Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Spotify macht auf Tiktok und testet neuen Videofeed

Der aus Tiktok bekannte endlose Videofeed könnte auch in Spotify Einzug halten. Eine entsprechende Funktion befindet sich offenbar bereits in der Testphase.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Spotify macht einen auf Tiktok. (Foto: Mats Wiklund / Shutterstock.com)

Instagram, Snapchat, Reddit, Youtube und sogar Netflix: Der enorme Erfolg von Tiktok hat eine ganze Reihe von Online-Plattformen dazu animiert, das Kurzvideoformat der Plattform zu kopieren. Jetzt reiht sich offenbar auch der Musik-Streamingdienst Spotify ein. Wie der US-Publisher Techcrunch berichtet, wird die entsprechende Funktion bereits einigen Nutzer:innen der Beta-Version angezeigt.

Anzeige
Anzeige

Im Internet veröffentlichte Clips zeigen, dass Spotify den neuen Video-Feed als Discover bezeichnet. In der Beta-Version der iOS-App befindet sich ein entsprechender Button in der Menüleiste. Direkt zwischen dem Home- und dem Such-Button. Ein Klick darauf führt Nutzer:innen zu einem endlosen Strom aus Musikvideos. Neben dem Namen der jeweiligen Musiker:innen findet sich auch der bekannte herzförmige Gefällt-mir-Button, über den dort entdeckte Songs direkt in die eigene Musik-Bibliothek übertragen werden können.

Ob und wann das Feature für alle Spotify-Nutzer:innen freigeschaltet wird, ist derzeit unklar. Auf Nachfrage durch Techcrunch wollte sich der schwedische Musik-Streamingdienst nicht zu seinen Plänen äußern. Vom Unternehmen heißt es lediglich, dass Spotify regelmäßig eine Reihe unterschiedlicher Tests durchführe. Manche davon würden zu neuen Features führen, andere nicht. In der Vergangenheit hat Spotify beispielsweise auch die aus Snapchat und anderen Social-Media-Diensten bekannte Story-Funktion getestet. Die Funktion wurde jedoch nie großflächig ausgerollt.

Anzeige
Anzeige

Spotify verabschiedet sich von der Auto-Ansicht

Während Spotify mit neuen Funktionen experimentiert, wird ein altes jetzt eingestellt. Nach Angaben eines Moderators im offiziellen Support-Forum wird Spotify die Auto-Ansicht einstellen. Bei einigen Nutzer:innen wird die für den Einsatz im Auto optimierte Ansicht zumindest unter Android bereits nicht mehr angezeigt. Offiziell heißt es, man arbeite an neuen Wegen, um Spotify beim Fahren zu nutzen.

Anzeige
Anzeige

Mit Car Thing hatte Spotify im April dieses Jahres eine eigene Hardware-Lösung für Musik-Streaming im Auto vorgestellt. Das Gerät verfügt über ein Touch-Display und einen Drehregler für die Auswahl von Liedern. Das Gerät ist derzeit allerdings nur in den USA verfügbar und kostet knapp 80 US-Dollar.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige