Tochter Serial 1 Cycles und Präsentation des ersten nostalgischen Konzept-Bikes hat der Hersteller seine ersten Serienmodelle Mosh/Cty, Rush/Cty, Rush/Cty Step-thru und Rush/Cty Speed enthüllt – letzteres Modell – ein S-Pedelec – bleibt den USA vorbehalten. Die Pedelecs starten ab 3.500 Euro und sind pedalunterstützte City-Bikes mit Mittelmotor und integrierten Batterien. Optisch sind sie an das Harley-Davidson-Design des ersten 1903 gebauten Serial Number 1 angelehnt.

Nix mehr verpassen: Die t3n Newsletter zu deinen Lieblingsthemen! Jetzt anmelden

Serial 1 Cycles: Harley-Davidson-Pedelecs für die Stadt

Harley-Davison Serial 1 Mosh Cty. (Foto: Serial 1)

Nach dem ersten rein elektrischen Motorrad Livewire, das sich wohl eher mäßig verkaufte, ist Harley Davidson mit seiner ausgegründeten E-Bike-Tochter auf den boomenden Pedelec-Zug aufgesprungen. Die vier verschiedenen Modelle besitzen laut Hersteller einen leichten und dennoch stabilen hydrogeformten Rahmen aus Aluminium, in den die Batterie integriert wurde. Erfreulich: Sie ist – wie etwa beim Cowboy-Bike (Test) – herausnehmbar.

Als Antrieb setzt Serial 1 Cycles bei seinen E-Bikes auf einen S-Mag-Mittelmotor von Brose und einen wartungsfreien Gates-Carbon-Drive-Riemen. Zudem steckt in den Rush-Modellen ein „intelligentes Automatikgetriebe“ der Marke Enviolo Automatic. Die Pedelecs können allesamt mit einer App per Bluetooth verbunden werden. Die App wird erst zum Marktstart der Elektrofahrräder veröffentlicht.

Serial 1 Cycle: Alle Modelle mit 250 Watt-Motor – aber unterschiedlichen Reichweiten

Harley Davison Serial 1 Rush Cty. (Foto: Serial 1)

Laut Serial 1 Cycles unterscheiden die Pedelecs sich vor allem hinsichtlich ihrer Farbgebung, Reichweite und minimal in ihrer Geometrie. Die Bikes sollen vier Fahrmodi – von sanfter bis starker Unterstützung bieten, so der Hersteller. Entsprechend den europäischen Richtlinien dürfen die Motoren nicht schneller als bis 25 km/h unterstützen, in den USA helfen die Motoren bis zu 20 Meilen pro Stunde respektive 32 km/h.

Harley Davison Serial 1 Rush City in Bildern
Harley Davison Serial 1 Rush City. (Foto: Serial 1)

1 von 6

Das Mosh/Cty wird als „ultimatives urbanes Playbike“ beschrieben und dürfte unter anderem sportlichere Fahrer ansprechen. Es hat eine 529-Wattstunden-Batterie verbaut, die je nach Fahrweise und -modus zwischen 56 und 168 Kilometer reichen soll. Es ist mit 21,9 Kilogramm das leichteste der drei Pedelecs. Die beiden Rush/Cty-Modelle unterscheiden sich durch unterschiedliche Einstiegshöhen und Akkugrößen: Das Step-Thru hat einen 529 Wattstunden großen Akku mit bis zu 144 Kilometern Reichweite, während das Rush/Cty einen 706-Wattstunden-Akku verbaut hat, der bis zu 185 Kilometer weit reichen soll. Das Step-Thru wiegt 27 Kilogramm, das Rush/Cty bringt mit 26,7 Kilogramm minimal weniger auf die Waage.

Harley Davison Serial 1 Rush City Step Thru in Bildern
Harley Davison Serial 1 Rush City Step Thru. (Foto: Serial 1)

1 von 6

Die E-Bikes sind laut Hersteller über Harley-Davidson-Händler oder über die Unternehmens-Website erhältlich.  Sie sind ab sofort in mehreren Rahmengrößen vorbestellbar. Das Mosh/Cty kostet 3.499 Euro, das Rush/Cty schlägt mit 3.699 Euro zu Buche, während das Step-Thru-Modell für 4.599 Euro zu haben ist.

Meistgelesen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

3 Kommentare
Doc Who
Doc Who

Noch etwas für die übergewichtige Gesellschaft. Noch mehr Wohlstandsmüll. Aber Leasing und Finanzierung sei Dank findet sich der eine oder andere Kunde.
Man bekommt meist nur Übergewichtige auf den eRollatoren zu Gesicht. Tragischerweise ändert sich das auch nicht. Woran das wohl liegt? ;-)))

Antworten
Max
Max

was für ein Blech du da laberst…

Antworten
NOWIS
NOWIS

Frage jenseits der Pressemeldung:
Die Enviolo Automatic ist von ihrer Idee her sensationell (Eine stufenlose Automatik-Gangschaltung fürs Fahrrad). Sie hatte wegen hoher Verschleiß-und Fehleranfälligkeit viel Kritik bekommen.
Gibt es da irgendeine Verbesserung, so dass Harley hier etwas solides, ausgereiftes verbaut hat?

Meine Befürchtung ist, dass Harley-Kunden, Motorradreporter und weitere fachfremde Journalisten hier von coolen Features überzeugt werden sollen und klassische E-Bike-Kunden weiger das Publikum sind.
Denn wenn sich nichts an der Schaltrung geändert hat, schlagen teure Reparaturen beinahe zwangsläufig zu Buche.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 70 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Luca Caracciolo (Chefredakteur t3n) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung